TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > News

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2006, 14:15   #26 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Bitte was?

Es ist unglaublich, welche Interpretaionsarbeit hier gemacht wird und meine Beträge mir praktisch im Mund umgedreht werden.

Verstehst du nicht oder willst du nicht verstehen?

Du hast nur drei Zahlenwerte verglichen und nicht einen realen TFT. Eine derartige Pauschalaussage ist fernab von Pressfreiheit und eigener Meinung. Es grenzt an Rufschädigung, wenn man es als Kolummne publiziert.

Hast du die zwei TFTs nun getestet oder nicht?

mfg
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 14:49   #27 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Übrigens.

Wenn du so erpicht auf reine Zahlen bist:

Klick mich feste!

Hier solltest du den direkten Vergleich sehen und ein Samsung Monitor kommt da eben bei weitem nicht nach.

Besonders Overdrive als Feature in einem PVA-Panel.
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 15:11   #28 (permalink)
Kopfrechner
 
Benutzerbild von Zafi
 

Registriert seit: 28.10.2003
Beiträge: 1.347

Zafi wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

2 Windoof

Jetzt mal im Ernst. Im Text schreibe ich, dass EIZO das M1950 gerade vorgestellt hat. Und du fragst mich, ob ich es getestet habe? Du bemängelst, dass nur drei Zahlenwerte verglichen wurden, kannst aber nach der Einsicht der EIZO und Samsungs Specs selbst aber nichts finden, um deine Aussagen zu untermauern. Dies versuchst du erst garnicht. Deine Logik stützt sich auf eine Vermutung, ein Gefühl, eine blosse Annahme. Sorry, aber solange du nicht mehr bieten kannst, stiehlst du mir nur meine Zeit.
Zafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 15:40   #29 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Zitat:
Zitat von Zafi
2 Windoof

Jetzt mal im Ernst. Im Text schreibe ich, dass EIZO das M1950 gerade vorgestellt hat. Und du fragst mich, ob ich es getestet habe? Du bemängelst, dass nur drei Zahlenwerte verglichen wurden, kannst aber nach der Einsicht der EIZO und Samsungs Specs selbst aber nichts finden, um deine Aussagen zu untermauern. Dies versuchst du erst garnicht. Deine Logik stützt sich auf eine Vermutung, ein Gefühl, eine blosse Annahme. Sorry, aber solange du nicht mehr bieten kannst, stiehlst du mir nur meine Zeit.
Und deine Kolumne stützt sich auf 3 Zahlen werte, nicht aufeinen Test, Erfahrungswerte und harte Fakten.
Kann man also genau so argumentieren.
So wie ich Windoof verstehe will er ja nicht abstreiten, dass die von dir genannten Zahlen den Preisunterschied schlecht erklären, er will nur verdeutlichen, dass 3 Zahlen für einen echten vergleich nicht reichen.
Ok, der TFT wurde gerade vorgestellt, du kontest ihn also nicht testen, gerade darum kannst du meiner Meinung nach keine Aussage zum Preis-/Leistungsverhältnis treffen.

Auf dem Papier ist ein Plextor Brenner genau so gut wie ein bünstigeres Modell und trotzdem kostet er mehr, auf dem Papier hat ein Aldi Notebook die gleiche Ausstattung wie ein HP/Dell oder IBM/Lenovo Gerät, trotzdem kosten die anderen Geräte mehr...
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 15:50   #30 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Zitat:
Zitat von Zafi
2 Windoof
[...]
Ich hab dir doch die Samsung UND Eizo Specs gezeigt.

Was soll das also?

---

Du scheinst argumtativ einfach nicht mithalten zu können, wenn du mir unterstellst nur mit Vermutungen zu arbeiten oder verstehst einfach eine Argumentationskette nicht.

Ich habe dir sowohl harte Fakten gebracht, wo eindeutig ersichtlich wird, dass schon allein durch bloße Zahlen der Eizo wesentlich besser ist, als auch, habe ich dir verdeutlicht, dass du dir kein Urteil bilden kannst, wenn du nicht schon mit etlichen TFTs gearbeitet hast, um den Eizo überhaupt einschätzen zu können, welchen Feature- und Qualitätsunterschied ein Eizo Monitor, wie der alten K778 bereits hatte und der neue höchstwahrscheinlich haben wird.

Du ziehst in deiner "Kolumne" über einen Hersteller her, deren Produkte du wohl nie bessen hast und alles aufgrund von Geiz-Ist-Geil-Mentalität? Anders kann ich es mir nämlich nicht erklären.

Zudem wagst du dich hier in ein Gebiet rein, wo du scheinbar nicht viel Ahnung hast, aber du wärst nicht der erste "Redakteuer", der das macht.

Wie oft liest man in Zeitschriften Halbwahrheiten und Behauptungen, die auf Gerüchten basieren und anderes haltloses Zeugs.

Sorry, aber diese Kolumne war ein mächter Fehler in meinen Augen.

Ich kann mich Pirke da nur anschließen. Du hast den Monitor nicht getesten und erlaubst dir ein Urteil über Preis-Leistung??
Dabei weißt du ja nichtmals, wie viel er kosten wird.
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 17:37   #31 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.387

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Also mal ganz ruhig leute, ich denke das ist haarstreuberei die hier betrieben wird.

Ich meine wir sind uns doch einig.

1. der Eizo Moni ist extrem teuer und die Specs geben den großen Preisunterschied kaum her.
2. Die Ausstattung, Garantie etc. rechtfertigt kaum den Mehrpreis.
Wer bitte benutzt in 3 Jahren noch einen 19'' TFT wenn es dann 30'' TFT für 300 € geben wird !!! Da kann ich auch Garantie von 10 Jahren geben. Oder wie Zippo lebenslänglich ..
3. Es ist in meinen Augen zweifelhaft, ob die Bildqualität eines Eizo so viel oder überhaupt besser ist als die eine Samsung Monitors. Aber mit Sicherheit sagen kann ich das natürlich nich.

Immerhin ist Eizo wie gesagt kein Hersteller von Panels, sprich es könnte sogar sein das das Pannel von einem der großen Hersteller LG oder Samsung selbst stammt.

Ob eine bessere Bildquali deinen doppelt so hohen Preis rechtfertig, dass muss wohl jeder selber entscheiden. Für mich persönlich sicherlich nicht. für 700€ kaufe ich mir einen Dell 24'' 16:10 Monitor.

Ich muss Zafi also in soweit in jedem Fall zustimmen, dass ich den Monitor für total überteuert halte, da müsste das Bild vom Samsung schon so grotten schlecht sein......

Ich habe in meiner Zeit schon vor etlichen Eizo Monitoren gesessen, wobei die mich NIE vom Preis Leistungs Verhältnis überzeugt haben. Allerdings war es auch nie so drastisch wie in diesem Fall.

Ich hab zufällig auch nen billigen Samsung 19'' hier und da ist das Bild bis auf eine kleine Ausleuchtschwäche eigentlich sehr gut.

Na ja wir werden das Ganze nich lösen bis sich jemand beide Monitore nebeneinander gestellt hat und direkt vergleicht.

Trotzdem ich sehe in dem ganzen wirklich so eine Art Trend, der mir in letzer Zeit auffällt, das alles, selbst der billigste Schrott angeblich für "Professionals" ist, weil sich das dann einfach besser verkauft. Fast in jeder PR lese ich "Product for the enthusiast" oder "for professional users".
Darum gings ja hier eher, der Monitor war jetzt nur ein "willkommenes" Beispiel.


@Pirke
Genauso hätte man Plextor Laufwerke nehmen können !!!!

>Auf dem Papier ist ein Plextor Brenner genau so gut wie ein bünstigeres Modell und trotzdem kostet er mehr,

Ja er kostet mehr und ist sogar deutlich schlechter. Ich lasse über alles mit mit reden aber nicht über Plextor !!! Wie gesagt, das ist nur noch billiges sich schnell abnutzendes Plastik Spielzeug !!!

Wa ich dieser Firma an überflüssigem Geld in den Rachen geschmissen habe, ich könnte .......


PS: Wer ein schönes Display sehen möchte kann sich ja mal das 17'' 1600x1200 Display meines Sony Notebooks ansehen Das hat bisher eh noch kein Moni geschlagen den ich gesehen hab.

Geändert von Robert (24.01.2006 um 18:29 Uhr)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 19:15   #32 (permalink)
abi
Neuling
 

Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 2

abi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Hallo an Alle

Da das mein erster Beitrag ist möchte ich erstmal Lob an TweakPC für die bis jetzt gelungenen Beiträge aussprechen.


Zitat:
Zitat von Zafi
Wer hier produktiv mitdiskutieren möchte, braucht nur auf die Frage zu antworten: "Warum kostet das EIZO M1950 doppelt soviel wie das Samsung 940T?". Ich bin ja nicht dickköpfig, ich lass mich gerne überzeugen. Aber vage Vermutungen, wilde Annahmen, geheime Zutaten und unbewiesene Behauptungen könnt ihr gerne für euch behalten. Davon gabs hier schon genug.
Leider kann ich bezüglich M1950 nicht produktiv mitdiskutieren da das Gerät noch nicht auf dem Markt erhältlich ist...Werte wie Kontrast , Helligkeit und Reaktionszeit haben relativ wenig Aussagekraft was die Qualität eines TFT angeht.
Wenn man schon einen so vernichtenden Bericht publik macht ,sollte man zumindest das Gerät ausgibig getestet haben....was ich aber in diesem Fall bezweifle , da das Gerät noch nicht Vertrieben wird.

Als Vergleich hätte sich hier der erhältliche L778 angeboten , aber bitte gegen ein Gerät der gleichen Klasse -wie etwa den Samsung 970P ! Leider wirst du aber festellen müssen , dass auch bei Samsung Qualität seinen Preis hat.
Der UVP des L778 liegt bei ca.660EUR und der des Samsung 970P bei ca.600EUR .
Die zusätzlichen Extras wie 10-Bit ,C-Booster, USB-HUB ,hochwertige Lautsprecher ,Hellikeitsanpassung per Sensor und 5 Jahre Garantie auf Alles rechtfertigen -meiner Meinung nach- den kleinen Aufpreis gegenüber dem Samsung 970P !


Tja....was rechtfertigt den doppelten Preis eines hochwertigen Eizo oder Samsung gegenüber einen Aldi-TFT ?

.....anschauen - nicht lesen !

Geändert von abi (24.01.2006 um 19:17 Uhr)
abi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 21:47   #33 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von ZuckeR
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.461

ZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Sry, wenn ich da jetzt irgend einen Post unterschlagen habe. Aber da hat sich bei mir nach dem Artikel sowie nach den ersten Posts ziemlich viel Unverständnis über die Verfasser breit gemacht. Informiert sich hier denn keiner wirklich??

Die wichtige Reaktionszeit ist die grey-to-grey Zeit NICHT die black-white-black. Der Grund ist ganz einfach. Grey-to-grey Zeiten sind für einen einfachen Wechsel angegeben. Die "klassische" (wie sie so schön genannt wurde) Reaktionszeit ist aber ein doppelter Wechsel. Deswegen ist der Wert in den Hersteller-Angaben meist deutlich "höher". Verdoppelt man aber die grey-to-grey-Reaktionszeit, sieht man dass diese deutlich höher als die klassische liegt. Das könnte man locker weiter ausführen, aber dafür fehlt mir jetzt einfach die Geduld.

EIZO benutzt für alle (mir bekannten) Modelle Samsung-Panel. Aber EIZO hat auf diese Panel eine eigene Overdrive-Technik abgestimmt. Und das is mit am Markt die beste erhältliche Overdrive-Anwendung. Alleine die ist schon einen Aufpreis Wert. Außerdem haben EIZO-Monitore die bessere Handhabung, in der Regel auch bessere Treiber.

Außerdem kommt es auch noch auf
-Ausleuchtung
-Bildqualität
-Schwarzwert
-OSD
-Farbtreue

etc. pp. an. Und alle diese Dinge hängen nicht nur vom verwendeten Panel ab! Und da diese Eigenschaften (laut einschlägigen Tests, Erfahrungen etc.) bei EIZO mit am besten auf dem gesamten Markt sind (von Profimonitoren abgesehen), rechtfertigt das einen Aufpreis gegenüber anderen, von den technischen Daten her vergleichbaren TFTs. Zudem kommt dann noch Service, und da ist EIZO wohl momentan auch Marktführer.

Und ich bezweifel ganz stark, dass der Verfasser des Artikels sich die Bildqualität (und alles was dazu gehört) der beiden "verglichenen" TFTs genau angeschaut hat. Wenn so eine Aussage nicht mit einem fundierten Test untermauert ist, ist sie bedeutungslos und in meinen Augen deutlich schlimmer, als ein evtl. überzogener Preis eines Herstellers!

Wer in Zukunft so einen Artikel verfasst, sollte sich im Voraus erstmal informieren, was Tatsache ist, und nicht irgendwelche persönlichen Meinungen und aufgeschnappten Gerüchte verbreiten. Das ist nämlich absolut unprofessionell. <--- Das einzige was der Artikel mit seiner Überschrift zu tuen hat!

EDIT: Hab mir jetzt mal den Rest durchgelesen. Da sträuben sich mir ja die HAARE. So eine Niveaulose und unsachliche Diskussion ist echt peinlich. Die einzigen vernünftigen Beiträge hier kommen von Windoof. Und er scheint da fundiertes Wissen zu haben (durch Prad.de). Ein TFT ist immer subjektiv und kein Gerät lässt sich an Hand technischer Daten klassifizieren. So ein Versuch ist völliger Humbuk. Nur er wird deine auch noch dumm angemacht? Ja sind wir denn hier im Kindergarten??

Geändert von ZuckeR (24.01.2006 um 21:55 Uhr)
ZuckeR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 21:52   #34 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.387

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Danke für deinen ersten Beitrag.

Nun ich denke genau das was du schreibst, war die Frage die die Kolumne aufwerfen wollte, rechtfertig eine 2 Jahre längere Garantie, die man sicher nicht in Anspruch nimmt (hat noch jemand einen 5 jahre alten Moni bei sich stehen) oder ein paar Lautsprecher (wobei ich noch keinen TFT mit guten Lautsprechern gesehen habe) oder andere Wohlbenanter schnick schnack den Mehrpreis.

Der von Dir benannte Samsung Monitor kostet entgegen der UVP nur 440€, der Eizo 580€. immer hin auch 140€ (30 %) mehr. 30% mehr also 140€ dafür empfinde ich eher als "großen" Aufpreis.

Allerdings muss ich sagen, das ich auch nicht verstehen kann warum Hersteller eine UVP von 600€ angeben und das Zeug dann für 440€ verkauft wird. Irgendwas läuft jedenfalls ganz gehörig schief bei der "Hardware für Professionelle".
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 21:57   #35 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.387

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Zitat:
Zitat von Zucker
Außerdem haben EIZO-Monitore die bessere Handhabung, in der Regel auch bessere Treiber.

....

Zudem kommt dann noch Service, und da ist EIZO wohl momentan auch Marktführer.
Ich geb dir recht, das man die Bildqualität nur beurteilen Kann, wenn man das Bild gesehen hat, es hat auch keiner gesagt das das Bild schlecht, besser oder was auch immer ist.

Aber mal eine Frage von mir, was soll bei der Handhabung und dem Treiber besser sein ???????
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 22:03   #36 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von ZuckeR
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.461

ZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Handhabung = Bedienung, Einstellungsmöglichkeiten. Dazu zähle ich Höhenverstellung, Neigung, Pivot, Kabelführung, Anschlüsse, Stabilität OSD, Anpassungsmöglichkeiten von Kontrast, Helligkeit, Schwarzpegel, Farbtemperatur (und das möglichst indivduell und nicht nur grobe Vorgaben).

Treiber zählen zu der Kategorie Service.
Wie häufig ein Hersteller Treiber veröffentlicht, wie gut die sind, wie lang ein Produkt supported wird etc.
ZuckeR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2006, 22:14   #37 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.387

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Zitat:
Zitat von Zucker
Treiber zählen zu der Kategorie Service.
Wie häufig ein Hersteller Treiber veröffentlicht, wie gut die sind, wie lang ein Produkt supported wird etc.
Ich bin jetzt nicht DER Monitor Profi, aber ein Monitor Treiber besteht eigentlich genau aus einem Inf-File in dem nichts weiter gespeichert ist als die Auflösungen und Frequenzen, und einigen Farbprofile.

Ist das bei Eizo bei den TFTs jetzt anders ?
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 07:57   #38 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Es gibt die inf Dateien und dann gibt es bei manchen Herstellern auch Treiber für das OSD.

Die Knöpfe fallen bei manchen Herstellern dann komplett weg und du kannst die Sachen dann mit der Maustaste über eine Software bedienen.

Eizo hat dafür den ScreenManager Pro:

http://www.prad.de/new/images/monito...enmanager1.jpg

http://www.prad.de/new/images/monito...enmanager2.jpg

Damit kannst du dann die Farben usw. einstellen.

Knöpfe haben die Eizos aber trotzdem. Du hast hier nämlich die Auswahl, ob Software oder OSD.

Manche mögen Software bei Monitoren ja eher weniger (ich gehöre eigentlich dazu) und andere mögen das OSD halt gar nicht, weil z.B. zu umständlich.
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 08:00   #39 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Ja, es war Samsung , die die Knöpfe eingespart haben.

Ich habe nochmal danach gesucht.

Die ersetzen also das OSD komplett mit einer Software MagicTune:

http://www.modsynergy.com/Modsynergy...MagicTune4.jpg

EDIT: Hier der 193P nur mit Power Knopf: Klick mich feste!

[ Bild ist recht groß , also besser DSL haben ]

Oder das hier: Klicken!

Geändert von Windoof (25.01.2006 um 08:04 Uhr)
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 09:27   #40 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DonSchado
 

Registriert seit: 03.01.2006
Beiträge: 3.208

DonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Find ich irgendwie albern... ich hab doch schneller nen knopf auf meinem TFT gedrückt als umständlich über Software Einstellungen vorzunehmen... oder?! Also selbst mit HotKeys... ich würd's net nutzen.
DonSchado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 10:01   #41 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Windoof
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 1.486

Windoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWindoof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Naja, also Hotkeys sind bei Pivot extrem praktisch.

Ich möchte es nicht missen, wenn ich den Monitor drehen will für Dokumente zu schreiben, extra noch über Software umständlich das Bild zu drehen. Ich nutze die NVIDIA Treiber aber in meinem Fall.

DonSchado. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Manche benutzen gerne die Maus. Anderen reichen die Tasten.
Windoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 10:04   #42 (permalink)
Hardware Freak
 

Registriert seit: 23.04.2002
Beiträge: 12.111

taxi sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretaxi sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäretaxi sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

wie oft ändert man denn diese einstellungen
taxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 10:15   #43 (permalink)
Die Kerrimaus
 
Benutzerbild von kerri
 

Registriert seit: 17.11.2003
Beiträge: 2.987

kerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Mir sind Knoepfe auch um ein vielfaches lieber. Denn bei Software stellt sich immer die Frage, obs sie denn auch fuer Linux (oder $beliebiges_anderes_OS_ausser_WinXP) gibt! Knoepfe funktionieren dagegen immer. Und komfortabler ists allemal, beides zu haben, so kann jeder selbst entscheiden, wie er am liebsten Einstellungen vornehmen will. Waere ein klarer Pluspunkt fuer Eizo in Komfort und Kompatibilitaet.

Gruesse, kerri
kerri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 15:53   #44 (permalink)
abi
Neuling
 

Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 2

abi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Zitat:
Zitat von Robert
Danke für deinen ersten Beitrag.

Nun ich denke genau das was du schreibst, war die Frage die die Kolumne aufwerfen wollte, rechtfertig eine 2 Jahre längere Garantie, die man sicher nicht in Anspruch nimmt (hat noch jemand einen 5 jahre alten Moni bei sich stehen) oder ein paar Lautsprecher (wobei ich noch keinen TFT mit guten Lautsprechern gesehen habe) oder andere Wohlbenanter schnick schnack den Mehrpreis.

Der von Dir benannte Samsung Monitor kostet entgegen der UVP nur 440€, der Eizo 580€. immer hin auch 140€ (30 %) mehr. 30% mehr also 140€ dafür empfinde ich eher als "großen" Aufpreis.

Allerdings muss ich sagen, das ich auch nicht verstehen kann warum Hersteller eine UVP von 600€ angeben und das Zeug dann für 440€ verkauft wird. Irgendwas läuft jedenfalls ganz gehörig schief bei der "Hardware für Professionelle".
Ob die längere Garantiezeit und die hochwertigen Extras den Aufpreis von 140EUR rechtfertigen muss jeder für sich selbst entscheiden ....aber bitte nicht anhand von ein paar Datenblättern. Als Alternative hat Eizo den günstigeren S1910 im Angebot , bis auf den Schnick-Schnack bekommt man alles wie beim L778.
Der S1910 ist bereits für 500EUR zu haben und bietet im Gegensatz zu dem Samsung 970P die 10Bit (optimale Farbdarstellung bei jeder Einstellung) und hat 5 Jahre Garantie auf Alles .Das dürfte doch den Mehrpreis von 60EUR allemal rechtfertigen ?!Betrachtet man die UVP der Hersteller so ist der Eizo S1910 mit 569EUR sogar günstiger als der Samsung 970P mit 599EUR.

Der hohe Preisverfall (Marktpreis gegenüber UVP) des Samsung 970P dürfte aus der schlechteren Ausstattung resultieren.Ein Gerät in der Preisklasse sollte die 10Bit-LUT schon haben.
Die Preisabweichung der Eizo-Modelle ist wegen der hohen Nachfrage und guter Ausstattung relativ klein geblieben .

Entgegen der Behauptung bezahlt man bei Eizo keinen Eizo-Aufschlag !!!!!!!!!!!
abi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2006, 16:21   #45 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von ZuckeR
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.461

ZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer MenschZuckeR ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

thx @ windoof, genau das meinte ich

Die Samsung-Software läuft nach meinem letzten Stand der Dinge nicht unter Linux. Ob da noch eine kommt, kA
ZuckeR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2006, 01:55   #46 (permalink)
tho
Neuling
 

Registriert seit: 29.01.2006
Beiträge: 1

tho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Hallo,
habe mich aufgrund dieses Threads gerade angemeldet.
Habe mich vor kurzem entschieden, den 1950 zu kaufen und bin durchaus gerne bereit, den Mehrpreis von 30% zu zahlen.

Klar könnte ich mir auch ein günstigeren TFT kaufen und darauf hoffen ein Panel aus einer Spitzenserie zu erhaschen.
(Also so eins, das die Hersteller extra für die Hardwaretester rauspicken) Viel wichtiger ist mir aber, keinesfalls eins aus einer schlechten Serie zu erwischen.

Ich würde mir wünschen, das mal Daten zu den in der Produktion verwendeten Qualitätstoleranzen bekannt werden.
Dann wäre ganz schnell klar, warum einige Hersteller einfach "billiger" sind und man Aldischnitzel nicht mit BioFleisch vergleichen sollte....

Tho
tho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 07:24   #47 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 1

Justin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kolumne: Hardware für professionelle Anwender

Der inhaltliche Nutzen dieses Artikels erschließt sich mir nicht. Bis auf die Tatsache, dass er starkes Feedback erfährt.

Dieser Artikel liest sich eher so als wenn hier für Samsung Werbung gemacht werden müsste. Die tun auch gut daran, denn im Gegensatz zu Samsung haben diese es echt nötig.

Jeder Nutzer der seinen Monitor für den Job benötigt, sollte von Samsung die Finger lassen. Seit Jahren ist bekannt, dass die Firma Teleplan den mit Abstand schlechtesten Support der Branche leistet. Erst kürzlich gab es wieder einen interessanten Bericht zu Samsung/Teleplan in der Zeitschrift c't. Auch ist unter heise.de ein Video zu finden, die den gesamten Umstand beleuchtet. Der Support von Eizo ist dagegen um Welten besser.

Außerdem ist die Steuerelektronik des Monitors entscheidend und diese entwickelt Eizo selbst. So können Trotz identischen Panels, ganz unterschiedliche Ergebnisse herauskommen. Eizo verwendet nämlich Samsung Panels, verarbeitet diese aber einfach mit einer wesentlich besseren Elektronik und liegt deshalb in der Qualität deutlich vor Samsung.

Wie schon an anderer Stelle in einem Beitrag erwähnt, sind die führenden Marken im Bereich High-End TFTs Eizo und NEC. Dafür zahlt man mehr und wer dazu nicht bereit ist, bekommt auch für weniger Geld einen brauchbaren Monitor.

Den Betreibern dieser Seite kann ich nur raten besser zu recherchieren und nicht banale und zum Teile falsche Meinungen aneinander zu reihen. Das unterstreicht zumindest nicht die Art von Kompetenz die ich an dieser Stelle erwarten würde.
Justin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anwender, hardware, kolumne, professionelle


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] RENDA-Serie bei Caseking: High-End-PCs für professionelle Anwendungsbereiche TweakPC Newsbot News 0 18.05.2015 12:35
[News] Innodisk 3MG2-P: SSD-Serie mit bis zu 1 TB für professionelle Anwender TweakPC Newsbot News 0 21.08.2014 22:01
[News] ELSA erweitert professionelle Grafikkartenserie TweakPC Newsbot News Archiv 0 11.09.2008 16:00
Kolumne: Neues Oberflächenmaterial für neue Hardware TweakPC Newsbot News 2 30.03.2008 12:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved