TweakPC


Vodafone: Neue 400-Mbit/s-Anschlüsse nur in Verbindung mit Mobilfunkverträgen

Donnerstag, 16. Jun. 2016 07:24 - [ar] - Quelle: vodafone.de

Der Kabelnetzbetreiber Vodafone hat die neue 400 Mbit/s schnellen Anschlüsse vorgestellt.

Ab sofort kann in einigen Regionen in dem Kabelnetz von Vodafone mit einer Geschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s gesurft werden. Das kuriose: Vodafone bietet die erhöhte Geschwindigkeit nur in Verbindung mit einem bestehenden oder neuen Mobilfunkvertrag an. Im günstigsten Fall können auf der Kunde auf Vodafone-Basic für einmalig 9,99 Euro zurückgreifen. Dennoch werden Interessenten gezwungen einen weiteren Vertrag mit Vodafone abzuschließen. Darüber hinaus verlängern sich die Mobilfunkverträge bei einer Zuschaltung eines 400-Mbit/s-Anschlusses nicht nur um 12 Monate wie üblich, sondern gleich um 24 Monate nach Ablauf der Vertragslaufzeit.

Der Preis für die 400-Mbit/s-Anschlüsse beträgt in den ersten 12 Monaten 19,99 Euro und steigt ab dem 13 Monat auf 44,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren.

Die neuen Anschlüsse sind mit einer Volumenbegrenzung versehen. Ungedrosselt steht den Kunden pro Monat ein Terabyte Datenvolumen zur Verfügung. Danach wird die Internetgeschwindigkeit auf 10 Mbit/s gedrosselt. Ebenfalls wird nach Überschreitung des Datenvolumens der Upload von 25 auf 1 Mbit/s limitiert. Für noch einmal 20 Euro im Monat kann die Volumenbegrenzung aus dem Vertrag entfernt werden und der Anschluss ohne Limitierung des Datenvolumens genutzt werden.

Bild
(Bild: Die neuen 400-Mbit/s-Verträge von Vodafone)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved