TweakPC


AMD dementiert HD 6790-Karten mit mehr ROPs

Freitag, 08. Apr. 2011 16:02 - [tj] - Quelle: Xbit

AMD hat die Existenz von Radeon HD 6790-Karten mit mehr als 16 ROPs dementiert.

Nachdem GPU-Z-Screenshots aufgetaucht sind, die eine Radeon HD 6790 mit 24 ROPs zeigen sollen (Referenzmodell: 16 ROPs), hat AMD die Existenz solcher Karten dementiert. Even Groenke, Produktmanager für Grafikkarten bei AMD, stelte klar, dass die nicht genutzten Units der HD 6790, anders als in früheren Karten, physikalisch, anstatt nur logisch, gekappt sind.

"It is not something that should be possible on the 6790. Those SIMDs are fused off.“

Freischaltbare Karten haben bei AMD durchaus Tradition: Bereits im Jahr 2002 veröffentlichte  AMD eine Light-Version der Radeon 9700 Pro auf Basis des R300-Chips, die ohne großen Aufwand zu einer vollwertigen Radeon 9700 Pro aufgewertet werden konnte. Zuletzt war es möglich einige Radeon HD 6950 zur HD 6970 freizuschalten. Die 128 deaktivierten Shadereinheiten ließen sich durch ein BIOS-Update reaktivieren, den Rest erledigte die klassische Übertaktung.

Unabhängig von der Möglichkeit, deaktivierte Einheiten der Barts-GPU freizuschalten, deutet einiges darauf hin, dass die HD 6790 für Tweaker interessant werden könnte. Ersten Berichten zufolge sollen bei konservativer Kühlung Taktraten von bis zu 1.000 MHz möglich sein.

UPDATE: Die 24 angezeigten ROPs resultierten aus einer fehlerhaften Interpretation in GPU-Z.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved