TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Tutorials

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2003, 15:12   #1 (permalink)
Extrem Performer
 

Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 1.417

John Silver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Wichtiges zu Netzteilen

Netzteile

Schon mal eines vorweg: Eine Gesamtleistungsangabe eines Netzteils, z.B. 350W, sagt nur sehr bedingt etwas darüber aus, ob es ein gutes oder schlechtes NT ist. Für aktuelle AMD-Systeme ist die 3,3V-, für P4-Systeme dazu noch die +12V-Leitung besonders wichtig, denn dies sind die Leitungen, die hauptsächlich dem Prozessor Strom liefern. Sind diese Leitungen zu schwach, können sie eine konstante Spannung nicht gewährleisten und produzieren ständige Spannungsschwankungen.

Eigentlich produziert jedes Netzteil Schwankungen, allerdings sind diese bei ausreichend dimensionierten NTs gering und werden von den Kondensatoren auf dem Mainboard problemlos geglättet. Wenn allerdings die Schwankungen zu stark werden, können die Kondensatoren da auch nicht mehr viel helfen und der Rechner schmiert ab. Außerdem ist bei jedem System noch die 5V-Leitung wichtig, da diese hauptsächlich den Strom für Karten, Laufwerke und RAM liefert. Strikt abgrenzbar ist es nicht, aber grob schon.

Daher gilt: Wenn man sich ein Netzteil kauft, sollte man nicht nur auf die Gesamt-Watt-Angabe schauen, sondern auch nachsehen, wieviel Ampere auf einzelne Leitungen kommt.
Leistung errechnet sich aus dem Produkt von Spannung (in Volt) und Stromstärke (in Ampere). Generell gilt: je höher die maximale Stromstärke auf den einzelnen Leitungen ist, umso besser, denn Reserven können nicht schaden.

Aktuell sollte ein Netzteil auf der 3,3V-Leitung mindestens 20A, auf der 5V-Leitung mindestens 30A liefern, um einen Standardrechner mit einer durchschnittlichen CPU, einer nicht besonders stromhungrigen Grafikkarte, maximal 2 RAM-Modulen, einer Festplatte und 1-2 Laufwerken zu versorgen. Wenn man allerdings die CPU übertaktet, dazu eventuell noch die Core-Spannnung erhöht, zieht die CPU automatisch mehr Saft. RAM ist auch ein ziemlicher Stromfresser (wird oft unterschätzt), genauso wie viele aktuelle Grafikkarten.
Wenn dazu auch noch eine zweite oder auch dritte Festplatte, ein Paar Steckkarten mit eigenen Prozessoren und Speicher (RAID-Kontroller, MPEG-Decoder etc.) u.ä. kommen, wird es mit dem o.g. Mindestnetzteil schon eng.

Man kann zwar selten mit Gewißheit sagen, welches Netzteil wieviel wirklich verträgt, aber wenn man solche Aufrüstaktionen plant, sollte man auch ein stärkeres Netzteil in die Ausgaben miteinbeziehen. Um ein solches System zu versorgen, sollte das neue Netzteil schon mindestens 3,3V/28A und 5V/35A liefern. Mehr ist, wie gesagt, besser.
Was die Qualität der Netzteile betrifft, so muß man sagen, daß viele Geräte, besonders NoName, dazu neigen, die vollmundigen Versprechungen des Datenblatts nicht zu erfüllen. Daher sollte man nach Möglichkeit darauf achten, ein Marken-NT zu kaufen, z.B. Enermax, CWT. TSP, ToPower, Coba etc. Sonst kann es schnell passieren, daß man ein NT kauft, welches einem z.B. 3,3V/30A verspricht und nur 25A liefert. Markenteile kosten zwar mehr, aber der Aufpreis ist nicht besonders hoch und sollte imho in Kauf genommen werden, um Ärgernisse zu vermeiden.
Da in letzter Zeit die Lautstärkeentwicklung eines PCs für viele wichtig geworden ist, rücken leise Netzteile immer mehr ins Rampenlicht. Denn ein lautes NT kann man mit keinem Dämmmattenset leise bekommen. Hier gibt es nur 2 Möglichkeiten: Man kauft sich ein umgebautes Netzteil mit extraleisen Lüftern oder man macht das vorhandene NT auf und drosselt die anliegende Spannung an den Lüftern von 12 auf 7 oder 5 Volt.
Gute umgebaute Netzteile gibt es mittlerweile recht viele; erwähnenswert sind die von ichbinleise.de umgebauten Enermax-, von Blacknoise umgebaute CWT- und von PC-Cooling umgebaute TSP-Netzteile. Netzteile mit integrierter temperaturabhängigen Lüftersteuerung sind imho nicht empfehlenswert, da diese nur die ersten 10-15 Minuten leise sind, bis sich das NT erwärmt hat; anschließend drehen die Lüfter hoch, und das bleibt so, bis man den Rechner ausschaltet, daher ist das ganze eher ein Marketing-Gag als eine sinnvole Alternative zu leisen Lüftern.
Vorsicht!: Wenn man sich entschließt, ein Netzteil aufzumachen, kann es passieren, daß die Kondensatoren im Netzteil nicht vollständig entladen sind. Kommt man unvorsichtigerweise an diese heran, lernt man am eigenen Leibe, daß damit nicht zu spaßen ist. Daher sollte man es nur dann tun, wenn man absolut genau weiß, was man tut! Außerdem erlischt dabei die Garantie, denn man macht alles auf eigene Gefahr. Wenn man die Lüfterspannung verringert und die Kühlung dann nicht mehr ausreicht, kann es durchaus passieren, daß das NT in einer hübschen Rauchwolke aufgeht.

Netzteile, die einen zusätzlichen Lüfter auf der den Laufwerken zugekehrten Seite haben, sind nicht besonders empfehlenswert, da dadurch der Luftstrom an der CPU vorbeigeleitet wird und somit der Wärmehaushalt des PCs gestört wird. Besser ist ein zusätlicher Kühler im NT-Boden, denn dieser saugt dann warme Luft von der CPU weg.
John Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
netzteilen, wichtiges


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Wichtiges Windows Update TweakPC Newsbot News Archiv 0 07.10.2008 21:40
Wichtiges Sicherheitsupdate für den Internet Explorer TweakPC Newsbot News Archiv 0 03.09.2008 00:11
Wichtiges Update für Windows Joerg News 1 27.09.2006 09:05
Wichtiges tool für VirtualDub gesucht!! Gast Windows & Programme 2 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved