TweakPC


Intel soll Verbesserungen der 10-nm-Fertigung bewusst zurückhalten

Montag, 04. Dez. 2017 10:42 - [ar] - Quelle: fudzilla.com

Angeblich hat Intel aktuell gar kein Interesse daran die 10-nm-Fertigung voranzutreiben.

Laut den Kollegen von Fudzilla könnte Intel bereits eine Reihe von neuen 10-nm-Produkten auf den Markt bringen und das Repertoire der mit neuen CPUs deutlich ausweiten. Das es bislang noch keine CPUs mit einer neuen Architektur von Intel gibt, sei angeblich den noch immer guten Verkaufszahlen der Coffee- und Kaby-Lake-Modelle sowie der bewussten Zurückhaltung von Intel bei der 10-nm-Fertigung zuzuschreiben.

Die Ausbeute und der Verkauf der aktuellen Prozessoren mit der 14-nm++-Fertigung scheint aktuell noch so gut zu funktionieren, dass ein Wechsel auf die 10-nm-Fertigung und die neue Architektur noch keinen Sinn ergeben würde.

Die Ausbaute der 10-nm-Chips soll dabei nicht mehr das Problem darstellen, sondern einzig, dass Intel noch nicht voll auf die neue Technologie setzen möchte. Konkrete Zahlen zur Chipausbeute, der sogenannten Yield-Rate, gibt es allerdings nicht.

Die ersten Prozessoren der Ice-Lake-Generation auf Basis der 10-nm-Technologie sollen erst Mitte oder Ende 2018 auf den Markt kommen. Denkbar wäre sogar ein noch späterer Release im übernächsten Jahr.


(Bild: Die Coffee-Lake-CPUs von Intel)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved