TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Linux bzw. Non-MS & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 04.05.2016, 08:27   #1 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 544

Caramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Guten Morgen!

Kennt sich hier jemand mit Wine aus?

Ich bin letztes Jahr auf LinuxMint (Cinnamon x64) umgestiegen, da Windows XP nicht mehr aktuell ist und ich mit den neueren Windowsen aus diversen Gründen nichts zu tun haben will.

Bisher habe ich die paar Sachen, für die ich Windows leider noch benötige, mit VirtualBox gemacht, auch weil es aus irgendwelchen Paketabhängigkeiten letztes Jahr nicht möglich war, den nVidia-Treiber und Wine gleichzeitig zu installieren (bei der Installation des einen wurde das andere entfernt), aber das ist jetzt kein Problem mehr: Alles läuft auf Anhieb, sogar der Modellflugsimulator (EasyFly 4 SE), nur bei VideoReDo (v4.21) gibt es ein Problem, wenn ich ein Video (DVB-Aufnahme) öffnen will:

Dann kommt "Unable to initialize the video display" und das Video wird nicht geöffnet. Auch wenn die "YUV Beschleunigung" deaktiviert ist (habe ich dann deaktiviert gelassen).

Erst wenn ich in den Einstellungen unter "Abspielgeräte" den "Video-Treiber" auf "deaktivieren" stelle, kann ich es öffnen, aber dann habe ich keine Vorschau: Wie soll ich die Aufnahme dann entkommerzialisieren (die Werbepausen entfernen)?

Einstellmöglichkeiten bei "Video-Treiber": DirectX, VMR7, VMR9, EVR und deaktivieren - Ich habe alle versucht: Außer eben bei "deaktivieren" kommt obige Fehlermeldung.

Dabei nutze ich VideoReDo noch am meisten von den Windows-Programmen. - Leider konnte ich dafür keine brauchbare Alternative unter Linux (besonders bzgl. HDTV) finden.

Da man bei Wine auch DLLs von Windows importieren kann, könnte ich mir vorstellen, dass darin die Lösung liegt: Nur welche DLL? - Alle kann man ja nicht auf einen Rutsch importieren, alá "Hier hast du das Windows-Verzeichnis, hol dir das, was du brauchst.", sondern müsste das für jede einzeln machen. - Das sind schätzungsweise an die hundert Stück.

Es geht nur um diese blöde Vorschau. Ansonsten läuft VideoReDo problemlos und schnell. Wenn es dort die Möglichkeit gäbe, auf Software-Rendering zu stellen, gäbe es dieses Problem wahrscheinlich gar nicht. Von der Geschwindigkeit her würde das locker reichen.

Weiß jemand Rat, oder wo ich danach suchen kann?

Google war leider keine Hilfe: Die Lösungen, die ich dort gefunden habe, gingen alle in Richtung "YUV Acceleration" deaktivieren und/oder anderer Videorenderer, aber das funktioniert bei mir ja nicht.

Gruß,

Andreas
Phenom II X6 1055T, GeForce GT 720, Asus M3N78-EM, 2x4 GB DDR2-800.
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 11:55   #2 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 544

Caramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Hmm, Linux ist hier wohl nicht so geläufig. Schade. Dann werde ich mich mal bei linuxmintuseres.de anmelden und dort fragen. - Falls es eine Lösung gibt, werde ich sie hier posten.

Btw: Das ist der Modellflug-Simulator:

https://drive.google.com/file/d/0B1g...w?usp=drivesdk

https://drive.google.com/file/d/0B1g...w?usp=drivesdk

Damals unter Windows aufgezeichnet. Mit der free von Fraps (max 30s), deshalb aufgeteilt.

Zum Start: Einfach Gas geben, wäre ja langweilig. Außerdem kann man so sehen, wie das Modell hinter dem Busch her rollt. Eine Art Bluebox-Technik.

Eigentlich wollte ich dann wieder auf dem Weg landen, habe aber den richtigen Anflugwinkel nicht hinbekommen und deshalb die Punktlandung gemacht.

Allen ein schönes WE.
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 14:52   #3 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 3.514

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Ich hätte da einen anderen Lösungsansatz ein Schnittprogramm welches nativ unter Linux läuft.

Eine kleine List gibt es z.B. hier:

https://wiki.ubuntuusers.de/Videobearbeitung/
Meine Facebookseite mit div. Inhalten rund um das Thema Hardware aber auch mit bebilderten Anleitungen zum aufrüsten etc.

https://www.facebook.com/PCWaibel

Anregungen oder Kommentare? Immer her damit.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Caramon2 (12.05.2016)
Alt 12.05.2016, 23:02   #4 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 544

Caramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Danke, werde ich mir mal ansehen. Außer AVIdemux (das nutze ich schon seit fast 10 Jahren zum recoden) kenne ich meisten nicht.

Wobei die der Beschreibung nach keine Alternative sind:

Ich nutze VideoReDo ausschließlich zum schneiden: D. h. ich öffne die Aufnahme, schneide Anfang und Ende passend und entferne die Werbung. Das speichere ich, wobei die Videospur und die Audiospur meiner Wahl kopiert werden, also kein Recoding. - Mir geht es erst mal nur darum, die Werbung schnell loszuwerden.

Also nichts mit mehreren Spuren, Überblendungen, Effekten, usw. Einfach nur öffnen, zuschneiden, speichern, fertig.

Bis 2010 habe ich dafür ProjectX genutzt, da ich nur SD-Aufnahmen hatte. Dann habe ich einen neuen Receiver gekauft, der auch HD aufnehmen kann, was ProjectX nicht unterstützt. So bin ich nach längerer Suche zu VideoReDo gekommen. Es war das einzige, was ich finden konnte, was mit HD-Aufnahmen klar kam.

Prinzipiell könnte ich das auch komplett mit AVIdemux machen, da die Version 2.6 endlich auch mit HD-Aufnahmen klar kommt und die Streams auch kopieren kann, das Problem dabei ist nur, dass es die Aufnahme beim öffnen erst vollständig scannt. Und grade bei HD-Aufnahmen (ca. 15-20 GB) dauert das ewig, da USB2, also max. 30 MB/s. Und dann kann ich erst anfangen zu schneiden. Das speichern muss ja nochmal über USB gequetscht werden, da die Aufnahme nicht in den Datenträger-Cache passt.

Gruß,

Andreas
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 14:57   #5 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 3.514

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Hast du schon PiTiVi probiert was genau zu deiner Beschreibung passt?
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2016, 00:07   #6 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 544

Caramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCaramon2 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Linux: Mit Wine kein Vorschaubild bei VideoReDo

Zitat:
Zitat von Tweak-IT Beitrag anzeigen
Hast du schon PiTiVi probiert was genau zu deiner Beschreibung passt?
Ich habe momentan wenig Zeit und bin noch nicht dazu gekommen. Ich habe es mir aber gerade mal angesehen: Ich blicke da nicht durch. Zuerst muss man ein Projekt erstellen, dann kann man ein Video importieren, dort aber nicht mal bildgenau navigieren, wie man schneidet, kapiere ich nicht und wenn ich es speichern will, wird als Dateiendung .xges vorgegeben, es lässt sich auch nichts anderes auswählen und das ist dann nur 3 KB groß. Also offenbar nur das Projekt.

Ah, mit Projekt/Erstellen kann ich das Video speichern. Es wird aber auf jeden Fall recodet. Kopieren gibt es dort nicht. Und wenn ich dort das Fornat einstelle, was es sowieso hat (MPEG-PS, MPEG2, MP2) kommt:

---
Beim Versuch, Ihr Projekt zu erstellen trat ein Fehler auf. Möglicherweise wäre es hilfreich, unseren Problemlösungs-Leitfaden zu lesen oder einen Fehler zu melden. Lesen Sie die Details unterhalb für einige grundlegende Informationen, die Ihnen beim Identifizieren des Problems eventuell hilfreich sein könnten.
---

Also das ist es definitiv nicht. Und die anderen sehen eben auch stark nach Bearbeitung aus, aber nicht so, als könnten sie die Streams auch kopieren.

Fonktionieren würden von den dort aufgeführten Programmen: ProjectX, aber nur SD und es speichert Bild und Ton getrennt, muss in einem 2. Schritt also erst wieder zusammen kopiert werden, DVBcut, aber auch nur SD und es scannt die Aufnahme vorher vollständig und eben AVIdemux, was seit der 2.6 mit SD und HD klar kommt, aber auch vorher die komplette Aufnahme scannt. Bei einem SD-Spielfilm sind das um 4 Min., bei HD ungefähr das dreifache.

Da ich Windows endgültig los werden wollte (Boah, was hat mich dieser elende Dreck schon geärgert, seit dem ich vor ca. einem Jahr mit Linux Mint angefangen bin!) und sowieso fast nur SD aufnehme (Wann kommt im ÖR schon mal was interessantes?), benutze ich momentan AVIdemux zum schneiden. Dummerweise spielt mein Sat-Receiver das dann nicht synchron ab. - D. h. zuerst ist es synchron, aber nach einer halben Stunde ist der Ton schon min. eine halbe Sekunde daneben. Also kopiere ich es dann mit VideoReDo (ist ja schon geschnitten, also brauche ich kein Vorschaubild) auf die USB-Platte. Das kostet mich nur ein paar Klicks mehr, aber keine Zeit:

- Ich nehme es auf einen Stick auf.

- Dann schneide ich es auf den PC.

- Und von dort kopiere ich es dann auf die USB-Platte (das Video-Archiv) und die eSATA-Platte (die Sicherung des Video-Archivs). Ob jetzt per Dateimanager oder VideoReDo ist dabei egal.

Das ist zwar nicht optimal, aber meine z. Zt. beste Möglichkeit.

Dabei hängt es doch nur an diesem blöden Vorschaufenster: Wieso kann VideoReDo das nicht initialisieren? Total bekloppt. Alles andere, selbst die 3D Modellflugsimulatoren, läuft auf Anhieb.
Caramon2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
linux, videoredo, vorschaubild, wine


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Wine 1.8: Linux kann ab sofort auch Windows 10 TweakPC Newsbot News 0 23.12.2015 10:32
[News] EU finanziert The Witcher 3 Add-on Blood and Wine mit TweakPC Newsbot News 0 20.08.2015 14:49
[News] Ab Kazaa Version 1.5 kein Linux Support mehr TweakPC Newsbot News Archiv 0 08.09.2008 02:32
Frage zu VMWare und Wine monze Linux bzw. Non-MS & Programme 5 09.10.2007 14:41
Wine 0.9.9 veröffentlicht TweakPC: News News 0 07.03.2006 15:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:24 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved