TweakPC


Kolink Continuum 1500W mit Platinum Effizienz im Test (10/10)

Fazit

Das Kolink Continuum 1500W ist für uns eine absolut positive Überraschung. Wir hatten von dem Modell, das mit 299 Euro (bei Caseking) zu den absolut günstigsten seiner Klasse gehört, eigentlich keinen so soliden Durchmarsch durch unseren Test erwartet. In der Regel sparen die Hersteller wenn es darum geht den Preis attraktiv zu bekommen an den üblichen Stellen wie Holdup-Time, Ripple-Noise, Effizienz bei Vollast und anderen Punkten ein.

Beim Kolink Continuum 1500W fallen diese "Einsparungen" äußerst gering aus und sind gut ausbalanciert. So fällt selbst die Holdup-Time nur minimal unter den Grenzwert, den in der 1200-1500 Watt Klasse zum Teil deutlich teure Modelle nicht einmal einhalten. Bei den Ripple-Noise Werte, Timing und Housekeeping liefert das Netzteil sogar erstaunlich gut Resultate hin.

In Sachen Effizienz gibt es bei 115 V zwar ein minimales unterschreiten des Platinum-Levels, dafür steht das Continuum 1500W bei 230 V um so besser dar. Von 15-100 % Last liegt die Effizienz über 90%. In der Spitze werden über 94 % erreicht.

Bei niedrigen Lasten unter unter 100 Watt schneidet das Modell als 1500-Watt-Bolide erwartungsgemäß etwas schwächer ab.Einen deutlich Abfall der Effizenz sieht man aber erst unterhalb von 30 Watt wo die Effizienz dann unter 70% sinkt.

Die Spannungsregulation des Kolink Continuum 1500 W ist zwar nicht konstant auf hohem Niveau, aber in der wichtigen 12V Spannung zeigt das Netzteil sehr solide Ergebnisse mit einem Spannungsabfall von weniger als 1,5 %. Bedenkt man dass dieser bis zu 10 % betragen darf, bei einer Abweichung von maximal 5%, dann wird klar wie weit das Kolink hier von den maximalen Toleranzen entfernt ist. Die 3.3 V Spannung schneidet etwas schlechter ab, allerdings ist diese Spannung auch die, die am wenigsten belastet wird. Lasten von mehr als 6A sind hier absolut die Ausnahme.

Die von uns getesteten Schutzschaltungen des Kolink Continuum 1500 W hinterlassen ebenfalls einen soliden Eindruck. Da die 3,3 V Leitung etwas träge reagiert und nur dann auslöst, wenn entsprechend geringe Wiederstände vorhanden sind ist bei so leistungsstarken Netzteilen oft der Fall, so dass sich das Continuum hier in guter Gesellschaft befindet. Absolut perfekte Schutzschaltungen bis hin zur 3,3 V Leitung sind bei Netzteilen leider immer noch eher selten anzutreffen, da sie sehr kostenintensiv sind.

Richtige negative Punkte am Kolink Continuum 1500 W zu finden fällt schwer. Dass der Lüfter mit 2000 UPM laut wird, lässt sich bei der Preis- und Leistungsklasse kaum verhindern und sollte wohl auch die wenigsten Anwender stören, die hier eher im Workstation- und Server-Bereich zu finden sind. Was uns allerdings noch einmal explizit erwähnungsbedürftig erscheint: Im Lieferumfang des Netzteils befindet sich kein C19 Kabel. Ein Solches Kabel kostet etwa 5 Euro und muss separat mitbestellt werden. An dieser Stelle merkt man dann deutlich, dass sich das Kolink Continuum 1500 W mehr an professionelle Anwender richtet, die solche Kabel "herumliegen" haben. Im "normalen" Haushalt findet man diese nämlich nicht.

Bleibt noch ein Schlussfazit zu ziehen und das fällt für uns beim Kolink Continuum 1500 W klar positiv aus. Dieses Netzteil liefert eine wirklich ordentliche Leistung zu einem sehr fairen Preis ab. Wer leistungsstarke 1500 Watt mit hoher Effizienz sucht und dafür wenig Geld ausgeben möchte, der findet im Continuum 1500 W einen guten Partner mit soliden Resultaten in den Messwerten. Diese sind zwar nicht in jedem Bereich auf  höchstem Level, aber insgesamt überzeugend. Mit vielen Anschlüssen und einer hohen Effizienz eignet sich das Modell für viele Einsatzbereiche. Gegenüber deutlich teureren Modellen muss man bei der Garantiezeit, die hier bei immer noch guten 5 Jahren liegt, und der Laustärke ein paar Abstriche machen.

Insgesamt hat sich das Kolink Continuum 1500 W aber definitiv einen Preis-Leistungs-Award verdient, denn günstiger ist ein Netzteil dieser Leistungs- und Effizienzklasse derzeit nicht zu bekommen.

Vorteile

  • Gute Effizienz auf Platinum-Level
  • Ripple-Werte auf gutem Level
  • Holdup-Time und Timing, Housekeeping insgesamt gut
  • Sehr viele Anschlüsse
  • Gute Kühlung
  • Haltbarer Lüfter mit Doppel-Kugellager
  • Sehr attraktiver Preis

Nachteile

  • SCP auf 3,3 V etwas träge
  • Kein C19-Kaltgerätekabel im Lieferumfang

23.12.17 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved