TweakPC


Kingston SSDNow KC1000: M.2-SSD mit NVMe-Unterstützung

Donnerstag, 25. Mai. 2017 13:10 - [ar]

Kingston hat seine ersten Consumer-SSDs der SSDNow-Reihe mit M.2-Anschluss und NVMe-Unterstützung vorgestellt.

Die neuen SSDs der SSDNow-KC1000-Serie setzten als PCI-Express-Versionen auf den M.2-Anschluss und das 2280-Format. In Kombination mit der Anbindung von vier PCI-Express-3.0-Lanes sollen die SSDs eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 2.700 MB/s beim Lesen von Dateien erreichen. Die Schreibgeschwindigkeit der SSDs variiert je nach Größe und liegt zwischen 900 und 1.600 MB/s. Vorgestellt wurde die Serie mit drei verschiedenen Größen von 240, 480 und 960 Gigabyte.

Auf allen SSDs der SSDNow-KC1000-Serie kommt MLC-NAND-Flash mit dem Phison PS5007-E7-Controller zum Einsatz. Die maximalen IOPS der SSDs werden mit bis zu 290.000 für das 960-GB-Modell beim Lesen von zufälligen 4K-Dateien angegeben.

Verkauft werden die SSDs der SSDNow-KC1000-Serie als Standard-M.2-Varianten oder mit PCI-Express-Adapter, damit die SSDs auch auf älteren Mainboard, die noch keinen nativen M.2-Anschluss besitzen, verwendet werden können. Kingston gewährt auf alle SSDs der SSDNow-KC1000-Serie eine Garantie über fünf Jahre.

Bild
(Bild: SSD der SSDNow-KC1000-Serie)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved