TweakPC


PC Power & Cooling Inc. Silencer 750 QUAD - 750 Watt Netzteil

/Testberichte/Gehäuse

Seiten:| 1 | 2 | 3 |   

PCP&C Silencer 750 Quad (black) 

Sehr leistungsstarkes Netzteil von PC Power & Cooling Inc.

Es ist schon etwas Zeit verstrichen, dass wir ein Netzteil auf dem Prüfstand hatten. Genug Zeit, um nachzuschauen, was sich seit unserem letzten Netzteiltest in diesem Sektor getan hat. Zwar hat man seinerzeit spekuliert, daß zum gegenwärtigem Zeitpunkt wohl 2KW Netzteile der Stand der Dinge sein werden und man seine Stromrechnung kaum bezahlen könne. Zum Glück ist uns dies aber vorerst erspart worden, denn die Hersteller haben schon damals erkannt, dass die Wattangaben auf einem Netzteil nicht das alleinige Kaufargument sind, sondern die Effizienz eines Netzteils eine ebenso wichtige Rolle spielt. 

Genau hier wollen wir jetzt ansetzen, und schauen, wie Effizient die neuen Modelle sind. Unser Augenmerk richtet sich dabei nicht allein auf die Effizienz bei maximaler Auslastung, sondern vielmehr wie gut die Netzteile auch bei normaler Beanspruchung abschneiden. 

Als erstes Netzteil der neueren 80+ Generation wollen wir ihnen das Silencer 750 Quad von der PC Power& Cooling Inc. vorstellen. Herausragende Merkmale des Netzteils sind laut Hersteller neben der eben erwähnten Effizienz von über 80%, sowohl eine SLI als auch eine Crossfire Zertifizierung, und ein sehr leiser Betrieb. Letzteres bewirbt man mit bis zu 90% (10dB) weniger Lautstärke per Watt. Dies trotz nur eines 80mm Lüfters. Darüber hinaus bietet das Netzteil vier PCI-E, sowie 15 Laufwerksanschlüsse, die hinsichtlich Erweiterungsmöglichkeiten kaum Wünsche offen lassen. Die 12 Volt Versorgung wird dabei nur an einer Schiene sichergestellt, die insgesamt 60 Ampere zu liefern vermag.

Das alles klingt sehr vielversprechend, so daß wir im folgenden schauen wollen, wie gut das Netzteil auch in der Praxis abschneidet. Bevor wir es aber unserem Praxistest unterziehen, wollen wir uns noch kurz auf die Optik, die Ausstattung, sowie das Innenleben eingehen.

Optik und Ausstattung

Schlicht mit langer Verkabelung

Was einem zunächst ins Auge fällt, sind die besonders langen Kabeln und vielen Anschlüsse des Silencer 750 Quad, sowie der Umstand, daß es nur einen 80mm Lüfter besitzt. Ansonsten ist der Silencer aber recht schlicht gehalten. Auf eine Eloxierung oder Kabelmanagement hat man hier bewusst verzichtet und den Augenmerk auf die Verarbeitung, Qualität und Erweitbarkeit gerichtet. Die Qualität merkt man schon bei der Verarbeitung des passgenauen Gehäuses, sowie des Lüfters, der trotz seiner Größe von nur 8cm sehr leise ist und selbst unter Last kaum wahrnehmbar ist. Sein sehr leises Laufgeräusch verdankt der Lüfter auch dem Umstand, daß die Lagerung des Rotors über ein besonders laufruhiges Gleitlager bewerkstelligt wird. Das einzige, was man daher wahrnimmt, ist ein leises Luftgeräusch, das dank geringer Luftverwirbelungen kaum wahrnehmbar ist.

 

   

Bei der Verkabelung und der Ausstattung mit Anschlüssen muss man einfach sagen, daß sie bei dem Silencer einfach Top ist. Dank der sehr langen Kabel fühlt sich das Netzteil selbst in einem Big Tower oder Servergehäuse wohl. Hier hat man schlicht genug Auswahl und erweiterungsmöglichkeiten, die keine Wünsche offen lassen.

Ausstattungsübersicht: PCP&C Silencer 750 Quad (black)
Allgemeines
Hersteller PC Power & Cooling inc.

Typ ATX 12V 2.2
Leistung 750 Watt
PFC Active PFC
Kühlung 8 cm Lüfter 
Lautstärke ca.20dB 
Effizienz >83%
SLI/Crossfire Ja
Kabelmanagement Nein
Abmessungen 15,7cm(L)x15cm(W)x8.6cm(H)
Gewicht ca. 2 kg
Anschlüsse

ATX Power x1

12V Power x1

4 Pin x8

Floppy x2

SATA x6

PCIe x4

FAN Monitor x0

12V Power 8Pin x1

Besonderheiten

  • schwarz lackiertes Gehäuse
  • sehr effizient
  • leise Kühlung trotz 80mm Lüfter
  • lange Kabel
 

Dies merkt man schon bei der Anzahl der PCIe Anschlüsse, von denen der Silencer gleich vier zur Verfügung stellt. Zwei davon verfügen über 6 Kontakte und die übrigen zwei über acht, womit das Netzteil bis zu vier Grafikkarten gleichzeitig mit Strom versorgen kann. Daneben atmet es mit sechs SATA-Anschlüssen und acht 4-Pin Molex Steckern auf, womit es genügend Anschlüsse für moderne, als auch ältere Festplatten und optische Laufwerke bietet. Die Anzahl der 4-Pin Moltex Anschlüsse liegt ebenfalls bei sechs Steckern. Sogar auf zwei Floppy Anschlüsse hat man hier nicht verzichtet, obwohl man diese Art der Stecker mittlerweile eher als Auslaufmodell bezeichnen könnte.

 

Einziges Manko, wenn man es so bezeichnen kann, ist vielleicht der Stromversorgungsstecker, der beim Silencer als reiner 24-Pin EPS Anschluss vorliegt. Dies alleine ist zwar noch kein Manko, doch liegt dem Netzteil auch kein EPS zu ATX Adapter bei, so dass Besitzer älterer ATX Boards solch einen Adapter dazukaufen müssten. Bei dem 12V Power Stecker für die CPU setzt man entsprechend der neuen ATX Spezifikation auf die 8 Pin Variante. Allerdings findet man auch noch einen 4-Pin 12V Power Stecker vor, der noch auf älteren Boards zum Einsatz kommt. In dem Zusammenhang erscheint es uns erst recht unlogisch, daß man das Netzteil auch mit solch einem Stecker ausstattet und gleichzeitig vergisst wenigstens ein EPS zu ATX Adapter beizulegen.

 


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved