TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2017, 14:53   #1 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.487

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Daumen runter Dell Precision M5510 Workstation

Dell: Precision 5510
Potentes und portables Notebook
2016-12-24 // FaKK-AsRock Usertest
Nach 6 Jahren musste einmal ein Nachfolger für das betagte mobile Rechengerät her. Leider währte dieses nur kurz ....

Technische Daten

  • Intel i7 6820HQ, 4 Kerne bzw. 8 Threads auf 2.70 GHz. Max. Turbo-Taktfrequenz 3.60 GHz
  • Grafik: NVIDIA Quadro M1000M, 2GB, HDMI
  • M.2 256GB S29NNXAGC49972
  • DDR4 SDRAM SODIMM MTA16ATF2G64HZ – 16GB
  • 15.6", 3840x2160 4k Display mit Multi-Touchscreen, (schwere Glasabdeckung)
  • Intel WiFi 8260NGW 802.11a/​b/​g/​n/​ac (Leider nur DualBand 2x2, TriBand 3x3 gibt es seit der 6300AGN nicht mehr!)
  • 2TB HDD (selbst nachgerüstet, passendes Anschlusskabel separat bestellt)
  • LTE Model war seinerzeit leider noch nicht bestellbar
  • Cardreader: SD/​SDHC/​SDXC
  • Akku: Li-Ionen, 3 Zellen, 56Wh, ca. 3-5h Arbeitszeit
  • Gewicht: 1.80kg
  • beleuchtete Tastatur
  • Herstellergarantie: ein Jahr (Vor-Ort, kein Einschicken!)
  • Anschlüsse: 2x USB-A 3.0, 1x Thunderbolt / USB 3.1
Lieferumfang
Der Lieferumfang ist äußerst minimalistisch. Es lag lediglich das Netzteil mit im Karton und ein GB-LAN-Adapter. Ein späteres Austauschgerät besaß noch das Windows 10 Betriebssystem auf einem USB-Stick (Ich hatte noch Windows 7 geordert).

Design und Verarbeitung
Das Design gefällt durch seine Schlichtheit, die an Apple-Produkte erinnert. Das Metallgehäuse macht einen überaus wertigen Eindruck, es ist aber nur microkratzerresistent und die Kühlrippen auf der Unterseite verbiegen potentiell schnell.
Die Innenseite besteht aus echtem Carbon mit matt gummiertem Überzug. Vermutlich rüttelt diese Eigenschaft noch einmal heftig am Preis .

Benutzung / Test
Das 4k Display nur in Verbindung mit Touch zu bekommen, ist aber zu empfehlen. Schon nach kurzer Zeit habe ich mich dabei erwischt, wie ich auch bei anderen Geräte die "Abkürzung" mit dem Zeigefinger nehmen wollte. Das Manövrieren der Maus zum gewünschten Klick-Butten erscheint einem direkt mühselig im Vergleich! Außerdem: Brillante Bildschirm-Farben! Leider aber nach 2 Wochen: Hintergrundbeleuchtung kaputt. Damit begann eine ca. 6-monatige Odyssee mit dem Dell-Service.
Die beiden Lüfter laufen angenehm leise und der Klang und die maximale Lautstärke der Mini-Lautsprecher ist in Ordnung.
Die Tastatur ist leider etwas zu spartanisch ausgefallen, gerade die Pfeiltasten machen keinen Spaß. Angesichts der Größe von 15" ist das nicht nachvollziehbar. Leider besitzt es nur lausige 2 USB Ports und kommt man mit einer HDMI Schnittstelle nicht aus benötigt man die extra USB 3.1 Dockingstation (mit MiniDisplayport, VGA). Stromversorgung, HDMI und USB-Port liegen so dicht beieinander, dass sie sich bei gemeinsamer Nutzung schnell ins Gehege kommen.


Voreilhaft ist allerdings, dass man das Gerät problemlos öffnen kann und Komponenten wie Ram-Speicher, Akku und Festplatte/SSD problemlos wechseln kann.


Innen ist das Gerät sehr übersichtlich aufgebaut. Die Komponenten sind gut zu erreichen, zu reinigen oder zu erweitern. Die später notwendige Komplettmigration in ein neues Gehäuse war ohne Probleme zu bewerkstelligen.


Die Akkulaufzeit ohne Funknutzung beträgt maximal 5h, mit WLAN sind gute 3h möglich. Um das Gerät auch unterwegs an unterschiedlichen Beamern etc. nutzen zu können, sind zwangsweise Adapter auf VGA und DVI notwendig. Aus diesem Grund muss eine passende Dockingstation zwangsweise mit angeschafft werden. (Kostenpunkt 200-300€ extra). Da das von Dell empfohlene USB 3.1 Dock nicht verfügbar war, gab es nur eine USB 3.0 Variante (Dell Dock D3100) mit schlechterer Leistung: Die Grafikausgabe war in Auflösung und Bildwiederholzahl limitiert und eine gesonderte Stromversorgung musste permanent angeschlossen werden. Günstige Alternativen für Unterwegs gibt es von Anker und Silverstone.

Die neue SSD NVME stellte mich vor unlösbare Probleme: Eine Windowsinstallation ist nur nach Treiberinjektion möglich (Windows 7 Wiederherstellungsmedium lag nicht bei). BackUp Programme unterstützen die Festplattenschnittstelle ebenfalls nicht - natürlich merkt man das erst, wenn es einmal zu spät ist.
Die Leistung der SSD ist natürlich beeindruckend:


Dell-Support
Im Laufe eines Jahres hatte ich unterschiedliche Probleme und musste teilweise mit dem DELL Support kämpfen, um sie in den Griff zu bekommen:
- Touchpad verklemmt sich gelegentlich.
- Einige Tasten der Tastatur quietschen beim Betätigen.
- Ausfall der Hintergrundbeleuchtung
- Bluescreens im Ruhezustand (Memory_Management)

Der Dell-Support baute daraufhin (Vorort) neue Displays ein (mehrfach), was jeweils neue Problemehervorbrachte (Jedes Mal etwas schlimmer):
Das Gerät befand sich in einem desaströsen Zustand. U. A.
- Lose Schellen
- Kratzer, abgeknickte Kabel, fehlende Schrauben ...
- Abgebrochene Abdeckung
- Vergriesgnaddelte SSD Wärmeleitmatte
- Beschädigung am Metallgehäuse
- Blockierte USB-Ports
- Verbogene Kühlrippe
- Stromversorgung wurde vergessen einzubauen - daher Gerät nicht funktionsfähig

Zum Schluss bekam ich ein neues Gerät zugesand, mit dem ich den Umbau selber vornehmen konnte. Dafür hatte ich bereits Kontakt mit dem englischsprachigen Teil der Unternehmenshirachie.
2016-04-14 bis 2016-11-05 in Bildern:


Eine Defekte Hintergrundbeleuchtung war der Grund für die allererste Reklamation.


DELL Display-Software sorgt für merkwürdige Bildstörungen.


Probleme mit der Grafikkarte.


Diese Halterung sitzt auf "halb 8".


Fehlender Stromversorgungsanschluss.


Fehlende Befestigungsschrauben.


Kaputte Wärmeleitmatte.

Gebrochene Abdeckung.


Nach einer Reparatur passte hier kein USB-Stecker mehr rein.


gebrochener Metallrahmen um den USB 3-Port.

Fazit

Das Werde ich nicht vergessen: Der Moment, an dem ich das Netzkabel ins Leere gesteckt habe! Insgesamt hat mich der Kontakt mit dem Support gute 40h gekostet, inkl. zahlreicher Windows Neuinstallationen und -einrichtungen. Dafür gab es zumindest eine Entschuldigung vom DELL-Support.
Mit der Leistung des Gerätes war ich durchaus zufrieden. Bekannte, die das Gerät in anderen Ausstattungen erworben haben, hatten keine solche Hardwareprobleme zu berichten. Angesichts der beschränkten Schnittstellen ist es aber schlussendlich nicht für mich geeignet gewesen.

Schlankes Design
Anständige Ausstattung und Leistung
Austauschbare und erreichbare Komponenten
Hardwarequalität
Aufwendige Betriebssysteminstallation mit Treiberinjektion
sehr begrenzte Schnittstellen
Preis-Leistung
Dell Vorort-Support hat mehrfach gründlich versagt
USB 3.1 Dockingstation nicht verfügbar
Herstellerseite (Treiberdownloads) umständlich - Probleme beim Downlaod des Wiederherstellungsmediums.
Probleme mit DELL-Software (Displayfarbsteuerung) nach Windows 10 Upgrade

Bezugsquellen
Amazon.com

Geändert von Fakk-asrock (10.08.2017 um 23:43 Uhr)
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
5 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (09.08.2017), hoyy (09.08.2017), JaRaFi (11.08.2017), MisterSchue (10.08.2017), poiu (09.08.2017)
Alt 10.08.2017, 22:53   #2 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 09.02.2017
Ort: Allgäu
Beiträge: 31

heike befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

ich hab noch zwei 6400, seit jahren laufen die beiden problemlos.
heike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 23:01   #3 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Orionarm
Beiträge: 2.684

poiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Meinst du das Dell Inspiron 6400

Ich bin ja eher Thinkpad Sektion, T23, T400, X200t, X230t, T520....

die neuen sind eher sogar immer schlechter geworden, alleine wenn ich das X200t vs x230t Vergleiche von T440, 450.. sprechen wir nicht

Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!
"Am Anfang war das Nichts. Und das ist dann explodiert."
poiu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 23:07   #4 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Erkelenz
Beiträge: 7.512

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Zitat:
die neuen sind eher sogar immer schlechter geworden, alleine wenn ich das X200t vs x230t Vergleiche von T440, 450.. sprechen wir nicht
Jups, da hat Lenovo leider wirklich stark nach gelassen.

Hab hier ein L530 und hatte auf der Arbeit ein L540. Mal abgesehen von der Hardware, die eben kann was Sie kann, war das drumherum nicht so der Brüller. Das Gehäuse war nicht wirklich stabil und gerade bei den L540ern waren die Dinger oft am Bildschirm bei den Schanieren kaputt, weil das Plastik gebrochen ist.

Problemeatisch sind da auch analog die L und T Serien der 540er/440er. Ab den 60er Modellen wird es aber wieder deutlich besser.

Diese Erfahrungen kann ich auch aus einem nicht kleinen Unternehmen heraus bestätigen. Aber da scheint Lenovo gerade tatsächlich wieder auf einem besseren Weg zu sein.

@Fakk: Der Mitarbeiter, welcher bei dir an dem Gerät die Reperaturen gemacht hat, war dieser direkt von Dell oder von einem Subunternehmen?
Lenovo setzt da fast nur auf Subunternehmen und da hat man verdammt oft faule Schafe dabei.

Main:
MSI Z170A GAMING PRO|Intel Core i7 6700k|AMD RX VEGA 64
|AMD Radeon Pro Duo |AMD Radeon Fury X|Samsung 950 Pro NVMe M2 256 GB|Cougar Panzer Max|LEPA G1600 1600W

Server:
ASUS Z6PE-D18|Intel Xeon X5670|Intel Xeon X5670|96GB RAM Hynix DDR3 1333 RDIMM ECC|HP P410 1GB FBWC


In Bau - AMD Dragon Platform:
ASUS M3A79-T Deluxe|AMD Phenom II X4 940BE|Scythe Mugen 2 Rev. B|ATI Radeon HD480X2|ATI Radeon HD4870X2|CoolerMaster HAF932
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 23:21   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Orionarm
Beiträge: 2.684

poiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Igitt L Müll das zählt doch nichtmal als Thinkpad

die neuen P50/P51 sollen wieder besser sein aber das ist workstation = unbbezahlbar bzw ich sehe nicht ein dafür soviel zu zahlen

Die T560 sollen wirklich besser sein, aber ich hab da auch keine lust herumzu experimentieren.

bei T440 oder T450 hab ich aus IT kreisen gehört das die denn Müll ensorgt und vorgänger bei Lenovo geordert haben xD

Subunternehmen oh ja da gibt es starke unterschiede im TP Forum wird sogar empfohlen das an 1-2 einzuschicken die das wirklich gut machen weil Lokal manchmal Horror
poiu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 23:30   #6 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Erkelenz
Beiträge: 7.512

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Ich finde die L Serie eigentlich gar nicht so schlecht. Klar, da muss man bei der Qualität ein paar Abstriche machen, aber die kosten auch mal deutlich weniger. Das L540 war Müll, die L560 sind wieder okay. Vom L570 kann ich bald mal berichten

Die T450 liefern wir zum Teil sogar noch aus, weil Kunde so will ^^
Da haben die den gleichen Müll noch wie die L540/550.

In meinem alten Unternehmen hatten wir ein paar Mal Subunternehmer für Lenovo da. Mal war es perfekt. Das andere mal lief einfach alles daneben. Ich frag mich auch noch immer, wieso die bei nem Fan Error das Mainboard getauscht haben (Ein Vermutung aber hab ich ^^).
Wir tauschen bei uns mittlerweile aber selber die Hardware. Sind da von Lenovo für zertifiziert. Gibt ja auch für die erbrachte Dienstleistung von denen Kohle und spart Ärger ^^
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 23:42   #7 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Ort: L/A
Beiträge: 5.487

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Zitat:
Zitat von heike Beitrag anzeigen
ich hab noch zwei 6400, seit jahren laufen die beiden problemlos.
Na, ich hab das absolute Montagsmodell erwischt - ist klar! Den Rest hat der kompetente PC Doktor dann zerstört . An sich war das Gerät nicht so schlecht, auch mit der Echtcarbonauflage.
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 00:38   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Ort: Orionarm
Beiträge: 2.684

poiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Menschpoiu ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Dell Precision M5510 Workstation

Subunternehmen halt die kein plan haben aber das Zertifikat aus dem Kaugummi Automaten gezogen haben.

Der verantwortliche Techniker müsste eigentlich mit einem C64 verprügelt werden

@Profi Overclocker

irgendwie kauf ich mir denn neuen Schrott dann lieber doch nicht und nimm zum spielen den alten xD kostet mich weniger aber gut bin da Privatperson und kein unternehmen.

Akteull rüste ich mal die Wochen ein T400 mit CPU auf die dafür nicht vorgesehen ist, aber das ist eher wieder so freak Zeug wie das andere was ich mache
poiu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dell Precision M6500 - 6700/800 Chabrol Notebooks, Laptops, PDAs, Handy usw. 0 08.04.2015 01:43
[News] Dell Precision M3800: Mobile Workstation mit 3200 x 1800 Pixeln TweakPC Newsbot News 0 25.07.2013 18:06
Workstation für Grafik / 3d Design = Dell / Alienware etc? cyberguardian Kaufberatung 13 16.09.2006 12:48
Dell Precision will kein Bildsignal von sich geben ! un_titled CPUs und Mainboards allgemein 0 25.06.2006 17:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:12 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved