TweakPC


Kommentarfunktion zur Zeit ausser Betrieb

Assissin's Creed Origins: NPCs mit eigenem Lebensablauf

Donnerstag, 07. Sep. 2017 12:38 - [ar] - Quelle: gamingbolt.com

Das kommende 'Assissin's Creed Origins' soll mit einem neuen KI-Framework die NPCs deutlich realistischer wirken lassen.

Das Verhalten der NPCs (Non-Player Character), welches Ubisoft bei 'Assissin's Creed Unity' versuchte umzusetzen, soll bei 'Assissin's Creed Origins' nun perfektioniert werden. Das neue KI-Framework erlaubt jedem NPC ein eigenes Leben innerhalb des Spiels zu führen. Dabei werden den NPCs viele Freiräume gewährt, welche weitreichende Folgen auch unabhängig von den Aktionen des Spielers haben können. Zu hoffen ist, dass Ubisoft es mit der Masse der auftretenden NPCs nicht übertreibt.

Bereits bei 'Assissin's Creed Unity' führten enorme Ansammlungen von NPCs zu starken Frame-Einbrüchen, selbst bei leistungsstärksten PCs. Bei dem Nachfolger 'Assissin's Creed Syndicate' konnte das Problem nur durch die Reduktion der NPCs behoben werden.

Bei 'Assissin's Creed Origins' soll die Anzahl der NPCs wieder stark steigen, wie der Game Director Ashraf Ismail bereits bestätigte. Dank des überarbeiteten KI-Frameworks sollen die NPCs aber nicht mehr für Frame-Einbrüche verantwortlich sein.

Bild
(Bild: Assassin's Creed Origins)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved