TweakPC


Mac Mini wird mit veralteter Hardware weiter teuer verkauft

Freitag, 14. Jul. 2017 14:20 - [ar] - Quelle: golem.de

Der Mac Mini von Apple wurde seit über 1.000 Tagen nicht mehr aktualisiert und wird noch immer zum Release-Preis angeboten.

Der günstigste Apple-PCs im Form des Mac Mini wurden seit dem 16. Oktober 2014 hardwaretechnisch nicht mehr aktualisiert. Im Inneren des Mac Mini arbeitet weiterhin ein Intel Core-i-Prozessor der vierten Generation zusammen mit einer Intel HD Graphics 5000. Mit zwei Thunderbolt-Ports, vier USB-Anschlüssen ausgestattet und der Unterstützung von dem WLAN-AC-Standard und Bluetooth 4.0 war der Mac Mini zu seinem Release Up-To-Date und muss sich bei den Anschlussmöglichkeiten im Apple-Ökosystem auch noch nicht verstecken.

Der Preis des Mac Mini liegt weiterhin bei rund 570 Euro für das Einstiegsmodell mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher, einer Core i5-CPU der Haswell-Generation sowie einer 500 Gigabyte großen Festplatte.

Unklar ist, ob Apple den Mac Mini einstellen oder einfach so weiterlaufen lassen wird. Zwar betonte der Marketingchef von Apple, dass es sich um ein wichtiges Produkt im Sortiment von Apple handelt, warum die Hardware aber seit mehreren Jahren nicht aktualisiert wurden, bleibt aber komplett unklar. Preissenkungen für das Produkt um den Einstieg in die Apple Welt zu erleichtern scheinen derzeit auch nicht auf dem Plan zu stehen.

Bild
(Bild: Mac Mini 2014 von Apple)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved