TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Monitore

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2009, 16:53   #1 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Monitor für Office / Filme

Hallo,

wie der Titel schon sagt suche ich einen Monitor zum arbeiten und ab und an mal eine DVD zu schauen. Zum Spielen muss er nicht wirklich geeignet sein, da würde die onboard HD 3300 außerdem eh nicht so mitmachen, oder?

Bei der Größe bin ich mir noch ziemlich unschlüssig, vor allem, weil das Budget doch sehr begrenzt ist. Ich möchte eigentlich ungern mehr als 150 € locker machen.

Einfach zum Arbeiten würde es ja sogar ein kleiner 17"er tun, denke ich. Nur für die Filme ist das halt eher unspektakulär. Dazu kommt, dass ich zu 17" Monitoren so gut wie keine Tests gefunden habe, und wenn, dann uralt. Habt ihr da Empfehlungen? Wie ist da die Bildqualität im Vergleich zu aktuellen Modellen?

Ist es sinnvoller, einen teureren (besseren) kleinen Monitor zu kaufen, oder sollte ich lieber gleich auf 22" umsteigen. Mir ist die (Bild)Qualität in dem Fall wichtiger als die Größe, weil ich mich sonst eh nur damit ärgere.

Ich hoffe, ihr habt ein paar Vorschläge für mich. Danke schonmal im Voraus!
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 17:14   #2 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Vielleicht sagt dir der hier zu:
LG Austria :: W2242T ,W2242T
...gibts ab 137,- Euro.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 17:50   #3 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Zum Arbeiten eigenet sich eigentlich sogut wie jeder Monitor recht gut. Sinnvoll sind da nur Ergonomiefunktionen, wie eine Höhenverstellung. Pivot ist in meinen Augen eher unwichtig.

Wichtig wäre für den Einsatz als Filmmonitor, dass die Ausleuchtung recht gleichmäßig ist und vor allem die häufig bei dunklem Monitor zu sehenden Lichthöfe der Hintergrundbeleuchtung möglichst gering ausfallen.

HighEnd Monitore - deutlich jenseits Deiner Preisklasse - bieten in dem Bereich per LED Technik - oder per Kathodenstrahlröhren hinter der gesamten Bildfläche natürlich deutlich mehr - aber eben auch zu einem exorbitant höheren Preis. (U förmige Kathodenstrahlröhrenanordnung)

Als nächster Punkt wäre noch die Blickwinkelabhängigkeit von TN-Panels zu nennen. Richtig gravierend wird das aber nur, wenn Du den Monitor allgemein als "Fernseher" in der Stube verwenden möchtest. Dann nämlich, wenn auch mal mehrere Leute drauf schauen sollten.

Der LG227WTP bietet in der Hinsicht ein recht gutes Angebot. Er ist für ein TN-Film Panel hervorragend Blickwinkelstabil und bietet sogut wie keine störenden Lichthöfe: (siehe Testbericht). Er liegt aber mit 215 Euro+ auch schon deutlich über Deinem Preisvorstellungen.

Der leider nicht mehr erhältliche HP w2207 schlägt sich in dieser Kategorie ähnlich gut: Testbericht Ob dessen Nachfolger w2216 und w2228h das auch so gut hinbekommen weiß ich leider nicht. Auffällig ist zumindest, dass HP bei w2228h auch schon wie Samsung mit der Panellotterie anfängt und darin 4 verschiedene Panel von 3 verschiedenen Herstellern verbaut. Mein Kumpel hat sich jetzt einen w2228h gekauft und ist bisher sehr zufrieden. Ich werden mir den bald mal ansehen müssen.
Aber Achtung - das sind "Spiegeldisplays" - welche damit zwar einen hervorragenden Schwarzwert bieten - dafür aber unter Umständen spiegeln.

Schwierig wird es aber zusätzlich noch, denn unter Umständen schwankt die Qualität der verbauten Hintergrundbeleuchtung doch teilweise recht stark. In dem Fall lässt sich eigentlich nur raten, dass Du Dir das Gerät im Laden anschaust - und wenn er gut ist - genau dieses Gerät auch kaufst! Dazu musste das Geräte mit mit nem schwarzen Hintergrund testen. Das können diverse Testprogramme - oder Du legst einfach mal ne DVD ein.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem

Geändert von Exit (02.02.2009 um 18:09 Uhr)
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Plebejer (04.02.2009)
Alt 02.02.2009, 18:50   #4 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Mit Hilfe deiner Tipps hab ich mich jetzt auch mal etwas mehr auf die Suche gemacht und ich denke jetzt, dass es ein 22" Monitor wird. Ich glaube mittlerweile schon, dass sich das lohnt, kostet nicht Unmgenge mehr und da ich auch keinen Fernseher habe, ist das wohl schon sinnvoll. Die 50 € mehr investiere ich dann doch gern, wenn ich dafür was rechtes bekomme.

Schade, dass es den HP w2207 nicht mehr gibt. Bei Prad fanden sie den ja ganz toll.
Zu den beiden neueren HP's hab ich jetzt keine Tests gefunden. Wäre nett, wenn du dann (sobald du eben mal die Gelegenheit hast) deine Meinung zu dem Monitor von deinem Kumpel posten könntest.
Ich muss bei Gelegenheit mal hier in den Saturn vor Ort gehen und mir die Dinger mal zeigen lassen.
Ansonsten sieht der LG ja auch nicht schlecht aus. Außerdem hab ich den BenQ X2200W gefunden, der wohl auch ganz gut ist. Nur schlecht verfügbar.

Ich glaube, ich muss da einfach noch ein bisschen überlegen und suchen. Mal sehen, was bei rauskommt.

Vielen Dank schonmal für die Antwort.
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 19:26   #5 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Also, wenn du hauptsächlich Office mit dem Monitor machst und ab und an mal ein Filmchen guckst, muss der Monitor ja keine Wunder vollbringen. Da brauchst du auch nicht mehr Geld in die Hand nehmen, es gibt Modelle die exakt in deinem Budget liegen und die sehr genau dein Anforderungsprofil erfüllen.
Die sind nicht die besten ihrer Klasse, das ist logisch. Nur dass sie nicht die besten sind heisst nicht dass sie schlecht sind

Ich rate dir nochmal zum LG2242T:
PC World - LG Flatron W2242T - Reviews - Hardware - Monitors - LCD Monitors

Du kannst auch mehr Geld in die Hand nehmen für einen Monitor, der ne Klasse höher angesiedelt ist. Es bringt halt nur bei Office und DVD gucken so gut wie gar nichts weil weder das eine noch das andere einem Monitor viel abverlangt.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 19:39   #6 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Hmmm....stimmt auch wieder.

Wie sehen die Geräte denn im Hinblick auf simple Bildbearbeitung aus?

Also von wegen Farben und so. Ich hab ein Billignotebook, bei dessen Bild zu wenig rot drin ist. Wenn ich dann irgendwelche Fotos ausdrucke, muss ich da vorher immer auf gur Glück an den Farben "rumspielen". Das ist halt immer nervig.

Gruß
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 19:52   #7 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Ich sehe das ein klein bisschen anders als Dr_Cox.

Ich gehe davon aus, dass ein Monitor mindestens 3 Rechnergenerationen durchmacht, bevor er ausgetauscht wird. Schon aus dem Grund würde ich eher zu einem guten 22" Gerät greifen. Es bringt nichts, wenn man mit dem Gerät nicht zufrieden ist und immer den faden Beigeschmack hat, dass man für ein paar Euro mehr was vernünftiges bekommen hätte.

Aber Du solltest deshalb Deinen Blick nicht vor günstigen Geräten verschließen. Wie gesagt - wenn Du sie Dir anschauen kannst und das Bild Deinen Ansprüchen genügt, ist es vollkommen ok.

Für normale 0815 Bildbearbeitung reichen die normalen Geräte auch hin. Erst wenn Du Semiprofessionelle Ansprüche hast, musst Du deutlich mehr Geld in die Hand nehmen und Dich nach einem guten Gerät mit PVA oder IPS Panel umschauen. Die gehen aber auch erst bei circa 350 Euro los - und gute kosten dann auch schon mal 500 Euro aufwärts.

Die Farbkalibration der meisten TN-Panels sollten aber normalen Ansprüchen gewachsen sein - Negativ-Ausreisser sind aber immer möglich. Die meisten TN-Film Geräte sind meistens auf knalligere Farben getrimmt, weil sie so das ansprechendere Bild bieten. Farbechtheit bleibt dabei natürlich meist etwas auf der Strecke - aber wie schon gesagt - für normale Ansprüche reicht das meist noch aus.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2009, 20:27   #8 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Wenn du das so siehst, dann hast du Recht.
Dann aber mein Tip: gleich nen 24" mit Full HD Auflösung kaufen, denn die 22" sind schon fast wieder out (klingt bekloppt, aber die Entwicklung is da auch bekloppt schnell).
Da bekommt man auch schon Top Modelle für sehr gutes Geld, z.B. den LG W2452T für 240,-. Das ist dann zwar knappe 100 Euro über dem Budget, dafür hat man dann auch was echt ordentliches.
Und der macht echt klasse Bild, hab den und der ist noch ne Ecke besser als mein 22er Samsung (mit echtem Samsung Panel ).

PVA ist für den nicht-professionellen Gebrauch natürlich auch schon wieder Overkill, das ist klar. Ich bearbeite auch leidenschaftlich Bilder und bisher haben alle TN Panels dafür noch gut gereicht...

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
Exit (03.02.2009), Plebejer (04.02.2009)
Alt 03.02.2009, 06:49   #9 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Dem kann man nix mehr hinzufügen!

(PS: bei mir steht ein Eizo PVA Monitor aufm Tisch - das erklärt meine Argumentation vielleicht etwas )
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2009, 15:18   #10 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Wenn ich dich jetzt richtig deute hat der LG W2452T nicht nur das größere Display, sondern auch noch die bessere Bildqualität?
Der Sockel ist aber der gleiche, wenn ich das richtig sehe, oder? Also eher etwas wackelig...

Ich bin schon am messen, wie groß so ein Teil bei mir wirken würde...kann mir das noch nicht so recht vorstellen.

Ich hab gelesen, dass die Anzeige bei 24" insgesamt etwas kleiner ist, wegen geringerem Pixelabstand. Merkt man davon was?

Und bei LG werden bisher nur LG Panels verbaut oder wisst ihr da etwas Gegenteiliges?

Gruß
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2009, 15:42   #11 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Ja man merkt das - und es hat Vor- und Nachteile.

Grund ist, dass jeder TFT Monitor eine feste Auflösung hat.

Typisch sind:
20" = 1680x1050 = 0,258 mm (als 16:9)
22" = 1680x1050 = 0,282 mm (auch mit 1920x1200 zu haben)
24" = 1920x1200 = 0,270 mm
26" = 1920x1200 = 0,287 mm
27" = 1920x1200 = 0,303 mm
30" = 2580x1600 = 0,251 mm

Wie Du siehst, ändern sich die Pixelabstände. Wenn das Panel größer wird, ohne dass sich die Auflösung ändert, wird der Pixelabstand größer.

Was bedeutet das in der Praxis:
Wenn man schlechte Augen hat, sollte man möglichst ein Gerät mit großem Pixelabstand wie den 27" Monitor mit 0,303 nehmen. Somit sie die Details etwas größer und man kann Schriften besser lesen. Der Nachteil davon ist, dass das Bild dadurch natürlich etwas gröber aufgelöst erscheint und unter Umständen Schriftzeichen etwas gröber aussehen.

Aufgrund der festen Bildschirmauflösung, sollte man den Monitor aber auch nicht mit niedrigerer Auflösung fahren. Das ist zwar möglich, aber dann muss der Monitor interpolieren, was meist eine etwas schwammigere Auflösung bedeutet. Je nachdem wie gut der das Kann stört es mehr oder weniger.
In Spielen fällt das aber sogut wie gar nicht negativ auf, da man da wenn man es ganz Krass sehen will ja sogar von eingebauten Antialiasing reden könnte . Nur im Desktop Betrieb stört es schon deutlicher. Ich habe das aber bei einer Bekannten, die eben schlechtere Augen hat und Ihren 19" TFT (1280x1024) nur mit 1024x768 betreibt. Wenn ich was am Rechner machen muss, dann drehe ich den aber immer erstmal hoch
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
dr_Cox (04.02.2009), Plebejer (05.02.2009)
Alt 05.02.2009, 13:44   #12 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Zitat:
Zitat von Plebejer Beitrag anzeigen
Wenn ich dich jetzt richtig deute hat der LG W2452T nicht nur das größere Display, sondern auch noch die bessere Bildqualität?
Kann mir dazu noch jemand nähere Infos geben? Weil wenn der 24" nicht nur größer ist, sondern auch noch das bessere Bild hat gibts eigentlich keinen Grund den nicht zu nehmen. Die 25 € machen den Kohl dann auch nicht mehr fett (aber der Monitor groß).

Gruß
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2009, 14:41   #13 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Habe mir eben die 3 namentlich ähnlichen Monitore bei LG angesehen.

W2452TX
W2452V
W2452T

Der TX hat einen erweiterten Farbraum von 107% NTSC. Der V ist mit einem NTSC Farbraum von 92% angegeben und bei dem T Modell steht gar nichts dabei.

Weiterhin hat das V Modell noch einen zusätzlichen HDMI Eingang. Meine Vermutung ist, dass das V Modell bis auf den HDMI Eingang Baugleich zu T Modell ist. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. Das V Modell wurde übrigens bei Prad.de getestet.

PRAD | Testbericht LG Flatron W2452V

Den Test kannste Dir mal ansehen - und wenn die den mit GUT bewertet haben, dann ist er mit Sicherheit eine sehr gute Wahl. Ein TN-Film Gerät erreicht da nämlich nie ein Sehr Gut

So habe jetzt mal den Testbericht durchgelesen - und muss meine Vermutung minimal revidieren. Ich vermute, dass das Panel das selbe ist, aber die Elektronik wird aufgrund des erweiterten Farbraumes beim V Modell etwas anders sein. Ich glaube aber nicht, dass der Monitor deshalb schlechter für Dich geeignet ist.

Die einzigen wirklichen Mankos sind der wackelige Standfuss (also möglichst einen massiven Schreibtisch verwenden ) und die nicht ganz homogene Ausleuchtung bei gleichfarbigem Hintergrund. (siehe hier). Diesen Effekt wirst Du aber bei fast jedem TN-Film TFT ab 22 Zoll aufwärts erleben. Das liegt leider an der Blickwinkelabhängigket, welche der Panel Technologie anzulasten ist. Optimal ist es in dem Fall, wenn der Monitor so stehen kann, dass man wenn man davor sitzt genau auf die Oberkante des Gerätes schaut.

Positiv sind vor allem für Dich interessante Sachen bei diesem Gerät zu finden: Der Monitor hat eine sehr gute Darstellung bei schwarzem Hintergrund. Es sind keine auffälligen Wolken zu sehen, welche durch die Hintergrundbeleuchtung entstehen können. Damit eignet sich das Gerät ideal zu Video schauen. Weiterhin wird kein Overdrive verwendet, der das Bild stören könnte und auch meist den Input Lag begünstigt. Selbst ohne Overdrive ist das Gerät sehr schnell und auch für Gamer ideal geeignet. Die Interpolationsarten sind auswählbar: 1:1 (mit schwarzen Balken drum herum), Seitengerecht (nur schwarze Balken rechts und links bei 4:3 Material) sowie auch Vollbild (breitziehen).

Fazit:
Ich denke der Monitor wäre perfekt für Dich

Geändert von Exit (05.02.2009 um 15:10 Uhr)
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Plebejer (05.02.2009)
Alt 05.02.2009, 16:41   #14 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
Der TX hat einen erweiterten Farbraum von 107% NTSC. Der V ist mit einem NTSC Farbraum von 92% angegeben und bei dem T Modell steht gar nichts dabei.

[...]

So habe jetzt mal den Testbericht durchgelesen - und muss meine Vermutung minimal revidieren. Ich vermute, dass das Panel das selbe ist, aber die Elektronik wird aufgrund des erweiterten Farbraumes beim V Modell etwas anders sein. Ich glaube aber nicht, dass der Monitor deshalb schlechter für Dich geeignet ist.
Ich bin jetzt ein wenig irritiert. Wenn ich deine Aussagen jetzt mal so zusammenschmeiße, wie ich mir das denke, dann ist der "V" nur hinsichtlich des HDMI-Eingangs unterschiedlich zum "T". Oder sind 92% auch schon erweitert (das fände ich seltsam)? Und nur der Eingang wäre mir dann keine 50 € Wert. Ich würde also zum "T" tendieren. Denn den erweiterten Farbraum brauche ich wohl eher nicht, ich bezweifle sogar, dass ich das überhaupt bemerken würde.
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2009, 18:04   #15 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.299

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Ja so ist es:
W2452T = Normalversion (DVI-D und VGA-IN)
W2452V = Multimediaversion (DVI-D, VGA-IN und HDMI + erweiterten Farbraum 92% NTSC)
W2452TX = Normalversion (DVI-D, VGA-IN und nochmals stärker erweiterter Farbraum 107% NTSC)

Der erweiterte Farbraum kommt aber nicht vom Panel, sondern von der Elektronik dahinter. Ob ein erweiterter Farbraum bei einem TN-Panel überhaupt so sinnvoll ist, muss jeder selbst beantworten, da dieses eh nur 262.144 Farben darstellen kann. Nur durch Mogelei werden da 16,2 Millionen (Differing) bzw. 16,7 Millionen (Frame Rate Control) Farben draus.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Plebejer (05.02.2009)
Alt 05.02.2009, 19:13   #16 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 116

Plebejer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Monitor für Office / Filme

Nochmal vielen Dank! Ich denke, mit diesen Informationen kann ich meine Entscheidung treffen. Werde wohl den W2452T nehmen. Da muss ich mich zwar noch ein bisschen an das Design gewöhnen, dass find ich beim W227WTP netter, aber das spielt an sich ja keine Rolle.

Ich werd mir das Gerät noch nicht direkt besorgen, sondern auf eine Wunschliste schreiben. Wenn also noch "ganz wichtige" Informationen kommen, könnt ihr ja trotzdem noch hier reinschreiben. Ich seh, ob das Teil schon verschenkt ist oder nicht, wenn nicht, kann ich ja noch Änderungen machen.

Vielen Dank für die Geduld mit mir!

Gruß
Plebejer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
filme, monitor, office


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Office 365: Beta von Microsofts Cloud-Office gestartet TweakPC Newsbot News 0 18.04.2011 14:06
500 € mit Monitor für WEB, Office und Video ? Frenchman Komplett-PCs, Konfigurationen 3 25.11.2010 21:04
[News] Office 2007 kaufen - Office 2010 gratis erhalten TweakPC Newsbot News 11 05.07.2010 12:31
[News] Microsoft Office System 2009 (Office 14) Beta im Mai? TweakPC Newsbot News 1 17.01.2009 22:55
Passiv gekühlte Grafikkarte für Office PC mit 24" Monitor mkau Grafikkarten 4 14.01.2009 12:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:31 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved