TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2007, 07:44   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Hallo,

ich glaub ich hab ein dickes, fettes Problem. Ich hab die Woche meine 2 neuen RAMs, OCZ 7200 (4-4-3-15), mein Striker Extreme und meine CPU (E6600) bekommen. Also alles gleich eingebaut und Vista installiert. Rams waren auf den beiden blauen Bänken (A1+B1) gesteckt.
Allerdings ist mir von Anfang an im BIOS schon aufgefallen, daß es da sowas wie EPP nicht gibt zu aktivieren und da ich alles erstmal auf AUTO gelassen hab, liefen die RAMS beim Booten nur auf (5-5-5-15, 2T) mit 800mhz. Eigentlich sollten sie jedoch (4-4-3-15) bei 900mhz laufen.

Daher hab ich gestern mal ein paar Artikel zwecks Über/Untertakten durchgelesen bei euch. Bzw. richtige RAM Einstellungen.

Dann bin ich also zurück ins BIOS, hab unter "EXTREME TWEAKING" auf manuell gestellt und die Takte gemäß der RAM Beschreibung eingestellt. Noch dazu die Voltage auf 2.1.

Alles lief perfekt. Bin in Vista zurück und siehe da, leistungsindex von 5.6 auf 5.9 hoch. Dann ne Runde gezockt. Lief alles super.

Danach hab ich den PC runtergefahren und bin ins Bettchen.

Heute PC angestellt und auf einmal bemerkt, daß er wohl nicht richtig runtergefahren war die Nacht über.

Also lang auf Power gedrückt, neu gebootet und auf einmal kommt ein langer Piepston und auf dem LED steht "DET DRAM". Also nach ca. 5 sec geht der Piepston an und hört nicht mehr auf.

Laptop angeworfen nachgelesen was das hätt sein können. Auch diverse Versuche mit dem Knopf (Jumper hab ich umgesteckt) das BIOS zuresetten halfen nix. Daher nachgelesen in Foren da stand: Batt raus, verkehrt rum rein und nur mal den RAM Riegel auf den 2ten blauen Slot stecken. Und siehe da, es geht wieder alles.

Nur als ich dann den anderen RAM Riegel wieder in A1 (den ersten blauen Slot) gesteckt hab, kam der lange Piepston wieder.

Dann dachte ich der 2te RAM Riegel sei kaputt. Also hab ich abwechselnd beide in den 2ten blauen Slot gesteckt. Liefen beide ohne Probleme.

Nur sobald ich auch nur einen (egal ob mit oder ohne A2/B2 belegt) fängt das Board das lange Piepsen an. Auch wenn ich in den ersten weissen Slot einen RAM stecke piepst es durchgänging. Jetzt hab ich beide Riegel in A2/B2 gesteckt. Dadurch hab ich zwar wieder 2 Gig, aber der DUAL Channel geht halt so nicht.

Was ist denn da passiert ? Kann es sein, daß ich die ersten beiden Steckplätze durch das Untertackten kaputt gemacht habe ?

Was bedeutet ein langer, durchgängiger Piepston denn ? Hab das noch net gesehen.

HILFE !!! Was soll ich denn nun machen ? Wie geht denn sowas ? Ey ich werd nie wieder übertakten. Aber ich wollte doch nur, daß der RAM gemäß seiner angegebenen Taktung läuft. Und da es anscheinend kein EPP auf dem Striker Extreme gibt, konnte das Board den RAM auch net automatisch gemäß seiner EPP auslesen.

Haensl

Update: Naja, also ich hab jetzt nochmal mit K&M telefoniert.
Da istn recht kompetenter Typ, der das Board in den Filialen schon oft verbaut hat. Der meinte, es kann natürlich sein, da ja beide RAMs anscheinend gehen - zumindest auf Steckplatz A2 - das es am Dual Channel liegt. Das Striker Extreme scheint anscheinden den 2ten blauen Slot (A2) immer als erstes zu initialisieren, von daher sollte da immer ein Riegel stecken. Wenn man nun jedoch auf den ersten blauen Slot (A1) einen Riegel reinsteckt versucht das Board es in Dual Channel zu booten.

So und jetzt kommts. Anscheinend hab ich durch das manuelle takten von 4-4-3-15 im Dual Channel (also als noch alles lief) die Taktung des RAMS verändert. Als ich danach ein BIOS reset gemacht habe ist dadurch anscheinend auch das Timing mit dem die RAMS angesprochen werden sollen zurückgesetzt worden. Jedoch nur von boardseite her. Die Rams ansich haben wohl noch das Timing, welches ich vor dem totalen Reset eingestellt habe.

Dadurch geht es wohl auch nur im non-dual Modus (also nur ein RAMstein in A2 der beide in A2&B2) zu booten.

Jedoch wenn man beide blauen Slots versuch anzusprechen scheinen die Timings der Ram-Riegel unterschiedlich und von daher kommt der lange Piepton und das er nicht bootet, da die RAMS anscheinend nicht total synchron laufen.

Aber ich weiss jetzt nicht, wie ich die Einstellungen der RAMS wieder resetten kann bzw. identisch einstellen kann http://www.forumdeluxx.de/forum/imag...lins/frown.gif
Hinzugefügter Post:
So nochmal mit ASUS telofoniert. Die meinten, am Timing selbst kann man im RAM an sich nix umstellen.
Und eigentlich sollte bei nem ASUS Striker Extreme es auch laufen und booten, selbst wenn nicht der A2 Port belegt ist sondern man kann anscheinend auch nen RAM Riegel in den obersten blauen Slot packen (A1) und es sollte laufen...
Hinzugefügter Post:
Kann es denn sein, da ich auch die Voltage beim Northside/Southside geändert hab, daß der Northbridge in ***** gegangen ist ? Hab ihn auf 1.5 getaktet.

Und der NB koordiniert doch das Memorytiming, oder ? Vielleicht wird das nun falsch angesprochen ? Also das Timing/Voltage der ersten Bank...


Wenn ich auf BIOS 1002 downgraden würde, dann hätte das einen totalen reset zur Folge. Allerdings müsste ich dann Vista neu installieren, richtig ?#

Desweiteren geht durch das Übertakten im BIOS meine Garantie den Bach runter oder nicht ?


Man man man...


http://www.forumdeluxx.de/forum/imag...ser_online.gif http://www.forumdeluxx.de/forum/imag...ons/report.gif
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2007, 17:15   #2 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von DiceMaster
 

Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 1.469

DiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nett

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Hi,
also ein problem mit nagelneuen Komponenten ist eine blöde Sache...


im Handbuch steht alles genau beschrieben, wie du die RAM's einbauen musst um DC zu nutzen - IMO!
besorg dir doch mal ein Tool zum RAM testen (memtest) und check die Riegel einzeln. Ist kein Fehler aufgetaucht, liegts am Board und da hast du Garantie drauf!

Die erhöhung der Volt, egal bei was, ist nicht ohne risiko... bei zu hoher Temp steigt ein chip aus bzw. nimmt schaden.
Aber wenn die NB-chip kaputt sein soll, würde garnix mehr gehen - IMO!

Dice
ein altes Eisen. . .
DiceMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 11:47   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Nope. RAM ist in Ordnung. Hab jetzt sogar nen neuen RAM eingebaut. Allerdings kann auch dieser auf den ersten beiden Bänken nicht initialisiert werden. Nur auf 3 und 4.

Aber mir scheint das eher ein softwaretechnisches Problem zu sein...
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 12:39   #4 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Willkommen im Forumm.

Wenn ich mal so zwischen den Zeilen lese.

Zitat:
Daher nachgelesen in Foren da stand: Batt raus, verkehrt rum rein und nur mal den RAM Riegel auf den 2ten blauen Slot stecken. Und siehe da, es geht wieder alles.
Zitat Ende.

Bitte klarstellen, die Batterie (falls mit Batt, Batterie gemeint wurde) wurde doch nicht etwa Polungsverkehrt eingebaut?

Beim Biosupgrade/downgrade, muss man das Betriebssystem nicht neu installieren.

Massnahmen des Biosresets haben keine Wirkung auf die Lauffähigkeit des Ramslots gezeit.
Ramtausch zeigte auch keine Wirkung, Ram ist aber in Ordnung.
Also funktioniert keiner der beiden blauen Ramslots (A1+B1)?
In diesem Fall ist es extrem, da anscheinend zu stark übertaktet wurde und ein Speichercontroller wohl hin ist.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 13:19   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Hmm, batterie wurde polungsverkehrt eingebaut. Somit wird sie entladen und ich hab das BIOS damit resettet. Hab ich bis jetzt eigentlich immer so gemacht.

RAM ist neu und OK. Allerdings ist das Problem, daß ich weder den ersten blauen (A1) noch den ersten weissen (B1) Slot verwenden kann. Auch wenn ich nur einen einzelnen RAM Stein in eine der beiden Slots stecke kommt ein langer, durchgängiger Piepton und auf dem LED stet "DET DRAM".

Übertaktet hab ich gar nix eigentlich. WAS ich gemacht habe, war Northbirdge auf 1.5 Volt, SB 1.5 und den RAM entsprechend seiner Timings getacktet. Also 4-4-3-15 mit 2.1 Volt.

Ich verstehe nur nicht, weshalb dadurch die erstn beiden Slots draufgehen können
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 13:59   #6 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Das man mit einer polverkehrt eingesetzten Batterie das Bios zurücksetzen kann, ist mir Neu. Wo wird das dokumentiert. Ich bitte gerne um einen weiterführenden Link. Ein ROM Chip kann nicht mit falsch gepolter Spannung betrieben werden und man hat Glück, wenn dieser mit einem Spannungsschutz gesichert ist. Die Batterie hat ja die Funktion, die benutzerdefinierten Daten im ROM zu sichern.
Nicht umsonst hat jedes Mainboard einen Clear Bios Jumper oder Taster zum Zurücksetzen des Bios.

Eine North/Southbridge Spannungserhöhung entbehrt sich mir sämtlicher Logik.
Wenn ich meinen Speicher auf seinen SPD Werten betreiben will, stelle ich nur diese ein, falls sie im Bios falsch erkannt werden und das war es. Unter Umständen sogar die RAM Spannung, falls der Hersteller bei geringeren und besseren Latenzwerten eine höhere Ramspannung voraussetzt.

Nachtrag:Nach der Dokumentation zu urteilen, sind die die blauen Slots A1 und B1. Wie sieht es auf dem Mainboard gekennzeichnet aus? Für den Dual Channel Betrieb muss der Ram also in Slot A1(blau) und A2(weiss) installiert sein. Single Channel geht folgerichtig im Slot A1(blau) und B1(blau).

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 14:16   #7 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Bist du dir sicher ? ich dachte immer 2 Blaue oder 2 Weisse wären für Dual Channel.

Also um genau zu sein, ich habe nun B1 und B2 belegt (der zweite Blaue und der zweite Weisse), da A1 und B1 nicht mehr gehen. Jedoch müssen für Dual/SLI A1+A2 = B1+B2 sein. Und ich habe halt nur die beiden B slots belegt, da die beiden A Slots nicht mehr den RAM erkennen :/
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 14:41   #8 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Nein, sicher bin ich mir auch nicht, eher total verwirrt, weil alle Hersteller es anders kennzeichnen und auch meinen. Aber in welchem Modus der Ram arbeitet, sollte beim Booten angezeigt werden.

Ich habe zwar kein ASUS, aber bei meinem MSI sind nur farbunterschiedlich belegte Bänke Dual Channel fähig.

Wenn ich es aber richtig deute, ist Kanal A1 und Kanal A2 wirklich Single Channel.
Und über den Jordan.

Das Problem ist, das der erste Ramslot (A1) nicht funktioniert.
Das System sollte sauber laufen, wenn nur Slot A1 alleine belegt ist.
Laut Dokumentation ist:
A1=Blau--------geht nicht
A2=weiss-------geht nicht
B1=Blau--------funktioniert
B2=weiss-------funktioniert
Gibt es Unterschiede zu Dokumentation und der Beschriftung auf der Platine?

Jedenfalls, falls der primäre und empfohlene Ramslot nach allen ergriffenen Massnahmen (neuer kompatibler Ram, Biosreset) nicht läuft, wird wohl ein Defekt auf dem kompletten Kanal A vorliegen.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 15:04   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Es ist genau, wie du laut Doku geschrieben hast.
Ein einzelner Baustein in B1 oder B2 geht, sobald jedoch einer in A1 oder A2 gesteckt wird, kann er den RAM nicht mehr erkennen.

Die Frage ist nur, wie soetwas passieren kann, da ich nun wirklich nicht krass übertaktet habe oder gezielt was ausgekitzelt.

BIOS zeigt beim Booten übrigens Single Channel an. Also DUAL ist ganz sicher deaktiviert.

Wenn also Kanal A kaputt ist, was kann man da machen ? Umtauschen könnte ich noch. 10 Tage lang.
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 15:24   #10 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Da geht dann garnichts, wenn Kanal A tot ist und da kann man auch nichts machen, ausser sein Gewissen auf die Probe stellen, ob man das Mainboard wirklich auf Garantie reklamiert, weil es kein Garantiefall ist.

An dieser Stelle rate ich bei zukünftigen Mainboards ab, das Bios per Verpolung der Batterie zurück zu setzen, auch wenn die elektronische Schaltung vielleicht oder auch nicht, oder wer weiss, es pysikalisch zulässt. Mir ist so ein Vorgehen nicht bekannt und eine tief entladene Batterie kann auch Schaden nehmen, ganz zu Schweigen vom ROM Chip, der ohne Verpolungsschutz das Ewige segnet.

Biosreset bitte nur durch komplettes Enfernen der Batterie oder durch setzen des Clear Reset Jumpers/Tasters. Vorher bitte aber den PC komplett von der Steckdose ziehen.

Bitte beim zukünftigen Übertakten auch auf das Zusammenspiel der Hardware achten, was so eine Übertaktung auf alle Komponenten bewirkt.

Man muss nicht krass übertakten oder gar die Spannungen erhöhen, um Hardwareschäden zu provozieren, es geht schnell auch im 1 Mhz und Millivolt Bereich, bei sensibler Hardware, wobei auch der Mainboardchipsatz sehr empfindlich ist.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 15:38   #11 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 6

Haensl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Oh man. Das gibts ja nicht. Und ich dachte, daß das extra ein Board ist, welches nur zum übertakten gebaut wurde. Und dann gehts gleich futsch. Mist mist mist.

Ist es denn irgenwie möglich die Kanäle zu testen ? Denn erkennen, daß ein RAM Stein drinnensteckt tut es ja, nur initialisieren geht wohl nicht
Haensl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2007, 15:55   #12 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.959

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: ASUS STRIKER EXTREME. RAM bank kaputt durch Übertakten? Durchgängiger Piepton

Eigentlich wird jedes Mainboard zum reibungslosen Betrieb hergestellt, das Übertaktungspotenzial ist Herstellerspezifisch und kann auch nie bei anderen im PC verbauten Komponenten garantiert werden.

Diagnosehardware zum Testen gibt es, leider nur teuer. Die günstigere Variante wäre mit einem Osziloskop, Fachwissen vorausgesetzt.
Sonst bleiben noch die Ohren und die Augen, die die Fehler in diesem Fall erkennen. Das Bios gibt einen mehr oder weniger zuverlassigen Fehler an.

Gruss
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
asus, bank, durchgaengiger, durchgängiger, extreme, kaputt, piepton, ram, striker, uebertakten, Übertakten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe: I7-980X, ASUS RAMPAGE EXTREME III,DDR3 Speicher 331BK Biete 2 15.11.2011 21:16
HILFE ASUS RAPAGE 3 EXTREME MIT 4870cf BLEIBT DER BILDSCHIRM SCHWARZ???°!! aleksandar94 CPUs und Mainboards allgemein 10 28.11.2010 12:21
ASUS STRIKER, Intel e6300 Clocken andythestriker CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 13 21.03.2007 20:05
ASUS EXTREME nVidia GeForce 7300 TD X2 Dual CORE NVIDIA GeForce Grafikkarten 2 29.10.2006 11:11
Grafikspeicher durch Übertakten kaputt ? Roofus Grafikkarten Overclocking 5 20.12.2003 23:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:18 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved