TweakPC


Test: Grand Theft Auto V (GTA V) (2/6)

GTA V für den PC: Story

Der Plot von GTA V ist bereits lange bekannt, denn das Spiel ist schon seit anderthalb Jahren für Consolen erhältlich. Dennoch gibt es viele PC-Spieler, die es wohlweislich vermieden haben, sich mit der Story auseinander zu setzen. Insofern werden wir an dieser Stelle nicht spoilern, sondern die Handlung nur grob umreißen. Eine detaillierte Schilderung der Story wäre in diesem Rahmen auch nicht machbar, denn alleine die Haupt-Story, die aus 77 Einzelmissionen besteht, birgt rund 30 Stunden Spielspaß. Immer wieder stellt sie den Spieler vor die Entscheidung, auf welche Art und Weise eine Mission durchgeführt werden soll, was sich dann auf den Handlungsverlauf auswirkt.

Die Handlung in GTA V ist grundsätzlich fragmentiert zwischen den drei Protagonisten Franklin, Michael und Trevor. Unter diesen drei Charakteren kann der Spieler im Spiel hin- und herschalten, meist nach Gutdünken, manchmal aber auch notwendigerweise. Manche Missionen können von jedem Charakter erledigt werden, die meisten sind jedoch spezifisch von einem der Protagonisten zu erfüllen. Einige Missionen, nämlich die größeren und ganz großen Coups, auf die der Handlungsstrang immer wieder hinführt, werden von allen Dreien gemeinsam erledigt. Jeder Protagonist hat seine eigenen Charakterzüge und seinen Background, was GTA V sehr abwechslungsreich macht.

Franklin, den wir im Spiel als erstes kennen lernen, ist ein kleines Licht aus prekären Verhältnissen (Working Poor), das zu Beginn des Spiels wegen Michael seinen Job bei einem zwielichtigen Autohändler verliert. So treffen die beiden eher zufällig aufeinander. Michael ist ein gutsituierter ehemaliger Räuber, der vom Vorruhestand im Zeugenschutzprogramm unausgelastet seiner Familie auf die Nerven geht und seine Familie ihm. Michael rutscht aus Versehen, aufgrund eines folgenschweren Irrtums, wieder in die Kriminalität hinein und nimmt dabei den arbeitslosen Frischling Franklin unter seine Fittiche. Für Franklin ist der Beginn seiner kriminellen Karriere mit Michael (Franklin war schon früher mit dem Gesetz in Konflikt geraten) eine Gelegenheit, um die Arbeitslosigkeit zu kompensieren. Als Dritter im Bunde gesellt sich dann etwas später noch Trevor hinzu. Trevor ist ein brutaler Psychopath, Meth-Produzent und alter Weggefährte von Michael, wähnt diesen allerdings seit 10 Jahren für tot. Als er erfährt, dass Michael putzmunter unter anderem Namen in Los Santos lebt, macht sich der Redneck Trevor wutentbrannt aus dem amerikanischen Heartland auf den Weg in die große Stadt. Schließlich schuldet Michael ihm noch einen Beuteanteil von einst und vor allem eine Erklärung.

d4622035dc6107f10bd1f1b5cd2110b0.jpg 76ecec914ed7468982dfd5e014c5537d.jpg
(Franklin meets Michael; Trevor auf dem Weg zu Michael)

Im Rahmen dieser sich ergebenden Zweckgemeinschaft bewegt sich die Story von GTA V und wird weiter gesponnen. Zusätzliche, allerdings unspielbare Sidekicks treten auf den Plan und ziehen das Trio immer weiter in den Strudel der Kriminalität hinein. Andere Nebencharaktere sind lustig bis hilfreich und vermitteln einen Eindruck der Milieus, aus denen Trevor, Michael und Franklin stammen und in denen sie sich bewegen. Immer wieder gilt es für das Trio, größere Coups durchzuführen, die die drei Protagonisten vorher ausbaldowern. Dafür müssen in kleineren Missionen aber erst die Voraussetzungen geschaffen werden, indem etwa Fahrzeuge und Ausrüstung beschafft oder Fähigkeiten erworben werden. Jeder der drei Protagonisten hat dabei aber auch sein ganz individuelles Bündel an Problemen mit sich herumzuschleppen. Michael wird von Ermittlungsbehörden erpresst, Trevor sitzen die Triaden im Nacken und Franklin muss sich des Gangster-Rivalen namens "Stretch" erwehren.

3beb5ac5cbee0943c49f356a7b42a9b9.jpg
(Michael bekommt Druck vom FIB)

Mit dem Erwerb von Fähigkeiten knüpft GTA V wieder an GTA:SA an, geht dabei aber nicht so streng zu Werke. Während einst in GTA:SA mitunter die Nerven des Spielers im Fitness-Studio oder in Flug- oder Fahrschule strapaziert wurden, so ist GTA V nachsichtiger und erfordert beim Fähigkeitserwerb sowohl zeitlich als auch inhaltlich weniger Aufwand. Auch ist die Spielwelt von GTA V nicht mehr so extrem weit gefasst wie in GTA:SA, was äußert langwierige Fahrten durch die Pampa erspart. Trotzdem gilt es auch in GTA V mitunter, längere Wegstrecken zwischen Stadt und Land zurückzulegen, was einige Minuten in Anspruch nehmen kann. Außer Fähigkeiten können in GTA V nun auch wieder Immobilen erworben werden und zahlreiche Fahrzeuge in diversen Garagen gesichert werden.

Von GTA IV erbt GTA V hingegen das lebendige Stadtleben, an dem partizipiert werden kann. Neben großen und kleinen Missionen der Haupt-Story gibt es wieder zwei Arten von Nebenmissionen: Charakterspezifische und Zufällige. Erstere sind auf der Übersichtskarte verzeichnet und können gezielt angesteuert werden. Letztere ergeben sich im Vorbeifahren oder per Mail oder SMS auf dem Handy. Auch das Freizeitangebot wie z.B. Sport, Gastronomie, Unterhaltung, Shopping und Prostitution finden wir in GTA V wieder.

5c2002783f6e3fd39f445f0df4b659dc.jpg
(Großer Spaß: Fahrten in Riesenrad und Achterbahn)

Die drei Protagonisten sind in GTA V zudem unterschiedlich ausführlich gezeichnet. Trevors Umfeld ist am vielfältigsten, sein Charakter am detailliertesten ausgestaltet. Das geht so weit, dass im Spiel sogar Michael während einer Autofahrt Trevor unverschämter weise als Hipster bezeichnet - ein Protagonist charakterisiert den Anderen. Ständig überrascht Trevor auf seine verrückte Art mit neuen Marotten sowie Spleens und sorgt damit für viel Abwechslung. Dafür sorgt auch der latente Zwist mit Michael, der im späteren Handlungsverlauf noch an Bedeutung gewinnt. Michaels Charakterentwicklung hingegen bleibt, nachdem er relativ zu Beginn des Spiels von Frau und Kindern verlassen wird, zunächst recht blass. Bis dahin sind die Eskapaden seiner Frau (geht fremd) und vor allem seiner beiden Kinder (Sohn ein fauler Taugenichts, Tochter strebt eine Karriere im Show-Geschäft an) äußerst amüsant. Am schwächsten schneidet Franklin ab, der sich recht früh von seinem prekären Umfeld abnabelt und von da an weitgehend im sozial luftleeren Raum agiert - abgesehen von Vierbeiner Chop und natürlich von Michael und Trevor. Erst recht spät im Spiel kommt er auf seinen alten Kumpel Lamar zurück und entschuldigt sich für sein Verhalten und seine Abnabelung. Das mag durchaus auch daran liegen, dass Rockstar eine mehr oder weniger direkte Kopie von "CJ" aus GTA:SA gescheut hat. Die große Lücke in Franklins Charakterzeichnung scheint der Tatsache geschuldet, dass bereits in GTA:SA so gut wie alles thematisiert wurde, was zu einem unterprivilegierten Dunkelhäutigen in den USA zu sagen wäre.

eff19ad368bbea873e100ba095451c0c.jpg
(In der Grove Street: Bist das du das, CJ?)

Das mag klingen wie Negativkritik, ist aber nicht als solche gemeint. Das Spiel profitiert enorm von der Diversität der drei Protagonisten und lässt dem Spieler durch die Nebenmissionen genug Raum für eine individuelle Gestaltung des Spiels. Auch Reminiszenzen an GTA:SA und GTA IV sind in GTA V enthalten: Beim Brainstorming über potenzielle Helfer wird ein Osteuropäer in Liberty City erwähnt, um den es aber ruhig geworden sei - klar, die Rede ist von Niko Bellic. Und ein Drogen-Deal wird in der Grove Street abgewickelt, direkt neben Carl Johnsons Bleibe - ist der davor lümmelnde Typ etwa der gute alte "CJ"? - Wir haben es nicht erfahren, denn der Deal ging schief, wir wurden in eine wilde Schießerei verwickelt und mussten uns schnell aus dem Staub machen; keine Zeit für Smalltalk in der Hood.

Unter dem Strich vereint GTA V also die besten Story-Elemente der beiden Vorgängerspiele, knüpft an diese an, vermeidet dabei jedoch deren Schwächen (etwa Spielwelt zu ausladend in GTA:SA und zu beengt in GTA IV). Den Plot auf drei Protagonisten aufzuteilen ist gewagt, aber unter dem Strich sehr gut gelungen. Und die Auswahlmöglichkeiten bei der Plot-Gestaltung sorgen zudem für einen recht hohen Wiederspielwert; bereits abgeschlossene Missionen können auch einzeln via Menü wieder aufgerufen werden, lassen dann allerdings einiges an Vorlauf missen.

Zurück: GTA V | Weiter: Gameplay
Inhaltsverzeichnis:
[1] GTA V
[2] Story
[3] Gameplay


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved