TweakPC


Behringer Digital Monitor Speaker MS20 und Monitor Speaker MS16

/Testberichte/

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   

Einleitung

Wir hatten am Anfang des Jahres bereits Lautsprecher der Firma Behringer vorgestellt. Namentlich handelte es sich um die Digital Monitor Speaker MS40. Wir wollten in unseren ersten Lautsprechertests absichtlich nicht zu den "typischen" Marken greifen, und auch im nun folgenden Test bleiben wir bei der Mark Behringer - immerhin hatte die MS40 uns sehr gut gefallen.

Da es mit der MS20 auch eine kleine Schwester der MS40 gibt und die MS40 eventuell dem ein oder anderen zu groß ist, war es fast nur logisch, dass wir uns auch die MS20 anhören würden. Außerdem haben wir dieses Mal noch ei weiteres Lautsprecherpaar von Behringer mit im Test, die MS16. Es handelt sich dabei um die kleinste Variante aus der Reihe der Multimedia-Lautsprecher von Behringer, welche sich auch etwas von den größeren Versionen unterscheidet. Aber dazu kommen wir im Test.

Digital Monitor Speakers MS20

Die Ausstattung

Bei der "Digital Monitor Speakers MS20" handelt es sich, wie bei der MS40, um digitale Nahfeldmonitore. Überhaupt trifft der Begriff "kleine Schwester" bei der MS20 perfekt zu. Denn die MS20 ist lediglich die etwas kleinere und leistungsschwächere Version der MS40, alle Features und Funktionen sind hingegen identisch.

Integriert ist in der MS20 ein Verstärker mit 2 x 10 Watt, während es bei der MS40 2 x 20 Watt sind - was nebenbei erwähnt auch die Namen erklärt. Der Digital-Analog-Wandler mit 24 Bit/192 kHz ist auch bei der MS20 zu finden.

Auch die Anschlüsse und deren Möglichkeiten entsprechen exakt derer der MS40. Zwei analoge Eingänge sind als Stereoklinke 3,5mm (Line 1) und Cinch (Line 2) ausgeführt, digital stehen ein optischer und ein koaxialer Eingang zur Verfügung. Die digitalen Eingänge sind nicht gleichzeitig nutzbar, ein Schalter auf der Rückseite wählt, welcher Eingang genutzt werden soll. Vorderseitig ist an der rechten Box noch ein Kopfhöreranschluss zu finden, welcher bei Verwendung die Lautsprecher stumm schaltet (Auto-Mute).

Wie gesagt, das kennen Sie alles bereits von der MS40. Das gilt auch für die Regler an der Front des rechten Lautsprechers. Hier gibt es "Bass", "Treble", "Volume Line1/Digital" und "Volume Line 2". Die beiden analogen Eingänge können also auch bei der MS20 gleichzeitig genutzt oder mit einer digitalen Quelle gemischt werden.

Mit 23,9 x 15,4 x 18,7 cm (Höhe x Breite x Tiefe) ist die MS20 etwas kleiner als die MS40. Sie wiegt auch weniger, kommt aber immerhin noch auf 3,7 Kilogramm (rechts) und 2,05 Kilogramm (links). Der Gewichtsunterschied kommt daher, dass in dem rechten Lautsprecher die Elektronik untergebracht ist.

Sie sehen schon, die Unterschiede zwischen der MS20 und MS40 wird es (neben der Größe) wohl hauptsächlich nur im Klang geben. Bevor wir darauf eingehen, schauen wir uns aber die MS16 an.

 

Inhalt: Behringer Digital Monitor Speaker MS20 und Monitor Speaker MS16
[4] Klang MS16
[5] Fazit

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved