TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2017, 14:57   #1 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Daumen hoch ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

ZhiYun-Tech: Crane-M
Universeller Brushless Gimball für Kamera, Smartphone und Aktioncamera
2017-06-27 // FaKK-AsRock Usertest
Neues von ZhiYun-Tech: Der Crane-M – Ist er der Sony Alpha gewachsen? Nach dem Test der handlichen Smooth 3 wird nun ein größeres Geschütz aufgefahren: Mit dem Crane-M schlägt ZhiYun-Tech die Brücke zwischen Smartphone, Action-Kamera, Digicam und Systemkamera. Smooth 3 oder Crane-M? - das ist jetzt die Frage!
Video:

Lieferumfang

Der Lieferumfang umfasst neben dem Gimbal auch ein Akkuladegerät, eine größere Transporttasche sowie Zubehör für Action-Kamera und Smartphones. Für einen reibungslosen Einstieg sorgt ein gut bebildertes Manual.


Technische Daten
  • Größe: 154 x 144 x337mm
  • Gewicht: 740g (gemessen)
  • Stromversorgung: 2x 26650 Li-Ion Akku mit jeweils 4600mAh (bei 3.7V)
  • Ladegerät: bis zu 2x Micro-USB 1.2A
  • (Stromversorgung und Steuerung des angebrachten Gerätes via optionalem Kabel möglich)
  • Laufzeit: 12h bis zu 18h (Herstellerangabe, abhängig von Funktionsanwendung und Stabilisierungsgrad)
  • 1/4" Gewindeanschluss für die Stativmontage
  • Wasserdicht und Spritzwasserdicht: Nein
Arbeitsbereiche:
  • Roll, Tilt- und Pan-Abdeckungsbereich: unbegrenzt (Geräteabhängig)
  • 4-Wege Joystick für stufenlose Steuerung aller Achsen
  • PTZ Settings – Programmierung aller Achsen und deren Geschwindigkeit
  • Bis zu 0.01° Genauigkeit innerhalb 0.25ms
Geeignete Geräte:
  • Smartphones bis 6" Bildschirmdiagonale (plus Rand)
  • Kameras und Action-Kameras bis (BxH) 130x100 mm und 1/4" Gewindeanschluss für die Stativmontage
  • 125 bis 650++ Gramm Nutzlast
Smartphones:
iPhone 7 und iPhone 7 Plus (und Vorgänger), Samsung S8 und Note Serie,Vivo Huawel,Oppo, etc.
Action Kameras:
GoPro hero 5, GoPro hero4 und Vorgänger, Xiaomi YI,SONY X3000R,HDE-AS50R etc.
Sony Kameras:
RX100, HX60, HX90, w830, wx350, RX1R, RX100 etc
Alpha 5000, 5100, 6000 6300 6500 Serien,
Apha 7 Serie: 7S, 7R, 7II etc.
Canon
Power Shot Serie
EOS Serie
Nikon
COOL PIX Serie
Panasonic
Lumix Serie



Konnektivität:
  • Bluetooth-App für Android ab 4.4 ("ZhiYun-Assistant") ZY Play derzeit im BETA Statium
  • Bluetooth-App für Apple iPhone iPod Touch und iPad ab iOS 9
  • Micro-USB für den PC-Anschluss
  • Software sowohl für Microsoft Windows ab XP, als auch Apple MAC OSX


Verarbeitung
Wie von ZhiYun-Tech bereits gewohnt ist der Crane-M ebenfalls erstklassig verarbeitet und besteht aus Aluminiumteilen im matten Schwarz. Die Arme sind ebenfalls sehr massiv ausgeführt und verbiegen sich bei Belastung nicht. Die Auflagefläche ist gummiert, um die angebrachten Geräten vor dem Verrutschen zu sichern.


Handling
Für den Transport muss der Griff des Gerätes demontiert werden. Die 1/4" Halteschraube wird in ein für den Transport vorgesehenes Gewinde auf der Hatleplatte geschraubt und die Arme in ihre Ausgangsstellung gestellt. FÜr den Einsatz muss das Gerät dementsprechend jedes mal zusammengesetzt und austariert werden, was aufgrund der vielen einstellbaren Achsen etwas Zeit in Anspruch nimmt.


Durch den großen Strombedarf der Motren (6A Peak) hat Zhi-Yun dem Crane -M zwei große Akkus spendiert, die in einem externen Ladegerät geladen werden. Das Aufladen geschieht besonders schnell, wenn man zwei Micro-USB Ladegeräte parallel anschließt, was einen maximalen ladestrom von 2x 1.2A = 2.4A ermöglicht.


Das Ladegerät lässt sich auch mit nur einem Akku betrieben und balanced unterschiedliche Spannungsniveaus der Akkuzellen selbständig aus. Zwei LEDs zeigen den Ladezustand (ladend/voll) an.


Zum Austarieren stehen insgesamt 4 Achsen zur Verfügung. Jede Achse wird mithilfe einer massiven Aluminiumschraube fixiert und ist gegen das Herausfallen des jeweiligen Arms bzw. Trägers gesichert. Das Austarieren sollte optimaler weise von Innen nach Außen geschehen, wobei das Gerät ggf. im Vorhinein in die richtige Position gefahren werden muss. Kann das Gerät erst nach Ausrichtung der Grundplatte befestigt werden? Nein: Hier wurde mitgededacht und der Hebel kann durch Herausziehen 45° Schritten versetzt werden, klasse:

Achtung: Wird der innere Arm zu weit hinausgezogen, kann sich die mittlere Achse ggf. nicht mehr vollständig um 360° drehen. Weitere Aspekte und Tipps werden im Video vorgestellt. Aufgrund des hohen Gewichts sollte man sich sehr bedacht bewegen, damit die Arme im ausgefahrenen Zustand nicht gegeneinander kommen.
Für ein angenehmeres Tragen über einen längeren Zeitraum sollte der Griff mit passendem Zubehör verlängert werden, um mit beiden Händen geführt zu werden.

Nach dem Start befindet sich das Gerät im Following-Mode, das heißt, dass nur die vertikale Ausrichtung mithilfe des 4-Wege-Joysticks gesteuert werden kann. Die horizontale Pan-Achse richtet sich automatisch zur Position der Steuerungselemente aus.
Durch einmaligen Druck der Funktionstaste kann in den Locking-Mode geschaltet werden. Nun kann Mithilfe des Joysticks auch die horizontale Ausrichtung verändert werden, wobei der Horizont waagerecht gehalten wird. Außerdem: Egal wie man sich nun bewegt, die Ausrichtung bleibt immer in derselben Himmelsrichtung. Durch doppelten Druck auf die Funktionstaste kann in den Pan-Mode geschaltet werden. Hier kann nur der Horizont an der Roll-Achse gekippt werden, mithilfe des Joysticks lassen sich +- 45° ansteuern.
Natürlich sind Tilt- und Roll-Achse vertauscht, wenn man ein Gerät im 90° Winkel auf der Platte montieren (muss). Leider lässt sich diese Konfiguration bisher nicht einstellen, sodass man mit der Joystick-Steuerung begrenzt ist.
Bewegungen lassen sich sehr genau steuern, wenn das Gerät entweder auf einem Stativ steht oder über das Smartphone gesteuert wird.

Die Blaue Status-LED zeigt den Akkuladezustand in 25%-Schritten oder den aktuellen Modus an.
  • Blaue LED blinkt 4 Mal: Akku / 75%-100% aufgeladen
  • Blaue LED blinkt 3 Mal: Akku / 50%-75% Restkapazität
  • Blaue LED blinkt 2 Mal: Akku / 25%-50% Restkapazität
  • Blaue LED blinkt schnell: Akku / 0%-25% bitte Akku demnächst aufladen


Bluetooth App
Derzeit ist nur eine Vorab-Version für Android verfügbar. Laut ZhiYun Tech ist die Einführung einer neuen App im Juli geplant. Dann wird es an dieser Stelle ein Update geben.
** Update 2017-07-29: Die aktuelle Android BETA App ist unter diesem Link erreichbar **

Mithilfe der Herstellereigenen App kann der Smooth 3 kabellos ferngesteuert werden bzw. fernsteuern. Mit diesem Konzept lässt sich der Funktionsumfang deutlich erweitern! Im ersten Szenario kann das eingesetzte Gerät mithilfe der Funktionstasten bedient werden. Zu den Funktionen, die über die Hardwaretasten zählen das Wechseln zwischen Front-und Rückkamera, zwischen Foto- und Videomodus, das Ändern der Belichtung, Brennweite und der ISO-Empfindlichkeit. Im zweiten Szenario kann das verbundene Gerät die Ausrichtung des Smooth 3 steuern. Funktionen wie Objektverfolgung und die Aufnahme von 360°-Kugelpanoramen ist damit denkbar. Für Zeitraffer bietet es sich ebenfalls an, indem sich der Smooth 3 sehr langsam bewegt.
Auf Apple iOS-Geräten wird nach ZY Play im iTunes Store gesucht, im Google Playstore (derzeit) nach dem ZhiYun-Assistant. Die App ist gleichermaßen für Tablets und Smartphones nutzbar, wobei auf die jeweiligen Mindestanforderungen geachtet werden muss.

Nach dem Starten der App muss die Verbindung unter "connection" hergestellt werden. Ein Pairing der Geräte ist dabei nicht notwendig, da sich Bluetooth nicht abschalten lässt kann sich prinzipiell jeder, der das System kennt, mit dem Smooth 3 verbinden.
Nach der Verbindung wird auf dem Hauptbildschirm der aktuelle Akkuladezustand und Modus angezeigt. Drunter sind die aktuellen Ausrichtungswerte im Raum zu sehen, wodurch die Funktion des Smooth 3 überprüft werden kann.

im Funktionsmenü kann zwischen Fernsteuerung und Kamera-App gewählt werden. Die Update-Funktion war während des Reviews noch nicht freigeschaltet - Updates sollen am Computer durchgeführt werden.
Spoiler:




Unter Settings kann die Geschwindigkeit der Ausgleichsbewegungen gesteuert werden, wodurch sich die Dynamik der Aufnahmen steuern lässt. Möchte man beispielsweise langsamere Kamerafahrten aufnehmen, so lässt sich die Geschwindigkeit der einzelnen Achsen heruntersetzen. Sollte der Horizont nicht ganz Waagerecht sein, so können hier ebenfalls Anpassungen vorgenommen werden. Zu guter Letzt lässt sich die Steuerungsrichtung des Joysticks umdrehen, was je nach persönlicher Vorliebe eine sehr sinnvolle Option ist!
Spoiler:




Unter Control kann oben zwischen den drei Modi umgeschaltet werden. Die Steuerungssymbole zeigen derzeit aber teilweise mehr Freiheitsgrad an, als tatsächlich zur Verfügung stehen. Vermutlich wird dieser Umstand in der finalen Version gefixt.
Oben rechts lässt sich die Stabilisierung komplett an- und abschalten. Dies ist eine sinnvolle Option, falls man die Ausrichtung des Gerätes anpassen. Mit der Schaltfläche Restore kann der Smooth 3 schnell wieder in seinen Ausgangszustand gefahren werden. Mit Backwards lässt sich die Ausrichtung im Follow-Me Modus um 180° um die Pan-Achse drehen. Natürlich macht es wenig Sinn, die Steadycam mit dem Eingesetzten Gerät zu steuern. Mithilfe des 3/4" Anschluss an der Unterseite kann das Gerät auf einem Stativ oder Halter montiert werden, um es dann aus einiger Entfernung zu steuern.


Um die Smartphonefunktionen steuern zu können, muss man die in der App integrierte Kamera-Funktion nutzen. Im Vergleich zur smartphoneeigenen App bietet sie weniger Ausstattung, dafür aber einen relativ hohen Grad der manuellen Anpassung. Mit den Schaltflächen auf der linken Seite gelangt man in die Einstellungen, kann den Objektverfolgungsmodus einschalten, dazwischen Front-und Hauptkamera wechseln, die ISO bzw. HDR Einstellung anpassen und die LED-beleuchtung steuern. Auf der rechten Seite befindet sich der Umschalter zwischen Foto- und Videomodus, sowie die Auslösetaste.


Die Videofunktion bietet eine eigene (digitale) Stabilisierungsfunktion. Die Displayhelligkeit und GPS-Tags lassen sich ebenfalls aktivieren. Die Funktion Audio-Control ist derzeit noch ohne Funktion. Da sich der Handgriff aber verlängern bzw. erweitern lässt, ist die Steuerung per Audiobefehle aus einiger Entfernung sicherlich eine gute Idee.
Spoiler:




Die maximale Videoauflösung beträgt derzeit 1080p bei 30fps. Für höhere Werte muss die Kameraeigene App benutzt werden (Samsungs aktuelle Geräte lassen 4k für Drittanbeiterapps wohl generell nicht zu). Der im Manual versprochene Modus zur automatischen Aufnahme von Panoramen fehlt derzeit ebenfalls noch in der Android-App. Allerdings ließ sich die Smartphoneeigene Funktion gut damit kombinieren.


Unter Tutorials und Tips gibt es derzeit leider nur chinesischen Content.



PC-Software

Nach Anschluss der Steadycam an den Computer wird der Speicher mit den Windows-Treibern automatisch eingebunden. Auf der Herstellerseite kann das Verbindungstool heruntergeladen werden. Trotz der kleinen Dateigröße nimmt die Übertragung aus Asien doch einiges an Zeit in Anspruch, daher habe ich die Dateien hier auf einem schnelleren Server zur Verfügung gestellt.

Anschließend muss das Gerät gestartet werden, um eine Verbindung herstellen zu können. Mit dem PC Tool "ZhiYun Gimbal Tools" lassen sich nun ebenfalls die Einstellungen ändern, eine Kalibrierung durchführen oder das Firmware-Upgrade manuell anstoßen.
Spoiler:




Das Kalibrieren mit der PC Software erfordert eine dauerhafte Verbindung über USB. In der Software wird die korrekte Ausrichtung des Gimbals mithilfe von zwei technischen Zeichnungen anstelle eines Fotos beschrieben, was die Prozedur deutlich vereinfacht.




Zubehör
Als optionales Zubehör bietet der Hersteller:
  • Das USB Verbindungskabel als Smartphone-Ladekabel oder Kamerasteuerungskabel.
  • Eine lenkstangenähnliche Halterung, die unter die Steadycam geschraubt wird und ein Handling mit (und die Gewichtsverteilung auf) zwei Händen verteilt ermöglicht.
  • Eine Bluetooth-Fernbedienung, mit der das Gerät auch ohne Smartphone aus der Ferne gesteuert werden kann. Vor allen Dingen kann diese auch an der Halterungserweiterung wahlweise links oder rechts befestigt werden.
Außerdem lassen sich noch sinnvoll kombinieren:
  • Stativ
  • Teleskopstange
  • Smartphone-Linsen

Vergleich zum Smooth 3

Die bürstenlosen Elektromotoren fallen etwas Größer aus als beim kleinen Bruder, insgesamt ist das Gerät merklich solider ausgeführt, da das zulässige Gesamtgewicht von 260g auf 650g steigt. Dies schlägt sich ebenfalls im Gerätegewicht nieder: im Vergleich zum Smooth 3 (460g) bringt der größere Bruder 740g auf die Waage.

  • Leergewicht mit Akkus
    • Smooth 3 522g
    • Crane-M 866g
  • Ready-To-Use Gewicht mit Samsung Galaxy Note
    • Smooth 3696g
    • Crane-M 1068g
  • Gesamtgewicht Sony A7 + 24mm Prime
    • Crane-M 1678g



In Sachen Universalität muss sich der Smooth 3 jedoch deutlich geschlagen geben: Der Crane-M kann sämtliche Geräte mit ¼" Anschluss aufnehmen, die innerhalb der Größen und Gewichtsspezifikationen bleiben. Mithilfe eines beigelegten Klemmbackenadapters können Smartphones und kleinere Geräte wie vom Smooth 3 gewohnt montiert werden. Aktion Kameras im runden oder würfelförmigen Design (GoPro Hero 5 Session?) können über den beiliegenden Anschlussadapter problemlos montiert werden - bei Geräten kleiner als 5,5cm ist dies aufgrund des Klemmbackenabstandes beim Smooth 3 nicht möglich. Außerdem können dickere Geräte diesen leicht aus seinem Gleichgewicht bringen, da nur eine Achsen-Kalibrierung möglich ist. Beim Crane-M können jetzt 5 Achsen verstellt werden, was das Austarieren der Geräte aufwändiger aber universeller macht. Aus diesem Grund geht ein Punkt an den Smooth 3 für seine schnelle Einsatzbereitschaft, und ein Punkt an den Crane-M für seine Anpassbarkeit.
Zumindest bei der Verwendung großer Smartphones hat der Smooth 3 seine Nase weiterhin vorn: Er fasst auch große Geräte ohne Mühe, da sich seine Klemmbacken weiter öffnen lassen. Der Crane-M erreicht bei 8cm Breite (Samsung Galaxy Note) bereits seine Grenze! Zu guter Letzt bleibt noch die Akkulaufzeit zu nennen, die der Crane-M auf Kosten des höheren Gewichtes zwar gewinnt, beim Smooth 3 aber dennoch mehr als ausreichend dimensioniert ist.

Eine weitere Zusatzfunktion des Crane-M ist die Möglichkeit, Sony Alpha und Panasonic Kameras über ein Micro-USB Kabel zu steuern. Damit wird das Problem umgangen, dass Bluetooth bei Kameras nicht sehr weit verbreitet ist – bei Sony Alpha Kameras wäre immerhin noch eine stromhungrige Wlan-Verbindung denkbar, allerdings ohne Video-unterstützung …
Das entsprechende Micro-USB Kabel liegt dem Gerät leider nicht bei, eine erfolgreiche Verbindung konnte aber mit Hilfe eines OGT-Adapters aufgebaut werden.

Stabilisierungsleistung - Sony A7 Test

Die Stabilisierungsleistung ist spürbar höher als beim Smooth 3. Leichte Geräte werden deutlich kräftiger stabilisiert. Da es keine harten Anschläge gibt, wechselt der Gimbal auch nicht selbständig zwischen Lanscape- und Portrait Mode.
Mit einem Body-Gewicht von grob 600g überschreitet ein Sony A7*-Setup das empfohlene Gesamtgewicht deutlich. Aufgrund der Größe und Gewichtsverteilung gibt es deutliche Probleme zu überwinden!
Mein 24mm und 50mm Festbrennweitensetup bringt stattliche 812g auf die Waage, was bei guter Zentrierung aber grundsätzlich benutzbar bleibt. Testweise wurde auch ein 12mm Ultraweitwinkelsetup mit 1082g installiert, was ebenfalls funktionierte. Allerdings macht sich die größere Massenträgheit durch ein unruhigeres Bild bemerkbar, beim Gehen übertragen sich die Schwingungen sichtbar auf das Filmmaterial - stärker, je länger die Brennweite. Beispiele dafür werden im Video gezeigt. Daher eignet sich dieses Setup vor allen Dingen für den stationären Betrieb auf einem Stativ. Mit der App gelangen so auch bei 100mm angenehme Schwenks, ohne die Aufnahme zu verwackeln!


Wesentliche Einschränkungen ergeben sich durch die Größe und der Gewichtsverteilung des Kamera-Setups. So lassen sich E-Mount Objektive häufig nicht verwenden, da der Schwerpunkt zu weit vorne sitzen würde. Ausnahmen bilden sehr leichte Festbrennweiten und Plastikbomber, die ich bisher noch nicht selber ausprobieren konnte. Das nachfolgende Bild verdeutlicht das Problem in der Standard-Ausrichtung


Leider hilft auch das Umdrehen um 90° nicht weiter, da der Schwerpunkt weiterhin dezentriert ist. Auch schmale Objektive können so nicht benutzt werden.



Schließlich fündig geworden: Sony A-Mount und Fremdhersteller-Objektive lassen sich verwenden, wenn der Anschlussadapter einen eigenen Stativanschluss besitzt. Leider ist nun die Kameraausrichtung 90° zur Bedienoberfläche versetzt, was im Follow-me Modus nachteilig ist. Übrigens müssen sich die Arme genau in dieser Anordnung befinden - Ist die Kamera nach links statt wie hier abgebildet nach rechts ausgerichtet, so kann der Schwerpunkt nicht mehr austariert werden da der Kamerabody die Arme berührt (Sony A7 mit LA-EA3 und Sigma 24mm f2.8 ).


Als Adapter habe ich mich für den Sony LA-EA3 entschieden, da er rund 60g leichter ist als die Autofokusvariante (LA-EA4). Auf den Autofokus kann man beim Filmen verzichten. Außerdem spart man so etwa 10mm Höhe ein und gewinnt etwas mehr Bewegungsfreiheit, wie folgende Bilder zeigen (Sony A7 mit LA-EA4 und Minolta 50mm 1.4):


Das Display kann in dieser Ausrichtung nur schlecht betrachtet werden. Leider bietet Sony (noch) keinen Film-Modus über WLAN an. (Die Sony PlayMemories App ist aber für Fotografie sehr brauchbar!).


Hier wird deutlich, warum der niedrigere LA-EA3 von Vorteil ist: er schränkt die Roll-Achse nicht


Mehr als +50° Tilt sind nicht drin, da sich die Arme sonst berühren würden.



Anhang
Geteste Objektive
Es passen alle schmalen Festbrennweiten zwischen 16mm und 50mm an den Sony LA EA3 Adapter, es wurden explizit getestet:
24mm f2.8
50mm f1.4
100mm f2.8 (nur auf Unendlichkeitsstellung)

Zoom- und außenfokussierte Objektive müssen bei Änderung der Brennweite nachjustiert werden!
Sigma 12-24mm f4.5-f5.6

Achtung: Bei Überschreitung des empfohlenen Belastungsgewichtes kann das Gerät Schaden nehmen. Zwar sind die Arme durchaus für solche Belastungen ausgelegt, die Befestigungsschrauben könnten jedoch durchrutschen.

Zuordnung der 5 Stabilisierungsachsen
Roll-Achse stabilisiert das Kippen des Horizontes
Tilt-Achse (Pitch) stabilisiert das Rauf- und Runterschauen
Pan-Achse (Yaw) stabilisiert das nach links und rechts Schauen
X- und Y-Achse werden nur durch eine 5-Wege Stabilisierung ausgeglichen und spielen für Fotografie eine größere Rolle.

[Quelle: Sony]

Fazit:
Die Entscheidung zwischen Smooth 3 und Crane-M ist schwieriger als Gedacht. Zwar ist der Crane-M das universellere Stabilisierungssystem, das geringe Gewicht und die schnelle Einsatzbereitschaft des Smooth 3 ist aber nicht zu verachten! Folgende Empfehlung lässt sich bedenkenlos geben:
Smartphonebenutzer greifen zum "smarten" Smooth 3 mit der etwas größeren Smartphone-Klammerhaltung, während Benutzer kleiner (APS-C) Kompaktkameras bedenkenlos zum universellen Crane-M greifen können. Dieser kann notfalls auch mit einer Sony A7 verwendet werden, für den regelmäßigen Einsatz ist aber ein größeres Stabilisierungssystem zu empfehlen.


Vorteile:
Sehr gute Verarbeitung und Produktqualität
Beeindruckende Stabilisierungsleistung für Geräte bis 650g - größere Geräte möglich!
Gut umgesetztes Konzept mit großem Funktionsumfang und universeller Gerätehalterung
Lange Akkulaufzeit und keine Betriebsgeräusche bei guter Kalibrierung
Gutes Handbuch
Transporttasche im Lieferumfang
Derzeit (noch) Schwächen bei Android-App (Beta-Status)

Weitere Informationen
Internet-Auftritt (International)
Deutsche Website
Downloads

Bezugsquellen
Amazon.de

Geändert von Fakk-asrock (23.08.2017 um 10:12 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (31.08.2017)
Alt 30.07.2017, 13:06   #2 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Ausprobiert:
Sony A7 mit einem Sigma 12-24mm am LA-EA3 Adapter auf dem Crane-M. Mit knapp 1100g überschreitet das Setup das empfohlene Tragewicht deutlich. Bei Schritten spiegelt sich die Massenträgheit im Zittern des Bildes wieder, Kamerafahrten durch Handbewegungen sind aber dennoch möglich. Fazit: Schwerer als 700-800g sollte man nicht auffahren, wenn man sich dynmisch bewegen möchte


Geändert von Fakk-asrock (02.08.2017 um 12:32 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (31.08.2017)
Alt 02.08.2017, 12:05   #3 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

ZY Play Android Version 1.7.1.5 wurde veröffentlicht. Neuerungen sind u.A. vordefinierte Parametersets und ein Joystick für die Fernsteuerung. Download hier.



Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (31.08.2017)
Alt 12.08.2017, 16:13   #4 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

ZY Play Version 1.7.1.9(25) ist mitterweile online. Es wurde eine Steuerungsoption für Sony/Pansonic-Kameras in der App integriert, allerdings erkennt die Kamera den Crane-M noch nicht zwecks Fernsteuerung.

Beim Start wird jetzt nach einer GPS Aktivierung gefragt (auf Chinesisch).

Download hier.

Geändert von Fakk-asrock (13.08.2017 um 10:11 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 09:38   #5 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Das Kalibirieren wird aktuell nur über die PC Software unterstützt, dazu habe ich einen Absatz hinzugefügt. Die PC-Software wurde auf Version 1.3.1 geupdatet und steht hier zur Verfügung.
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (31.08.2017)
Alt 31.08.2017, 22:00   #6 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.543

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Was passiert eigentlich wenn man auf das Ding eine VideoCam drauf setzt die eh schon eine Stabilisierung hat ?

wird das dann noch besser oder eher schlechter ?
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2017, 08:57   #7 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Ich denke das hängt ein bisschen von der Verwendungsart ab, leider hat meine Kamera keine Stabilisierung. Für Stative wird ja das Abschalten empfohlen.

Generell wird das Bild noch ruhiger mit aktivierter Kamerainterner Stabilisierung, da der Gimbal ja nur 3 Achsen ausgleicht können bei supoptimaler Haltung (aufrecht) die Schwingungen durch Schritte übertragen werden. Wenn das benötigt wird deutet das aber eher darauf hin, dass der Gimbal schlecht ausgependelt wurde oder zu viel Gewicht tragen muss.

Nachteilig kann es mit Bildstabi aber auch zu Problemen kommen, gerade bei weitwinkligen Objektiven führt die Verschiebung der Lichtachse zum Kippen der Abbildung.

Zusammenfassend:
Weitwinkel: deaktivieren / kontraproduktiv
Normal-Brennweiten: wird nicht benötigt
Tele-Brennweiten: Kann das Bild verbessern.

---------- Post hinzugefügt 09:02 ---------- Vorheriger Post von at 09:05 ----------


Erste Bilder eines neuen gimbal sind bei bhphotovide.com aufgetaucht, der voraussichtlich ab 1. November 2017 auf den Markt kommen wird. Es handelt sich um den "ZhiYun-Tech Crane-2", dem der Hersteller ein (noch unbekanntes) brandneues Feature eingebaut hat. Vermutlich hat es mit dem großen Dreh-knopf an der Seite zu Tun und erste Deutungsversuche gehen in Richtung Follow-Fokus. Dabei ließe sich wahlweise der Fokus oder auch die Brennweite des Objektives ferngesteueuert ändern, indem ein kleiner untersetzter Elektroantrieb am Objektiv montiert wird. Technsiche Daten sind derzeit noch nicht bekannt (außer, dass es bis zu 3.2KG trägt!), eine Produktvorstellung vermute ich ende Semptember/anfang Oktober.
Der Menü-Knopf und das LCD-Display scheinen eine Konfiguration des Gerätes ohne Anschluss an PC oder Smartphone zu ermöglichen (vermtl. lassen sich darauf Akkustand, Bewegunsgeschwdindigkeiten und -Stärke und eventuell auch Bewegugnsvektoren ablesen/einstellen).


Geändert von Fakk-asrock (01.09.2017 um 13:42 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (03.09.2017)
Alt 01.09.2017, 23:54   #8 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Zugegeben, die Namensgebung macht es etwas schwierig, die Geräte auseinander zu halten (und nach Infos zu suchen... Und nicht das falsche Produkt zu erwischen ), daher vorab nochmal eine Übersicht der unterschiedlichen crane Modelle und ihrer Besonderheiten:

ZhiYun Crane M - kleinere Version für bis zu 800g
ZhiYun Z1 Crane - ursprüngliche Version für DSLR Kameras
ZhiYun Crane v2 - upgedatete Version mit neuem Joystick
ZhiYun Crane 2 - neuste Version mit Follow Focus


Diese Follow Focus wurde mittlerweile bestätigt. Der Preis wird vrsl bei rund 750 Euro liegen. Das Gerät besitzt drei kleinere Li-Ion Akkus und kann dank der höheren Spannung schwerere Geräte aufnehmen. Die akku Laufzeit wird vermutlich keine 12++ Stunden mehr betragen, dafür ist aber wieder ein akku Ladegerät beiliegend.
Die tragetasche wird das Gerät wieder komplett aufnehmen können, sodass es schneller Einsatzbereit ist und nicht erst zusammen gesetzt werden muss.





https://m.youtube.com/watch?feature=share&v=9vqi1Qwq3a0
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Robert (03.09.2017)
Alt 03.09.2017, 20:28   #9 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.543

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

ich befürchte ich muss mir irgendwann auch son teil holen und das mal mit der Video cam ausprobieren. Die wiegt 704 g welches brauch ich da ?
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 21:34   #10 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Crane m, crane, crane v2 oder crane 2 sind passend Preise aufsteigend.

Geändert von Fakk-asrock (06.09.2017 um 11:01 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 16:56   #11 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Es gibt weitere Neuigkeiten zum neuen Crane 2 Gimbal:
Die Fokussierung wird mithilfe eines Kameraanschlusses bewerkstelligt, d.h. das Objektiv benötigt einen entsprechenden Motor zur Fokussierung. Leider bieten derzeit nur Canon Apparate eine umfangreiche Fernsteuerung, Sony lässt maximal die Brennweite bei Motorzoom-Objektiven ändern. Die Panasonic GH5 kann ebenfalls fokussiert werden. Eine Aufstellung der steuerbaren Funktionen:



Die Akkulaufzeit soll doch wieder hoch ausfallen (18 Stunden), außerdem soll die Wechselplatte kompatible zum Manfrotto System sein. Wie vermutet lassen sich wohl die Einstellungen mithilfe des Displays und dem Scrollrad on-the-fly ändern.

Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 14:40   #12 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.452

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: ZhiYun-Tech Crane-M Brushless Gimbal [Video Inside]

Über den Canon DR-E6 DC power connector können Canon Kameras direkt mit Strom versorgt werden. Der Crane 2 besitzt dafür eine Schnittstelle gegenüber des neuen Einstellrades, über das 8V und bis zu 1A Ladestrom zur Verfügung gestellt werden.
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brushless gimbal, crane-m, steadycam, zhiyun-tech


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Lesertest] ZhiYun-Tech Smooth 3 Brushless Gimbal [Video Inside] Fakk-asrock Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User 6 13.08.2017 10:12
[News] Emperor: High-Tech Gamer Stuhl ab 40.000 US-Dollar - Video TweakPC Newsbot News 5 08.12.2009 17:58
Half-Life 2 - Tech Demo Video Hawk Grafikkarten und Displays allgemein 7 22.09.2003 10:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:49 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved