TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2002, 10:52   #1 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard kann K7S5A nicht mit FSB133 betreiben

Ich habe mir vor kurzem das K7S5A und einen Athlon XP2100 zugelegt.
Der Umbau und die Installation waren ohne Probleme.
Ich kann aber, den FSB nicht auf 133 stellen weil beim:

- kopieren großer Datenmengen (CD auf Festplatte)
- umfangreiche Installationen (office 2000) oder
- Spielen ( UT 2003 )

der Rechner sich aufhängt, das Desktopbild einfriert und nichts mehr
geht.

Meine Hartware: Motherboart K7S5A
CPU Athlon XP 2100
Speicher 2X 256MB PC133 SDRAM Spectek
Brenner LiteOn LTR 16102B
DVD Toshiba SD-M 1502
Festplatte (Master) Maxtor 20GB
Festplatte (Slave) Maxtor 120GB
Grafikkarte Asus V8460 Ultra
Netzteil 300W

BS: Windows 98 zweite ausgabe

W er kann helfen?
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 14:47   #2 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.992

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Haste das neuste BIOS drauf? Wenn nicht, dann mach erst mal dass druff, dann wirds evtl. besser. Sonst ist wahscheinlich Board oder RAm defekt, am besten mal irgendwie austauschen.
Zum RAM: Nur ein Modul testen, evtl. ists dann besser.
oder DDR Ram testen. Am besten ist, du suchst dir einen bekannten und dann geht das fröhliche Komonenten tauschen los.
Wenn alles nichts hilft, ist wohl das Board im Eimer, dann heists umtauschen.
Ich glaube, hier im Forum hatte schon mal jemand so ein Problem, also mal suchen.
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 14:55   #3 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von ZuckeR
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.461

ZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

bei dir dürfte das mit ziemlich hoher wahrscheinlichkeit am Netzteil liegen. wenn die cpu höher getaktet ist zieht sie mehr strom (irgendwie logisch ) und wenn dann das Sys stark ausgelastet ist, is das Netzteil zu stark ausgelastet -> dein sys hängt sich auf...

mfg
Zucker
ZuckeR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 18:40   #4 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.992

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Ein 300 W NT sollte aber ausreichend Strom für einen Stabilen betrieb liefern können.
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2002, 13:04   #5 (permalink)
cdk
Extrem Performer
 
Benutzerbild von cdk
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.385

cdk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Stell mal testhalber um auf CPU/RAM=133/100 um auszuschliessen daß sich der RAM überfordert fühlt.

Außerdem kontrollier mal (im BIOS) die RAM- und IO-Spannungen, die sollten >2,5V und >3,3V sein, das ist nämlich bei meinem K7S5A nicht der Fall (geht aber trotzdem, habe aber auch nur eine FSB100-CPU drinstecken).

Nun weiß ich auch nicht, wo ECS diese Spannungen hernimmt, aber da keine Einstellmöglichkeit vorhanden ist könnten zumindest die 3,3V direkt vom Netzteil kommen (auweia) sodaß ein anderes NT vielleicht doch weiterhilft.
cdk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2003, 22:27   #6 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Danke

Ich möchte mich für die Tipps bedanken und werde versuchen was
daraus zu machen.

An cdk : Bei mir im Bios, ist es nicht möglich CPU/RAM=133/100
einzustellen. Es geht nur 100/100 oder 100/133, bei letzter
Einstellung ist die Performens des PC schon hin. Ich tippe
daher mal auf Speicherprobleme weis nur noch nicht welcher
art.
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2003, 23:54   #7 (permalink)
cdk
Extrem Performer
 
Benutzerbild von cdk
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.385

cdk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Is ja interessant ... bei mir geht das, ich habe allerdings ein OC-BIOS (021029 OC BIOS release 2 without FastWrites enabled) von Honey X drauf ...

Wär vielleicht auch bei Dir einen Versuch wert - bei mir läufts jedenfalls astrein und man hat ein paar Einstellmöglichkeiten mehr:

Zitat:
Avaible FSB settings:

100.9 / 100.9 MHz
107 / 107 MHz
110 / 110 MHz
112 / 112 MHz
124 / 124 MHz
133.9 / 133.9 MHz
137.33 / 137.33 MHz
100 / 133 MHz
133 / 100 MHz
133 / 166 MHz
166 / 125 MHz*
143 / 143 MHz
147 / 147 MHz
150 / 150 MHz
166 / 166 MHz*
200 / 200 MHz*
Die mit * funktionieren nicht - was soll's ...

Ach, nochwas - dieses BIOS ist für die LAN-lose Boardvariante!
cdk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2003, 01:49   #8 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.12.2002
Beiträge: 108

Captain Kirk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

mit dem ganz neuen originalen ecs bios geht es auch.habe ich ausprobiert bevor ich das board gen ein msi kt4v getauscht habe
Captain Kirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2003, 17:25   #9 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Biosupdate

Habe mir das OC Bios 021029 heruntergeladen, wo bekomme ich
eine Anleitung, wie das Update durchgefürt wird. Ich binn im PC-
bereich nicht ganz unbefleckt aber Biosupdate habe ich noch nicht
gemacht.
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2003, 17:42   #10 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 14.10.2002
Beiträge: 514

Hann!bal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

musst einfach das bios auf ne formatierte diskette machen und dann halt von floppy aus booten!
einfach den anweisungen folgen und tada fertig!
Hann!bal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2003, 18:56   #11 (permalink)
cdk
Extrem Performer
 
Benutzerbild von cdk
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.385

cdk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

> Meine Klapperkiste (*kotz*)
<gg>

Jonny:
Ich will Dir jetzt keine Blind-Anleitung geben, die ich nicht selber getestet habe - ich flashe die Chips in einer externen Hardware.

BIOS-Update ist nicht ganz ungefährlich, wenn's schief läuft bootet der PC nicht mehr!

Ebenso wichtig wie die korrekte Ausführung ist die Verwendung des passenden Image-Files, d.h. es muß exakt für das Board, für die Board-Revision und für optionale Boardkomponenten passen!

Das o.g. Image paßt für mein Board (K7S5A ohne Pro oder 2 oder sonstwas, Rev.3.1 ohne LAN mit Sound), ob es für Deins zutrifft mußt Du selber rausfinden.

Die benötigte Software und Instruktionen bekommst Du beim Board-Hersteller, also bei ECS.
Da sind auch Links zu den entspr. Anleitungen (abhängig von Deinem BIOS-Hersteller), die Du exakt befolgen solltest.

Der Programmiersoftware gibst Du dann das entpackte BIOS-Image zum fressen. Zur Kontrolle: das Imagefile muß 256kB groß sein, weill wir ja einen 2Mb-Baustein füllen wollen (256kB*8bit=2Mb).

An dieser Stelle verfütterst Du dann das OC-Image - ich empfehle zugunsten der Stabilät die "F"-lose Ausgabe (also OC1029.ROM), d asind die AGP-Fastwrites disabled.

Na denn - gut Holz!
cdk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2003, 23:55   #12 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 06.01.2003
Beiträge: 2

Fireball befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Das Board ist Mist!
Hatte dasselbe Prob mit demselben Board. Bei FSB 133 läuft es instabil. Mir wurde sogar von SiSoftSandra angezeigt, das es bei FSB133 außerhalb der Spezifikation läuft... rofl

Naja ein Händler den ich gut kenne hat mir berichtet, daß dieses Problem wohl gehäuft auftritt (Massenproblem!) und ein reines Chipsatzproblem ist. Man kann Glück haben oder halt nicht, dann hilft nur den FSB auf 100 MHz zu stellen oder das Board zu wechseln.
Habe jetzt ein GA-7VAX mit KT400 und rundum zufrieden.
Fireball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 14:10   #13 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

So schlecht fnde ich das Board nicht bei mir gibt es bei 133/133 keine Probleme ich vermute mal das dein RAM nicht gut genug ist stell doch mal die timings auf cl3 und normal oder safe oder so.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 19:02   #14 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard PC läuft

Ich habe den SD-RAM Speicher, gegen DDR-RAM ausgetauscht.
Seit dem läuft der Rechner auch mit mit FSB 133. Das Biosupdate
hatte keinen erfolg da der SD-RAM von Spectek, in keinster weise
mit dem K7S5A im FSB133 kompatibel ist.
Als Anmerkung muß ich sagen das, daß K7S5A nicht gerade der
Brüller ist, es sollte nur mit Speicher verkauft werden den Elite
getestet hat. Normalerweise solte jeder Speicher in jedem Board
laufen solange keine Übertaktung im Spiel ist. Als Pluspunkt für das
Board steht nur der Preis. Aber das ist kein grund, solch eine Platine an den Kunden weiter zu geben.
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2003, 21:01   #15 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 28.05.2002
Beiträge: 7

fradoso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Also ich weiß nicht was ich von Leuten wie Dir halten soll. Da kaufst Du Dir ein Billig-Board (um nicht "Ramsch" zu sagen), steckst einen XP2100+ drauf, und wunderst dich, das die Kiste spinnt. Das ist genauso, als wenn man in einen Käfer einen Porsche-Motor einbaut und sich dann über Fahrwerksschwächen und Bremsprobleme beschwert.


Pancho
fradoso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2003, 18:54   #16 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Hi,
das Problem ist allgemein bekannt mit den 133 mhz fsb.
Und der Grund ist seit ein paar Wochen auch bekannt...
steht alles im Forum von www.k7s5a.de.cx

ALSO:
Ich zitiere"
Wenn man die ganzen Foren über das Mainboard K7S5A durchgelesen hat, merkt man recht schnell, dass sehr viele Leute Probleme mit der FSB-Einstellung (100/100 oder 133/133) und einem schnellen Prozessor haben.

Das war auch mein Problem.
Immer, wenn ich meinen Computer im BIOS auf 133/133 hochgetaktet habe (was ein Athlon 1800 XP ja auch haben sollte) wollte mein Computer nicht starten.

In den Foren, die ich bisher durchgearbeitet hatte, wurde oft das Netzteil für das Versagen des Mainboards/Athlon 1800XP verantwortlich gemacht.

Ich hatte ein Netzteil, welches in der Spezefikation 300 W für den gesamten Computer und 110 w für die Spannungsbereiche 3.3V/5.0V angab.

Also habe ich mir ein neues Netzteil gekauft.
Spezifikation 420 W
+5V 30A
+3.3V 28A

Hat nichts genutzt, der Computer wollte nicht mit FSB 133/133 hochfahren.

BIOS update, driver updates, PCI- oder AGP-Karten Check, SiS Chipset-update habe ich durchgeführt - kein Erfolg.

Warum läuft mein System jetzt aber so, wie es soll(133/133 und der Athlon1800XP wird erkannt?

Ich habe eine Seite im Internet gefunden, die mich auf eine völlig neue Lösung des Problems gebracht hat. Ich glaube, es war im ECS-Forum. (Ich konnte mich leider nicht bedanken, da ich die Seite nicht wiedergefunden habe.)

Aber nun die Lösung:
-Das K7S5A hat einen SiS Chip onboard.
-Dieser Chip hat einen Kühlkörper
(das ist das goldfarbene Ding mit der
Aufschrift "Elitegroup"

-Was kaum einer glauben kann, aber dieser
Kühlkörper ist nur mit doppelseitigem
Klebeband "angeklebt".
(Die Wirkung ist gleich Null)
Sobald mehr Leistung/Durchsatz gefordert
wird, wird der Chip überhitzt und wird instabil.

In dem besagten Artikel aus dem Internet wurde empfohlen,den Kühlkörper und das doppelsetige Klebeband zu entfernen.

(Wenn das System noch warm ist, den Kühlkörper durch Drehbewegungen lösen.
Danach die Reste des Klebebands mit dem Finger "abrubbeln"

Sollten noch Reste an den Flächen haften - etwas Nagellackentferner an einem Q-Tip ist die sicherste Methode Reste zu entfernen.

Die Leute, die auf diese Idee gekommen sind, sagen, dass es schon genügen würde,den vorhandenen Kühlkörper mit etwas Superglue und etwas Wärmeleitpaste anzukleben.

Bei mir hat folgendes geholfen:

-Ich habe das doppelseitige Klebeband am SiS-Chip-Kühlkörper entfernt.
-Danach habe ich einen alten CPU-Kühler mit Lüfter angebracht. (gem. Internet sollte es eigentlich genügen, dass der alte Kühlkörper mit einem Tropfen Wärmeleitpaste und etwas Super glue angeklebt werden kann
(Superglue: in allen vier Ecken einen Tropfen und ca. 2 min halten)werden

"
und das hat auch bei den leuten aus dem Forum gefunzt....
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2003, 18:57   #17 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 14.02.2003
Beiträge: 20

Gunmarine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Ups..hatte vergessen namen reinzuschreiben...damit jeder weiss von wems kommt: VON MIR !!!!! GUNMARINE
Gunmarine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2003, 18:58   #18 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 14.02.2003
Beiträge: 20

Gunmarine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

war noch net eingeloggt...grade erst angemeldet....
Gunmarine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2003, 19:09   #19 (permalink)
cdk
Extrem Performer
 
Benutzerbild von cdk
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.385

cdk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Ich faß' es nicht. Klebeband. Damit sinkt das Board jetzt aber ganz erheblich in meiner Achtunfg, auch wenn ich mit Duron von dem Problem nicht betroffen bin.

Somit ist die große Serienstreuung bei diesem Board vermutlich auf unterschiedliche Montage des Klebebands zurückzuführen!
cdk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
betreiben, fsb133, k7s5a


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SLI BOARDS kann man die auch mit 1ner Grafigkarte betreiben??? delmenhorst27 AMD: CPUs und Mainboards 3 20.01.2006 00:19
kann meinen xp 2500 nicht mit fsb 200 betreiben rocky98 Overclocking - Übertakten 9 27.01.2004 18:27
K7S5A findet HDs nicht Gast AMD: CPUs und Mainboards 5 02.11.2003 19:33
kann man serial ata und ide simultan betreiben ? Zyrano Festplatten und Datenspeicher 13 03.07.2003 13:40
K7S5A + Raid/133 ??? Wie kann man die PCI-Latency erhöhen ? Gast AMD: CPUs und Mainboards 3 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:55 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved