TweakPC



Thermaltake VGA Cooling Set

/Hardware/Cooling

Grafikkarten-Kühler

Zu laut oder zu alt ...

Noch vor einigen Jahren staunte man nicht schlecht: "Ein Lüfter auf einer Grafikkarte?". Mittlerweile werden Grafikkarten nahezu immer mit Lüfter ausgeliefert. Nur leistungsreduzierte Versionen für Büro-PCs finden sich vereinzelt noch mit Passiv-Kühler.

Diese Lüfter sollten eigentlich kaum stören, doch oftmals werden aus Kostengründen schlecht verarbeitete Lüfter montiert, die schon nach kurzer Zeit deutlich lauter werden.

Zum Glück sind die Kühler bei heutigen Grafikkarten meistens nicht mehr angeklebt, sondern werden mit zwei einfachen Klemmen montiert. Dadurch lassen sich die Kühler leicht austauschen, doch dazu nachher mehr.

Für diesen Test geht der Dank an Frozen Silicon, auch wenn der Kühler mittlerweile dort nicht mehr erhältlich ist. Alternativ können Sie zum beleuchteten Modell greifen. Dieses ist bis auf eine kleine LED genauso aufgebaut.

Thermaltake VGA Cooling Set

Ein Ersatzkühler, auch für Modder

Das Thermaltake VGA Cooling Set besteht aus einem Kupfer-Kühlkörper für den Grafikchip sowie vier Aluminium-Kühlkörpern für die Speicherchips. Das komplette Montage-Material ist zudem enthalten. Hierzu zählen Wärmeleitpaste, Klebestreifen für die Speicherchips und ein Lüfteradapter

Der Kühlkörper misst 68 x 60 x 13 mm und wiegt gut 120 Gramm. Sein Lüfter dreht mit etwa 5500 Umdrehungen pro Minute und erzeugt dabei einen Geräuschpegel von 29 dB. Damit ist der Lüfter eindeutig nicht mehr als "Silent" einzustufen, Overclocker sollte dies allerdings nicht stören.

Nächste Seite: Montage
 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved