TweakPC


Gigabyte: Erstes Mainboard mit Thunderbolt-3-Zertifizierung und C236-Chipsatz

Montag, 11. Apr. 2016 10:28 - [ar] - Quelle:Pressemitteilung

Das X170-Extreme ECC von Gigabyte ist das weltweit erste Mainboard, welches offiziell mit Thunderbolt-3-Zertifizierung und dem C236-Chipsatz auf den Markt kommt.

Der C236-Chipsatz erlaubt die Nutzung von Skylake-Xeon-Prozessoren auf Mainboards mit Sockel LGA 1151. Der eigentlich für Workstations und kleinere Server entwickelte Chipsatz bietet dabei fast die gleichen Vorteile wie der Z170-Chipsatz und zusätzlich noch die Möglichkeit DDR4-Speicher mit ECC (Error-Correcting Code) sowie Intel Xeon-Prozessoren zu betreiben.

Das Gigabyte X170-Extreme ECC ist mit einem Thunderbolt-3-Controller ausgestattet und erlaubt über die beiden verbauten USB-Typ-C-Anschlüsse die Nutzung des Intel-Standards. Dies bedeutet, dass bis zu sechs Thunderbolt-Devices in Reihe geschaltet und entsprechende Geräte mit bis zu 36 Watt aus den Anschlüssen mit Strom versorgt werden können. Der Thunderbolt-3-Standard erlaubt zudem den Betrieb von einem Display über DisplayPort 1.2 mit bis zu 60 FPS bei einer Auflösung von 3.820 x 2.160 Bildpunkten.  Theoretisch können bis zu 40 Gb/s Daten über den Thunderbolt-3-Standard übertragen werden.

Das Mainboard hat ein unverwechselbares Design mit schwarzem PCB und Kühlern sowie Abdeckungen in braunen und beigen Tarnfarben. Wann das Gigabyte X170-Extreme ECC in den Handel kommen wird und zu welchem Preis ist bislang noch nicht bekannt.

Bild
Bild
Bild
(Bilder: Der Thunderbolt-3-Standard und das Gigabyte X170-Extreme ECC)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved