TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Netzwerk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 1,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 14.05.2015, 21:43   #1 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Ort: Süd Thüringen
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Nabend Zusammen...

ich war lange nicht mehr hier aber ich hab euch nicht vergessen.
Diesmal hab ich ein WLAN Problem und dazu berichte ich direkt von der Vorher / Nachher Situation.

Ursprünglich sah es bei mir so aus.
ADSL 16000 der Telekom mit etwa 17382 Sync an einer Fritz Box 3270 V3.
Um im Schlafzimmer, am Ende des Hauses (etwa 25m zum Router entfernt) Abends mal nen Film bei Amazon Prime zu gucken kam ein TP-LINK TL-WA850RE Repaeter dort zum Einsatz.
Filme gucken ohne ständigen Buffer Terror klappte 1A. Repeater meldete sich mit 270Mbit bei der Fritz Box an. (WLan N 40Mhz Kanalbreite)


Nun kam eine Veränderung...
Der 16.000er Anschluss wurde zu VDSL 50
Aus der Fritz Box 3270 wurde ein Speedport W724V.
Seitdem ist es aus mit Amazon Instant Video im Schlafzimmer.

Prinzipiell verbinden sich die Repaeter die ich noch habe nur noch mit 20Mhz Kanalbreite im 2,4 Ghz Band mit dem dämlichen Speedport. Dadurch nur theoretische 144Mbit.
Hab schon auf nen großen Netgear mit AC Standard gewechselt. Das 2,4 Ghz Band ist nach wie vor beschränkt im Datendurchsatz und im 5Ghz Band ist die Verbindung instabil.
Streaming ? Keine Chance !

Fritzbox 3270 als Wlan AP am Speedport. Das iss es , dacht ich mir.
Hab das so aufgebaut und es funktionierte, allerdings mit extrem hohen Latenzen, warum auch immer.

Jetzt bin ich etwas ratlos.
Ich würde jetzt
a) richtig geld investieren und auf ne 7490 umrüsten oder
b) nen einfachen Wlan AP von Netgear oder so kaufen und den als WLAN Zugangspunkt benutzen....
c) 30m Lan Kabel durch das Haus ziehen
d) DLAN verwenden
Die Probleme kamen eigentlich erst mit dem Speedport.

Bei meinen Schwiegereltern läuft momentan die Kombination -> Motorola KD Modem -> Fritz Box 3270 und für das Ende vom Haus nen Fritz Repeater.
Läuft seit ewigkeiten tadellos und ohne irgendwelche Probleme.
So sollte das auch hier sein....

Was wäre jetzt die sinnvollste Lösung ?
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2015, 18:16   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Deggendorf
Beiträge: 4.076

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Bei WLAN ist es nunmal oft Glückssache, was mit wem wie gut zusammen funktioniert.
Aus unerfindlichen Gründen wollen bei mir zwei 802.11ac Geräte auch nicht so richtig zusammenarbeiten. 2,4GHz klappt zwar, aber über das 5GHz Band wollen sich die beiden nicht verbinden, egal wie nahe die Geräte zusammen stehen (somit hab ich nur reduzierte Geschwindigkeit)
Naja aber 5GHz kommt bei einer so großen Entfernung und durch Mauern ja sowieso nicht infrage, das ist was für sehr kurze Distanzen.

Wenn es möglich ist wäre selbstverständlich die Lösung mit den 30 Metern LAN Kabel durchs Haus ziehen die beste.
Mit DLAN hab ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht, hat bei mir z.B. Störungen am Soundsystem verursacht. Zudem braucht jeder DLAN Adapter ja auch noch permanent selbst Strom, was noch zu den Stromkosten des Router/APs dazukommt. Also für mich sind die Dinger immer nur ne Notlösung, andere sind damit aber wohl sehr zufrieden.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2015, 21:09   #3 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Ort: Süd Thüringen
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Ich werde ma gucken das ich das ganze nochmal versuchsweise mit der Fritzbox aufbaue.
Haut das nicht hin .... wird ein Kabel verlegt und ein sparsamer Wlan Router ins Schlafzimmer verlegt und dort als AP genutzt.

Komisch ist es dennoch da es ursprünglich ja mal funktioniert hat.
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 10:27   #4 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Wie schauts denn in deiner Gegend mit anderen Wifis, deren Kanalbelegung und Signalstärken aus? - Dein Problem klingt für mich nach Interferenz.
Ich spekuliere jetzt einfach mal, dass in deiner Gegend das 2,4 GHz Band mit Wifis voll ist, also die Kanäle lückenlos belegt sind bzw. sich die Wifis sogar überlappen. Der Speedport schaltet deswegen sicherlich nachbarschaftsfreundlich auf 20 MHz. Da hat die FB halt die Ellbogen ausgefahren.
Die resultierenden 144 MBit/s sind brutto. Was du da netto rausbekommst, steht auf einem ganz anderen Blatt und ist total von den örtlichen Gegebenheiten abhängig. Und mit dem Repeater halbierst du die Nettodatenrate faktisch nochmal. Also wenn du mit dem Speedport netto bei ~35 MBit/s landen würdest, wäre das in Anbetracht der Umstände schon gut.
Naheliegend wäre jetzt meines Erachtens, dass du testweise inkusive Repeater (der Netgear sollte das können?) mal ins 5 GHz Band abwanderst. Also: Speedport Router 5 GHz <-> Netgear 5 GHz Repeater <-> 5 GHz NIC.

LG
| Forenregeln |TweakPC IRC Channel |

Die größte Parallelgesellschaft in Deutschland stellen die Angehörigen des öffentlichen Dienstes dar.
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 13:29   #5 (permalink)
VL
* Forenclown *
 
Benutzerbild von VL
 

Registriert seit: 31.05.2004
Ort: Nordisch by nature
Beiträge: 7.187

VL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Moin, mien Freundin hat da ein ähnliches Problem, seit neustem funktioniert die Facebookapp nicht mehr und die Bandbreite bei ihrem M8 lässt zu wünschen übrig.

Ich selber habe mit meinem Motog keine Probleme im Wlan.

Könnte ein Kanalwechsel was bringen?
Ich habe solange ein Motivationsproblem bis ich ein Zeitproblem habe
VL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 17:31   #6 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Ort: Süd Thüringen
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Hi dr.Cox

in der Tat sieht es so aus das der gesamte 2,4Ghz Bereich von meiner Nachbarschaft gut ausgeleuchtet wird.
Bei mir im Haus ist kein weiteres WLAN vertreten, in den Nachbarhäusern schon.
Da kann man auch Kanalmäßig auswandern (ich bevorzuge ja Kanal 1,6,11) aber spätestens nach einem Tag funkt plötzlich der Nachbar auf dem gleichen Kanal.

Mein Versuch -> Speedport -> Repater im 5Ghz Band war ne echte Hürde.
Der Speedport Sendet mit voller Sendeleistung im 5Ghz Band nur zwischen Kanal 100 und 136.
Da geht es schon los mit meinem Netgear EX6100. Der kann in der "Europa" Einstellung nur 36-64 die 200mW Sendeleistung erlauben.
Stellt man das Ding dann auf "JAPAN" stehen einem zumindestens die Kanäle 100-112 zur Verfügung.

Die Verbindung im 5Ghz Band zwischen den beiden Geräten funktioniert dann. Aber mir nur 36% Signal Qualität wird das ganze Instabil. Der EX6100 verliert einfach zwischendurch die Verbindung zum Speedport.
Im 2,4Ghz Band sind es übrigens 67% Signal Qualität.

Um die Signal Qualität etwas hoch zu treiben hab ich nen Deckel von ner Keksdose quasi als Reflektor richtung Wand zum Schlafzimmer missbraucht.
Das bringt immerhin ein bissle was.

Was ich noch nicht probiert habe:
Meine alte Fritzbox mit 5Ghz Band mit dem Repeater zu verbinden.
Da die olle 3270 mit externen Antennen arbeitet traue ich ihr bessere Ergebnisse zu als mit dem Speedport Wlan.
Wenn dem so ist kann es ja nur vom Speedport kommen das das nicht so recht harmoniert.

MFG
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 11:00   #7 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 1.386

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Moin.

Das Nachbar's WLAN plötzlich auf nem anderen Kanal sendet als gestern ist nicht ungewöhnlich, fast jeder aktuelle Router hat unterstützt die automatische Kanalwahl - wie gut und intelligent dieses Verfahren funktioniert, bleibt aber das Geheimnis eines jeden Herstellers. Letztlich sorgt es immer wieder für Chaos, wie du ja selbst gerade bemerkst...

InSSIDer findet bei mir 16 WLANs im 2,4GHz-Bereich in der Nähe - da kann ich Kanäle wählen, wie ich will, es wird immer zu Interferenzen kommen, ganz egal, was ich einstelle. Blieb für mich also auch nur Wechsel zum 5GHz-Band, da hier nur ein anderes WLAN in der Nähe angezeigt wird. Je nach Bandbreite und Kanalwahl bekomme ich so zumindest innerhalb einer Etage eine stabile und schnelle WLAN-Verbindung hin, eine Etage ober- oder unterhalb ist das 5GHz-Signal aber bereits sehr schwach und instabil - leider eine der Einschränkungen von 5GHz-WLAN, je nach gewählter Bandbreite.

Um das ganze "zukunftssicher" zu gestalten, habe ich folgendes Setup gewählt:
- WLAN an der Fritte (hier steht ne 6360 Cable von UM) _AUS!_
- POE-Injektor von TP-Link kaufen (


)
- PoE-fähigen AccessPoint kaufen und möglichst zentral platzieren (ich habe mich für einen Zyxel NWA-1123AC entschieden):



Für dich wäre also der Weg, ein Netzwerkkabel zu ziehen und an dessen Ende einen eigenen AccessPoint zu installieren, der via PoE mit Strom versorgt wird, der am besten geeignetste - allerdings auch der mit dem meisten baulichen und finanziellen Aufwand.

Auf diesem Weg bist recht flexibel, den AP kannst du beinah beliebig montieren/gegen einen anderen austauschen usw. Und wenn du woanders noch ein WLAN brauchst: Einfach das gleiche nochmal aufsetzen.

Bei Verwendung mehrerer APs macht es dann durchaus Sinn, dass diese "Client-Roaming" beherrschen: Du hast dann nur eine SSID (oder eben eine pro Band, also eine SSID für 2,4GHz und eine für 5GHz) und die Clients wechseln unterbrechungsfrei zwischen den verschiedenen APs hin und her; immer auf den AP, der gerade das stärkste Signal ausstrahlt.

Wenn dir das alle zuviel Aufwand und monetärer Einsatz ist: dLAN tut es hier zur Not auch als Verlängerung, um am Ende einen AP dranzudängeln (wobei hier kein PoE möglich ist).

Viel Erfolg.

Cheers,
Joshua

P.S.:
Das Kanal-Problem wird sich in den nächsten Jahren exponentiell verstärken, da viele Hersteller die 10 Cent sparen wollen und eben keine 5GHz-Chips in ihren Geräten verbauen - selbst in sog. "Business-Notebooks" ist 5GHz-WLAN erst in der preislichen Oberliga Standard, der Rest kommt nach wie vor mit 2,4GHz-Chips in den Handel....
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 23:07   #8 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Ort: Süd Thüringen
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Wlan Wahnsinn mit Speedport W724V

Nabend zusammen ...

ich hab bis letzte Nacht um 1 noch gefummelt weil mir das Thema keine Ruhe gelassen hat.
Angefangen hab ich wie folgt:
Speedport WLAN aus. Fritzbox an Lan 1 an den Speedport.
Fritzbox auf 5Ghz Kanal 100 und versucht mit dem Netgear EX6100 ne Verbindung herzustellen. Dank dieser wahnsinnig innovatiben Firmware auf dem Teil wäre es fast darin geendet das der EX6100 aus dem Fenster geflogen wäre.
Kurz: Was für ein Schrott !

Nach ner gefühlten Stunde fummeln und allen erdenklichen Versuchen ne 5Ghz Verbindung hin zu kriegen, hab ich eingesehen das es einfach nicht möglich ist die beiden Geräte zu koppeln. Entweder wurde nix aus der Verbindung oder sie war instabil.

Also nochmal das ganze auf 2,4 Ghz versucht. Jene 2,4 Ghz samt Kanal 11 wo mit dem Speedport die Link Geschwindingkeit von vorneherein auf 144Mbit stand und nix und trotz 64% Signalstärke nix durch ging.
Zu meiner Überraschung klappte die 2,4er Verbindung recht schnell. 4 Wände später am Ende des Hauses im Schlafzimmer..... meldete der Repater statt 64% Signalstärke satte 100% und er hatte ne 300Mbit Verbindung.
Da der Repeater im "Fastlane" Modus steht wird nur zwischen ihm und der Fritzbox mit 2,4Ghz gearbeitet. Er selbst stellt den Clienten ne 5Ghz Verbindung zur Verfügung, allerdings nur mit 200mW, reicht aber für das Schlafzimmer locker.

Die Speedtests:
Der wieistmeineip DSL Speedtest, ausgeführt auf meinem Handy vermeldet über den Repeater 51734kbit Downstream, 8414 Upstream.
Die OOKLA Speedtest App auf meinem Handy meldet auf Deutschen Servern um die 37Mbit Down/ 10 Mbit Up. Bei einem Server in Amsterdam waren es 45 Down und 10 Up. Passt allso soweit von der Wlan Performance

Jetzt funktioniert was im 2.4 Ghz Band mit der Fritzbox, was mit dem Speedport undenkbar iss. Allerdings steht jetzt wieder die olle Fritzbox im Wohnzimmer neben dem Speedport rum, bei dem ich das 5Ghz Band wieder eingeschaltet hat für die Geräte im Wohnzimmer.
Das 5 Ghz Band nutzen hier alle Endgeräte während das 2,4er Band nur für die Verbindung Router <-> Repeater benutzt wird.

Für ne vorerst Lösung ist das erstma okay. Auf dauer muss ich mir was neues ausdenken. Bringt ja auch nichts so nen Haufen Geräte da stehen zu haben. Die wollen ja auch Strom haben und so.

MFG


Edit:
Zu früh gefreut.
Wenn der EX6100 ne Weile gelaufen ist sinkt der Datendurchsatz auf 4Mbit.
Man muss ihn dann neu starten, dann gehts wieder mit 40Mbit weiter.

Ich muss wohl doch Kabel verlegen

Geändert von Weberli (19.05.2015 um 13:52 Uhr)
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
speedport, w724v, wahnsinn, wlan


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung für Wlan Stick oder Wlan Karte mit antenne(oderso) diablo Kaufberatung 10 03.06.2008 17:19
Speedport W500V Telekom Wlan Problem J3y Netzwerk 11 02.08.2007 13:37
[Suche]HTPC/Shuttle/Barebone Wlan router mit USB, USB Wlan stick gironimo Suche 2 30.12.2006 09:35
Jamba Wahnsinn !! Robert Off Topic 206 26.06.2006 15:35
6600 GT treibt mich in den Wahnsinn CoolM NVIDIA GeForce Grafikkarten 6 06.10.2005 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:12 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved