TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2016, 19:10   #1 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von Oromis
 

Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 767

Oromis wird schon bald berühmt werdenOromis wird schon bald berühmt werden

Standard Ozone Strike Pro - Die perfekte Tastatur für Spieler?

Ozone Strike Pro - Die perfekte Tastatur für Spieler?
http://img.tweakpc.de/images/2016/06/23/Banner.md.jpg

- Die Tastatur
- Spezifikationen
- Lieferumfang
- Verarbeitungsqualität
- Besonderheiten
- Tippgefühl
- Rollover
- Software
- Makros
- Fazit
- Nachwort


Vielen Dank an Ozone für die Bereitstellung und an TweakPC für die Vermittlung der Tastatur.


Im Fließtext sind nicht alle Bilder der Tastaturuntergebracht, die Komplettsammlung (39 Bilder) ist hier zu finden: Klick
Die Bilder wurden ursprünglich mit höherer Auflösung aufgenommen und dann runterskaliert, wer die Bilder in einer höheren Auflösung benötigt kann mir gerne eine PM schreiben.


Die Tastatur
Anfang 2014 stellte der spanische Hersteller Ozone, der sich auf Gaming-Peripherie spezialisiert hat, die mechanische Tastatur Strike Pro vor. Diese richtet sich, wie für Ozone üblich, an Spieler. Sie setzt auf ein prinzipiell schlichtes, klassisches Design - dieses wird allerdings durch eine zweifarbige Tastenbeleuchtung etwas verspielter gestaltet.

Für momentan knapp 100€ erhält man laut der Website des Herstellers wahlweise schwarze, rote, blaue oder braune Cherry Switches, erhältlich ist allerdings momentan nur die Ausführung mit roten Schaltern. Zusätzlich spendiert Ozone der 1300 Gramm schweren Tastatur ein N-Key Rollover für bis zu 104 Tasten und eine Doppelbelegung der obersten Tastenreihe mit festgelegten Makros. Der kleine Tastenblock oberhalb der Pfeiltasten dient gleichzeitig als frei programmierbarer Makrotastenblock, diese werden wie auch die anderen Makros durch die rechte Windowstaste aktiviert und können in sechs unterschiedlichen Profilen gespeichert werden werden. Eine zusätzliche Funktion ist der Gaming-Mode: Dieser sperrt die Funktion der Windows-Tasten, damit man sich damit nicht versehentlich aus dem Spiel katapultiert.
Die Aktivität das Gaming-Modes so wie die Zustände von Numpad, CapsLock und Rollen werden durch die jeweiligen LEDs signalisiert: Sind sie an ist auch die jeweilige Funktion aktiviert.

Für den Test kommt die momentan erhältliche Tastatur mit roten Schaltern zum Einsatz, diese benötigen zur Betätigung ein Gewicht von 45g und haben keinen spürbaren Auslösepunkt. Eine Übersicht über die Eigenschaften der verfügbaren Switches ist auf der Produktseite von Cherry und auch in der Anleitung der Tastatur zu finden.



http://img.tweakpc.de/images/2016/06...erseite.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06..._Hinten.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06/20/Seite.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...Schraeg.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06..._Metall.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...ertaste.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...eklappt.th.jpg


Spezifikationen
http://img.tweakpc.de/images/2016/06...fikationen.png


Lieferumfang
Der farbig bedruckte Karton kommt auf 47x21x6cm, in ihm befindet sich auf einem zweiteiligen Kunststoffträger die Tastatur. Direkt unter dieser sind die Anleitung, das Logo von Ozone, vier Gummidämpfer zum ankleben und die Mini-CD mit der Konfigurationssoftware untergebracht.
In der englischsprachigen Anleitung befinden sich Informationen über die vier erhältlichen Schalter, eine Übersicht über die festgelegten Makros und eine ausführliche Anleitung zum installieren und verwenden der beiliegenden Software.

http://img.tweakpc.de/images/2016/06...eitlich.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...ng_Oben.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...chlusse.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...packung.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...rumfang.th.jpg


Verarbeitungsqualität
Während das Gehäuse selbst aus Kunststoff ist wird im
laut Ozone Inneren der Tastatur eine Metallplatte verbaut, die die Stabilität und natürlich auch das Gewicht erhöhen soll.
Die Tastenkappen sind quadratisch und konkav geformt (s. Bilder), sie lassen sich mit entsprechendem Werkzeug und auch von Hand leicht abziehen. Unter den Kappen zeigen sich die Cherry-Schalter mit den verbauten LEDs, das Bodenmaterial ist Kunststoff - die darunter befindliche Platine wird also bedeckt.
Dank des hohen Gewichts und der bereits vormontierten Gummidämpfer verrutscht die Tastatur beim Tippen oder spielen nicht, die beigelegten Dämpfer zum ankleben sind also höchstens dann nötig, wenn die Ausklappfüße nicht verwendet werden.

Die Tastenkappen bestehen aus einem transluzentem Kunststoff auf den schwarzer Lack aufgebracht wurde. Der Kunststoff wird von der im Schalter verbauten LED angestrahlt und leuchtet, dieses Leuchten wiederum sieht man an an den nicht vom Lack bedeckten Stellen. Der Rest des Lichtes wird reflektiert und beleuchtet so die Zwischenräume der Tasten. Es gibt keine Helligkeitsunterschiede bei den verschiedenen Tasten, Ozone hat die Spannungsversorgung also gut durchdacht.

Die beiden ausklappbaren Kunststofffüße erhöhen das Heck der Tastatur um 12 Millimeter, sie sind an der Unterseite gummiert und bleiben trotz der geringen Auflagefläche rutschfest. Um sie wieder einzuklappen ist etwas Kraft vonnöten, das verhindert ein Einklappen durch ein leichtes verschieben der Tastatur.

Die Anschlüsse an der Tastatur
, die im Endeffekt nur schlichte Verlängerungskabel sind, funktionieren gut. Beide Klinkenbuchsen rauschen nicht und die Stecker werden fest in ihnen gehalten, USB-Sticks werden schnell erkannt und die Datenraten befinden sich auf dem Niveau von USB 2. Zum Laden von Geräten ist die Buchse allerdings nicht zu empfehlen, da die Tastaturbeleuchtung einen Teil des verfügbaren Stroms für sich beansprucht und somit die Ladedauer verlängert wird.

http://img.tweakpc.de/images/2016/06...fehler2.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...sfehler.th.jpg


Besonderheiten
Alle übergroßen Tasten [z.B. die Leertaste] werden mit Metallklammern stabilisiert damit die Taste geradlinig nach unten geht und dabei den Schalterkopf nicht zu stark belastet.

Zusätzlich zu den 6 Makrotasten ist die oberste Tastenreihe mit Ausnahme von Esc und Pause mit vordefinierten Sonderfunktionen belegt:

http://img.tweakpc.de/images/2016/06/24/Makros.png
Die programmierbaren so wie die festen Makros werden durch das gleichzeitige Drücken der rechten Windowstaste aktiviert.
Mit der Beleuchtungstaste werden die sechs unterschiedlichen Modi der Reihe nach durchgeschalten, wie diese aussehen wird im Video gezeigt:
Klick

An der Unterseite der Tastatur sind drei Kanäle eingelassen, in diesen man kann den eigenen Vorzügen entsprechend das Kabel verlegen. Am Ausgang der Kanäle befindet sich jeweils eine kleine Verengung, drückt man das Kabel dort hinein wird es selbstständig in Position gehalten.


Tippgefühl
Die Tastenanschläge fühlen sich genau so an wie man es von MX-Reds erwartet: Der Druckweg verläuft gleichmäßig bis die Taste ganz durchgedrückt ist, (teil)defekte oder vom Fertigungsideal abweichende Schalter sind nicht zu finden. Mit dabei ist natürlich auch der für diese Schalter charakteristische, sehr Schreibmaschinenartige Ton. Dieser ist wie es sich für eine mechanische Tastatur "gehört" recht laut, wer sich an dem Geräusch stört muss auf Dämpfungsringe zurückgreifen - diese können allerdings unter Umständen das Druckgefühl verändern. Zusätzlich zu dem Geräusch der Schalter ist beim kompletten Durchdrücken der Tasten auch ein leichtes Nachklingen der Metallplatte zu hören, dieses ist allerdings sehr leise und stört somit nicht.

Besonders aufgewertet wird das Schreibgefühl durch die sehr angenehme Oberfläche der Tastatur und der Tasten, zusätzlich sind die Schriftzeichen durch die Bauart bedingt wesentlich weniger spürbar als bei einer unbeleuchteten Tastatur.

http://img.tweakpc.de/images/2016/06/20/Switches.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...g_Offen.th.jpghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...e_Unten.th.jpg


Rollover
Bei Tastaturen kann es mitunter vorkommen, dass wenn man mehrere Tasten drückt nicht alle Informationen korrekt übertragen werden. Die Gründe dafür liegen in der internen Verdrahtung - die Unterbindung dieses Ghosting genannten Effekts verkompliziert das Layout mitunter deutlich und erhöht damit den Herstellungspreis. Ghosting äußert sich mit nicht oder zusätzlich übertragenen Tastendrücken, betätigt man die Tasten Z, H und J gleichzeitig könnte also beispielsweise entweder nur Z und H ankommen (J verschluckt), Z, H, J und U (U hinzugekommen), oder Z, H und U (J verschluckt, U hinzugekommen). Tragisch ist das für Spieler natürlich vor allem dann, wenn Limitierungen bei den Tasten WASD und LShift auftreten - wenn derartige Effekte dort auftreten können sie das Spielgefühl stark beeinträchtigen und machen die Tastatur damit für das Hobby untauglich.

Ozone wirbt mit einem 104-fachen Key-Rollover, man soll also theoretisch alle Tasten gleichzeitig drücken können, ohne dass diese sich untereinander blockieren. Beim Testen der Funktion mit bis zu zehn gleichzeitig gedrückten Tasten konnte ich keinerlei Blockaden feststellen, der Rollover funktioniert also hervorragend.
[Zur Anzeige der gedrückten Tasten wird das Programm ShowOff verwendet]


Software
Bei der mitgelieferten Software handelt es sich um den "Ozone Strike Pro Driver". Auch wenn der Name es suggeriert ist die Tastatur natürlich ohne dieses Programm lauffähig, die Software wird nur zum erstellen von Makros benötigt - der Rest kann auch von der Tastatur selbst eingestellt werden.
Aktuell, und auch auf der TreiberCD installiert, ist die Version 1.0 der Software. Mit dieser können Reaktionszeit, Pollingrate und der Beleuchtungsmodus umgeschalten, aber auch wie bereits angesprochen Makros aufgenommen und belegt werden.
Das 12,1Mb große Programm ist schnell installiert und benötigt weder Internetverbindung noch Registrierung. Das GUI reagiert schnell, die vorgenommenen Einstellungen werden durch eine gesonderte Aufforderung übermittelt. Die Übertragung einige Sekunden in Anspruch in denen die Tastatur nicht auf Eingaben reagiert.

Innerhalb des Programms kann man bis zu fünf Profile gleichzeitig verwalten, sollte das nicht ausreichen kann man die Profile auch im GKP-Format (Gaming Keyboard Profile) exportieren, mit ca 30Kb pro Stück sind diese Dateien recht klein.

http://img.tweakpc.de/images/2016/06/23/Startup.th.pnghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...Setting.th.pnghttp://img.tweakpc.de/images/2016/06...Setting.th.png


Makros
Ozones Strike Pro bringt 6 mit dem beiliegenden Programm frei programmierbare Makrotasten mit sich. Die Verwendung solcher Makros ist für Spieler jede Funktion, die sich aus mehreren Tastendrücken zusammensetzt. Denkbar sind beispielsweise oft verwendete Chatfloskeln, Kampfkombinationen oder Ausrüstungswechsel.

Makros können allerdings nicht nur für Spieler von Vorteil sein, sondern sie sind vor allem auch für Leute interessant die am Computer arbeiten. Zum Beispiel Nutzer die gerne in Blender arbeiten können hiermit viele sich ständig wiederholende Arbeitsschritte mit einem einzelnen Tastendruck erledigen, dazu zählt in etwa das hinzufügen eines bestimmten Objektes. Der gleiche Vorteil gilt natürlich auch für andere Tätigkeitsfelder wie beispielsweise Programmierung oder Verwaltungsarbeit.

Die programmierbaren Makros können mit Tastenkombinationen und Windows-Funktionen wie beispielsweise dem Taschenrechner belegt werden, viel spannender dürfte für die Meisten aber der Aufnahmemodus sein: Mit diesem kann man Eingaben mit bis zu 20 Tastenanschlägen aufnehmen und anschließend auf eine der Tasten legen. Die Funktion kann mehrere Tasten gleichzeitig drücken und gedrückt halten, dabei kann man wahlweise nur die Tastendrücke selbst oder zusätzlich auch noch die Zeitabstände zwischen ihnen aufnehmen. Diese können gegebenenfalls später angepasst werden. Die maximal eintragbare Zeitdauer beträgt 6350ms, die minimale liegt bei 1ms.
http://img.tweakpc.de/images/2016/06...Manager.th.png
Als zusätzliche Option kann man auch angeben, ob und wie oft sich der Makro selbstständig wiederholen soll - bis zu 255 Wiederholungen sind möglich. Zwischen zwei Wiederholungen ist eine kurze Pause, drückt man in dieser eine Taste wird der Makro manuell beendet.

Zur Korrektur einer fehlerhaften Eingabe kann man an jedem Tastendruck eine neue Aufnahme starten und alle gespeicherten Daten bis oder nach diesem Punkt beibehalten, eine Änderung der einzelnen Tastenanschläge ist im Programm selbst leider nicht möglich.

Schließt man die Tastatur an eine anderen Rechner an, auf dem die Software nicht installiert ist, können die Makros weiterhin verwendet werden, sie werden also auf den internen Speicher der Tastatur übertragen und werden von dieser selbstständig ausgeführt.


Fazit
Ozone macht mit der Strike Pro vieles richtig. Die beworbenen Funktionen wie auch die Software tun ihren Dienst wie sie es sollten, Details wie die Kabelkanäle im Gehäuse und der Sleeve sind dem Gesamtpaket klar zuträglich. Das Einzige was das Bild trübt sind die Verarbeitungsfehler die mein Sample aufwies, diese sind für diesen Preisbereich ein unschöner Patzer - sofern ich kein Ausnahmemodell erwischt habe.
Der Lieferumfang der Tastatur ist zufriedenstellend, die Anleitung gut und die zusätzlichen aufklebbaren Gummifüße sind eine nette Idee.

http://img.tweakpc.de/images/2016/06/24/Fazit.png
Schade ist auch das aktuelle Fehlen der anderen Schaltervarianten für die Tastatur, hoffentlich liefert Ozone hier bald die angekündigten Modelle nach um auch Kunden mit anderen Vorlieben zu bedienen.


Nachwort
Wie immer sind Verbesserungsvorschläge, Korrekturen und weitere Testwünsche gerne gesehen. Sollte noch jemand spezifischere Fragen zu der Tastatur haben werde ich diese natürlich gerne beantworten.

Geändert von Oromis (25.06.2016 um 10:34 Uhr)
Oromis ist offline   Mit Zitat antworten
7 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
djshooter (22.06.2016), Index (07.07.2016), Michalito (25.06.2016), Mother-Brain (22.06.2016), poiu (23.06.2016), Raffnix (22.06.2016), Robert (25.06.2016)
Antwort

Stichworte
ozone, perfekte, pro, spieler, strike, tastatur


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Mit Ozone Gaming Gear zur LCS-Weltmeisterschaft nach Berlin TweakPC Newsbot News 0 23.09.2015 11:09
[News] Ozone Strike Battle: Kompakte mechanische Gaming-Tastatur TweakPC Newsbot News 0 05.03.2015 14:07
[News] Ozone Blade: Neues Gaming-Keyboard bei Caseking TweakPC Newsbot News 0 26.03.2013 17:50
[Test] Enermax Aurora Micro Wireless - die perfekte Tastatur für den Wohnzimmer-PC TweakPC Newsbot News 0 21.10.2010 07:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:59 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved