TweakPC


Nintendo Switch: Große Spiele erst für 2019 geplant

Donnerstag, 28. Dez. 2017 16:23 - [ar] - Quelle: wsj.com

Im kommenden Jahr wird Nintendo die Speicherkapazität der Switch-Module nicht erhöhen.

Die aktuellen Switch-Spiele werden auf Speicherkarten verkauft. Je nach Variante können die Spiele entweder auf 16 oder 32 Gigabyte großen Module gepresst werden. Dieser Umstand soll sich im kommenden Jahr nicht ändern und erst 2019 will Nintendo neue Module mit bis zu 64 Gigabyte anbieten, weil es zu nicht näher genannten technischen Schwierigkeiten mit den größeren Modulen gekommen ist. Eigentlich sollten die ersten Module mit 64 Gigabyte Speicherkapazität bereits in der zweiten Jahreshälfte 2018 eingeführt werden.

Entwicklern bleibt somit nur die Möglichkeit die Spiele an den gegebenen Speicherplatz von 32 Gigabyte anzupassen oder den Anwender zum Kauf einer eigenen SD-Speicherkarte zwingen und den zusätzlichen Content als Download anzubieten. Der Publisher Bethesda Softworks von Doom verzichtete um Geld zu sparen sogar auf ein 32-GB-Modul für die Switch und verkaufte das Spiel auf 16-GB-Modulen, was den zwingenden Download von neun Gigabyte auf eine SD-Speicherkarte nach sich zog.

Bild
(Bild: Nintendo Switch Modul und Nintendo 3DS Modul)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved