Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.04.2016, 19:19   #3 (permalink)
MiesMosel
Tweaker
 
Benutzerbild von MiesMosel
 

Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 760

MiesMosel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Per Regedit Power Management ( APM ) von HDD deaktivieren?

Zitat:
Zitat von 64-Bit Monster Beitrag anzeigen
Gefunden habe ich für die PowerSettings über Microsoft 0,1,2. Nur erstmal muss ich ja irgendwie die Einstellung in den Power Plan reinbekommen also aktvieren damit mir das anzeigt wird was ich später, einstellen kann.

Gelesen habe ich Dword 0x.........1, Dword 0x.........2 und Dword 0x.........0 gibt es irgendwie eine Seite die mir die verschiedenen Bedeutungen erklären kann? Zb 1 = verborgen 2 = angezeigen 0 = deaktiviert ?

Beim zweiten link sieht man das er Dword 2 nimmt nur wie kommt er genau darauf das es 2 sein soll? kann doch auch 1 oder 0 sein?
Hallo,

die müssen sich da vertan haben.
Hier und auf der MS-Seite stehen, dass bei "0" auf Active -> kein HIPM/DIPM wirksam ist.

Bei "1" wäre HIPM eingeschaltet. D.h., dass Windows entscheidet, wann das Gerät/LW Pause machen soll.
Dies ist bei mir (Win7) standardmäßig aktiviert.

Bei "2" wären HIPM+DIPM eingeschaltet.
In den Komentaren Deines Links kam dazu eine Fehlermeldung eines Nutzers, dass seine SSD nicht mehr richtig erkannt wird.
Kann also darauf zurückzuführen sein, dass die SSD sich selbst eine Pause verordnet & Windows "sauer" reagiert.

Ebenso stand dort, dass das eigentliche Problem gar nicht durch die Abschaltung gelöst wurde, sondern durch Nutzung des internen SATA-Ports.

Evtl. hat die Einstellung "2" bei dem TE das Problem deshalb "gelöst, weil sich alle anderen Datenträger außer seiner SSD "schlafen legten" ... und deshalb die Performance der alleinig übrig gebliebenen SSD "einsame" Spitze wurde.

Der letzte Absatz ist reinste Hypothese und sollte als solche bewusst sein.

@ 64-Bit Monster
Welche Windows hast Du (Win 7/8/8.1/10 32/64bit)?
Und was steht bei Dir unter diesen Pfaden in der Registry?

Evtl. gibt auch die MS Seite etwas falsch wieder, weil nur von Windows 8 die Rede ist.
Ich hoffen, das dort Geschrieben ist auch für Win7 und Win 8.1 gültig ...
... ansonsten nehme ich meine Behauptung für "1", "2" und "0" wieder zurück !!

Gruß, MiMo

P.S.
Hier noch ein interessanter Link zu diesem Thema (mit Registry-Dateien).
Die sind dort aber auch total verpeilt, weil die Aktivierung und Deaktivierung nur DIPM betrifft.
Es wird (in den Registry-Dateien) nur von "1" auf "2" gestellt und wieder zurück.

P.S.2
Ich komme zu dem Schluss, dass eigtl. nur DIPM verändert werden soll.
HIPM wird z.B. sein, dass man (über das BS) ein LW oder eine HDD/SSD "sicher entfernen" -> also manuell "schlafen legen" kann. Das soll ja normalerweise bleiben.

Code:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power\PowerSettings\0012ee47-9041-4b5d-9b77-535fba8b1442\0b2d69d7-a2a1-449c-9680-f91c70521c60]
"Attributes"=dword:00000002
Bei "2" wird also DIPM eingeschaltet und damit können LWe/HDDs/SSDs -> automatisch (zw. 0-300.000msec, also 0sec-5min) "schlafen gelegt" werden.
Bei "1" wird DIPM wieder abgeschaltet und HIPM ist allein aktiv. {Standard}
Bei "0" werden HIPM und DIPM deaktiviert.

Code:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power\PowerSettings\0012ee47-9041-4b5d-9b77-535fba8b1442\dab60367-53fe-4fbc-825e-521d069d2456]
"Attributes"=dword:00000002
Die "2" im zweiten Registry-Schlüssel könnte dann bewirken, dass die versteckte Eintragung in den Energieoptionen angezeigt wird!
Bei "1" wird die Option wieder versteckt. {Standard}
Bei "0" wird die Option wahrscheinlich ganz abgeschaltet ..

Gültig: ab Windows 7 (Link)
PC: +++ AMD Ryzen 2700X +++ ASRock X470 Taichi +++ G.Skill 32GiB +++ MSI RX 5700 XT +++ LG 34GL750 +++

Heimkino: +++ Fantec 3DFHDL +++ Denon AVR-1910 +++ Dali Oberon 5 +++ LG 37LV5590 TV +++

Geändert von MiesMosel (06.04.2016 um 20:30 Uhr)
MiesMosel ist offline   Mit Zitat antworten