TweakPC


AMD Radeon RX 490 die erste VGA auf Basis der Vega-Architektur?

Mittwoch, 07. Sep. 2016 10:57 - [tj]

Im Netz geht das Gerücht um, dass die die kommende Radeon RX 490 auf der Vega-Architektur basiert.

Bei Gamenguide.com wird derzeit über die technische Basis der vermeintlichen Radeon RX 490 von AMD spekuliert. Das Interessante dabei: Die grundlegenden Informationen sollen von Marketing Director Chris Hook angedeutet worden sein, sind aber später wieder aus dem Netz verschwunden.

Die Kernaussage der News besteht darin, dass die Radeon RX 490 auf der kommenden Vega-Architektur anstatt - wie bisher vermutet - auf zwei Polaris-GPUs basieren könnte.

Während die Aussage, dass die Radeon RX 490 als Konkurrent zur GeForce GTX 1080 platziert werden könnte, darauf hinweisen würde, dass lediglich eine Vega-GPU verbaut wird, würde die Namensgebung die Karte in der AMD-Tradition aber auch eine Dual-VGA ermöglichen.

Sollte die Radeon RX 490 tatsächlich auf der Vega-Architektur basieren, wäre eigentlich nur denkbar, dass die Karte auf der kleinen Vega-GPU aufbaut. Dies würde sich auch mit der Annahme decken, dass die Radeon RX 490 noch in diesem Jahr erscheinen soll. Die große Vega-GPU wurde von AMD - dort als Enthusiast-Vega bezeichnet - offiziell in das erste Quartal 2017 verschoben.

Völlig unklar ist auch, woher die genannten Leistungsdaten stammen. So wird in der News über eine Leistung von 9.830 GFLOPS spekuliert, was zwischen der GeForce GTX 1080 (8.800 GFLOPS) und der Titan X (11.000 GFLOPS) läge. Tatsächlich würde die genannte Leistung damit aber nicht nur zu einer möglichen Vega-GPU sondern auch zu zwei Polaris-GPUs passen. Zum Vergleich: Die Radeon RX 480 erreicht 5.800 GFLOPS, die Radeon RX 470 kommt auf 4.940 GFLOPS.

Kurzum bleibt also festzuhalten, dass in dem Artikel zwar viel spekuliert wird, die einzelnen Spekulationen aber kaum sinnvoll einzuordnen sind. Sollte der angegebene Leistungswert stimmen, wäre sowohl eine Dual-Polaris-VGA denkbar als auch eine Single-Vega-VGA.

Klar ist aber auch, dass eine Dual-VGA mit zwei Polaris-GPUs, die kaum schneller ist als eine GeForce GTX 1080, marketingtechnisch wohl nur schwer zu bewerben wäre. Hier müsste eine klare Mehrleistung gegenüber Nvidias Single-GPU-Flaggschiff zu verzeichnen sein, um eine Dual-VGA sinnvoll zu positionieren.

Von daher wäre eine Radeon RX 490 auf Basis der kleinen Vega-GPU zum Abschluss des Jahres und eine neue VGA-Serie auf Basis der großen Vega-GPU im Jahr 2017 durchaus denkbar. Dann würde sich allerdings die Frage stellen, inwieweit die große Vega-GPU genügend Mehrleistung gegenüber der kleinen Vega-GPU bringt, um damit eine neue VGA-Serie einzuleiten.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved