TweakPC


MSI GeForce GTS 450 Cyclone OC Test

  

Der kleine Cyclone

Erfolg verpflichtet!

Mit der GeForce GTX 460 Cyclone hat MSI wohl eine der besten verfügbaren GTX 460 Karten vorgelegt. Guter Verarbeitung, hohes Overclocking Potential und ein wirklich guter und leiser Kühler zeichnen die GTX 460 Cyclone aus.

Mit dem Launch der GeForce GTS 450 stelle MSI nun ein weiteres Cyclone Modell vor. Die MSI GeForce GTS 450 Cyclone kommt laut MSI Webseite wiederum in zwei Versionen, einer Standard und einer OC Edition.

 Warum ändern, was sich bewährt hat! Die neue Cyclone ist von der alten GTX 460 Cyclone erst auf den zweiten Blick zu unterschieden. Mit der MSI GTS 450 Cyclone beweist MSI somit erneut die Abkehr vom günstigen Referenzdesign hin zum aufpolierten Eigendesign mit hochwertigem Kühler und interessanter Optik.

Die MSI GeForce GTS 450 Cyclone OC die uns MSI zur Verfügung gestellt hat ist gegenüber dem Referenzdesign übertaktet und bereits ab Launchdatum der GTS 450 verfügbar. Bleibt die Frage ob denn die GeForce GTS 450 Cyclone mit den gleichen Argumenten überzeugen kann wie die GeForce GTX 460 Cyclone.

Wie üblich haben wir die Karte von MSI durch unseren langen Benchmark Parcours geschickt, den wir aktuell noch um zwei neue Games, nämlich Mafia 2 und Lost Planet 2 anwachsen lassen. Zum Vergleich benchmarken wir auch eine GTS 450 im Standard Takt mit.

Weiter: Details
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved