TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2004, 12:35   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 5

truehl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Probleme mit Speicher? Oder IDE Bus?

Hallo,

ich habe eben dieses Post ins Support Forum von Corsair gepostet. Daher auf englisch, aber vielleicht ist hier jemand mit den selben Problem oder mit einer Idee, was ich noch probieren kann. My PC sux!

Gruss,

Thorsten


http://www.houseofhelp.com/forums/sh...ad.php?t=25576



Hi,

I bought a new PC in October 2003, with the following parts:

ABIT K7-MAX2 (now: KT4AV-L)
3* Corsair CMX512-2700LL
AMD Athlon 3000+
ATI Radeon 9800 Pro (retail)
SATA IDE Drive (now: Maxtor IDE drive)
NEC DVD-1300A
52x IDE CD Reader

In addition, i bough a Soundblaster Audigy 2 ZS Soundcard (retail), but after installing i got heavy problems (instable system), so i removed the card some days later. I think it was a problem with the onboard Highpoint SATA controller and/or PCI latency time.

But the whole system did not run well since the day i bought it, WinXP Prof SP1 runs very slow, games hang up, the system needed some minutes (!) to start.

I have no clue about overclocking, I only want a working PC to do my job and play some games. But I read in some support forums and find a link to memtest86, wich i tryed out. Memtest found several problems with my ram, but after loading "fail safe defaults" in bios, memtest worked fine. But not my windows - crashes in games, slow booting, etc.

Some days ago, i noticed that some files on my system are corrupted. So i tried this out, and packed large files / directory structures with WinRAR and compared the files after that - WinRAR tells about many CRC-Errors in the files. Secondary, i tried to burn my data on CDs and DVDs, but got CRC errors too. Finaly, i got errors when trying to (re)install Software or games. The installers told me that specific files are not on the source medium, but they are. I copied the files to harddisk and compared them, that works. But the installers made the same problems, if i try to setup from harddisk or choose a different installation medium.

Now i did two steps - i bought a PCI SATA card, put them with the SATA Hard Drive above in my second PC - that works fine, i can access/compress/copy/burn my data with no CRC problems.

Second, I went to my hardware shop and demanded for a stable mainboard without SATA controller on board. I buyed the MSI-board KT4AV-L and a maxtor IDE-drive and put this in my "problematic" PC.

Now, I ready get errors when i try to install windows. Sometimes, windows XP setup hands direct after booting (before windows setup start to load drivers for storage media etc). Only the blue screen with "Windows Setup" appears, nothing more happens. If i reboot sometimes, i can start the installation. During the setup process, when windows copies the files to harddisk, i get error messages that some files cant be copied. This appears always, no matter if i install from my CD-ROM or the NEC DVD burner.

So, i removed all cards and put a very old graphic adapter in (any working else geforce 1 graphic card), but that wont help. So i think, the Problem could only be the processor, the ram or one of the ide devices (but if thats the problem, one of the ide device has to interfear the ide bus, so the other ide device cant work proberbly again).

I removed my athlon processor and put a working athlon 800 from a other pc, did a cmos-reset - same problems with this processor.

I did memtest86 again, i got memory erros when all 3 modules are on the board. So I did memtest86 three times with each module alone, one module made problems. I put this memory modules byside, but with 2 modules i got the same problems again.

Now, I am trying to install windows with only one module. Until now, it looks good, but I dont trust it at the moment.

I am totaly frustated and short before throwing my pc out of the window. I hope anyone here can help me.

Thank you!

Thorsten
truehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 09:42   #2 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Pauschal würde ich erstmal sagen - das Board taugt nix!

An Deiner Stelle würde ich erstmal auf ein Board mit NForce 2 Chipsatz umsteigen! Falls Du kannst - dann tausche das KT4AV-L um - das eh eigentlich veraltet ist - und auch nur FSBs von 266 und 333er Prozessoren untertützt! Somit wäre auf dem Board Dein Prozessor sowieso das höchste der Gefühle!

Die Fehler die Du hier so aufzeigst - erinnern mich an meinen Ausflug in den AMD Bereich! Das ist zwar schon deutlich länger her (AMD 1000 MHz TB auf nem Abit KT133 Board) aber es klingt ganz danach - als hätte VIA noch nix dazu gelernt!

Leider haben Soundblaster Karten auf VIA Systemen schon immer Probleme gemacht - zumindest wenn man den vielen Postings in diesem und in anderen Foren glauben schenkt - aber meist waren es dabei ältere Boards mit älteren Chipsätzen!

Das Windows langsam läuft könnte daran liegen - das die VIA Treiber net installiert wurden! Für ein schnelles VIA System mußte die VIA4in1 Treiber installieren - damit die Hardware mit voller Leistung läuft!

Die Ram Fehler können auch am Board liegen! Je nach Bestückung bereiten selbst AMD 64 Systeme auf VIA basierten Boards mehr oder weniger Probleme - selbst bei gleichen Herstellern der Riegel!

Mit dem onBoard SATA wird es das selbe sein - soweit ich weiß untstützt VIA (zumindest bis zum KT400 Chipsatz) nur 4 INT Leitungen was dazu führen kann das sich die Geräte (ob onBoard oder als PCI/AGP) Karten diese teilen müssen - und dabei sich leider auch teilweise bekriegen!

Somit kann ich nur raten - nimm ein Board mit NForce 2 Chipsatz - damit sollten die meisten Probleme wahrscheinlich behoben sein!
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 11:06   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 5

truehl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Hi,

ja, erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe nochmal einiges ausprobiert, und bin inzwischen ziemlich genervt was VIA angeht.

Mal ein Vergleich:

Audigy 2 ZS
- funktioniert nicht in ABIT K7-MAX2
- funktioniert in MSI KT4AV (KT400A), stürzt aber ab, wenn man HW-Infos auslesen will (mit MSI TechInfo)

Speicher (Corsair)
- funktioniert in ABIT K7-MAX2 mit Fail Safe Defaults. Wobei ich inzwischen Denke, das die CRC-Fehler auf meiner SATA-Platte nicht am Hightpoint Controller liegen, sondern ebenfalls am Speicher
- in MSI KT4AV funktioniert nur 1 Streifen, bei mehr bekomm ich CRC-Fehler beim Kopieren von Dateien (auch schon in der WinXP Install, wenn im Textmodus Dateien kopiert werden)

Grafikkarte (build by ATI Radeon 9800 PRO)
- funktioniert in ABIT K7-MAX2
- funktioniert nicht in MSI KT4AV (darstellungsfehler im Windows, seltsame Linien, und in Spielen - falsch dargestellte, in der Gegend hängende Texturen)
- Ähnliche Probs haben die hier
http://forums.devhardware.com/t19028/s.html
http://forums.pimprig.com/showthread.php?t=12706

- Und dann könnts auch nich am Netzteil liegen - hoffentlich nicht auch das noch
http://www.pchardwareforum.com/showt...p;pagenumber=1

Naja, beide Boards nutzen VIA Chipsätze , und gerade zum Thema Soundblaster / VIA findet man massiv Beiträge in Foren. Läuft immer auf ein anderes Board raus, eine andre Lösung scheint noch nicht gefunden.

Jedenfalls möchte ich einen stabilen PC, mit dem ich Arbeiten und Spielen kann. Zweite Anforderung ist, dass er mit der ATI und Audigy klarkommt. SATA brauch ich nicht, kann mich auf IDE beschränken.

Von daher kann ich auf nForce ausweichen, eine andere Möglichkeit gibt es bei AMD-Based Systemen wohl nicht.

Alternativ wäre der Umstieg auf ein Pentium-System, was meint Ihr dazu (ausser das es ~200 Euro teurer wird weg. CPU)? Welches Board wäre empfehlenswert? Hatte mal ein MB von Intel in den Händen und war damit sehr zufrieden. Hatte aber auch kein ATI/Audigy draufgesetzt - dann siehts ja evtl. auch wieder net so toll aus.

Gruss,

Thorsten
truehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 12:26   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

Also ich denk mal du solltest dir nen Ordentliches Nforce 2 Ultra 400 Board holen. Die Preise fangen bei 50? mit dem Shuttle AN35M Ultra 400 an. Ist ein schickes Baord das verdammt schnell und stabil ist, aber auf S-ATA und so ein schnick schnack verzichtet. Ich hab es und bin 100%ig zufrieden. Günstiges Board mit absolut schnellem Chipsatz und dazu ist das ganze selbst noch bei 400Mhz FSB (2500 @ 3200+) sau stabil.
Wenn es etwas mehr kosten darf kannst du auch zum ASUS A7N8X greifen... und wenns noch teurer sein darf das ABIT NF7x

Lass es dir mal durch den Kopf gehen, okay?

MFG Das Weberli
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 13:46   #5 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Ich bin der böse Hardwareverkäufer von Thorsten

Ich misch mich mal ein, denn ich war an der ganzen Bastelei beteiligt...

Thorsten verdächtigte mit dem ersten MB zunächst den SATA auf dem Abit Mainboard.

Irgendwann wollte er ein "primitives" aber stabiles MB haben. Da empfohl ich ihm das MSI Board, es hat einen alt bewährten Chipsatz und ist schon länger problemfrei am Markt. Auch ich habe schon sehr viele davon verkauft und es ist das Problemloseste Board, welches ich kenne (0 Ausfälle, immer stabil)

Soweit lief auch alles gut, bis die VIA 4in1 Treiber installiert wurden: es gab Probs mit der GK (Totalausfall). Jetzt sind auch wieder die VIA - Treiber installiert, lediglich die AGP 3.0 Unterstützung haben wir weggelassen. Läuft besser, aber im 3D Modus nicht gescheit.

Den Rest entnehmt der Leidensgeschichte von Thorsten.

Was mich etwas verwundert ist, das so auf NForce geschwört wird, hatte ich doch fast nur Probleme damit ???

Naja, wir können das ja mal testen...

Gruss, Matthias
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 16:07   #6 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Na dann schäm Dich mal Du böser Hardwarehandler

Nee net ernst gemeint.

Ich habe schon ein Paar Systeme verbaut - VIA, Nforce und Intel - und kann dabei nur sagen - das die VIA Teils solange ordentlich laufen - solange der Rechner net vollgestopft ist!

Quasi Graka und Soundkarte rein - und geht - aber wenn dann noch SCSI oder SATA als extra Controler dazu kommen gibt es meist leider schon Ärger. Fernsehkarte ist auch sehr gut um so nen Rechner zu ärgern!

Bei NForce Systemen hatte ich bisher die wenigsten Probleme - wobei ich davon noch net so viele verbaut habe - da ich eher auf INTEL schwöre - wenn alles Reibungslos gehen soll! (bitte keine Diskussionen dazu - würde nur in Streit ausarten!)

Wenn Du INTEL willst - dann solltest Du ein Board mit 865PE oder i875 Chipsatz nehmen. Der i865PE ist etwas günstiger und mittlerweile auch gleich Schnell - aber die i875 Boards sind meist etwas besser ausgestattet (bessere onBoard Komponenten z.B.: Firewire von Texas Instruments statt von VIA, und Raid Controler von Promise statt von VIA usw.). Ist aber auch von Hersteller zu Hersteller verschieden!
Bei nem Intel System sind momentan der P4 2,8 GHz (Northwood Core 800MHz FSB) und der P4 3GHz (Northwood Core 800MHz FSB) Preis Leistungsmäßig empfehlenswert!
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2004, 23:51   #7 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Jo, ein 2. Recher hat Thorste nja auch, is ein P4 mit einem 865PE Board, wenn ich mich recht entsinne.

Nur um es mal vorne weg zu nehmen: Alle meine System laufen gut, nur mit Thorsten hab ich immer irgendwie pech sein P4 läuft zwar wolh stabil, aber lahm wie die Sau... Das is so die allgemeine Feststellung, die ich sowieso machen musste.

Ich persönlich Tippe gerade auf einem P4 und hoffe, dass ich den "Absenden" Knopf drücken kann, bevor die Kiste sich aufhängt (OK, die Schuster haben die schlechtesten Schuhe), also das Nonplusultra gibt es wohl nicht....
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 01:09   #8 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 5

truehl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous
Jo, ein 2. Recher hat Thorste nja auch, is ein P4 mit einem 865PE Board, wenn ich mich recht entsinne.
Chipsatz weiss ich nicht, ist P4 2.400 Mhz. Hat aber mit dem Athlon wenig zu tun?!?

Zitat:
Zitat von Anonymous
Nur um es mal vorne weg zu nehmen: Alle meine System laufen gut, nur mit Thorsten hab ich immer irgendwie pech
Das könnte daran liegen, das ich meine PCs ca. 16 Stunden am Tag laufen lasse und daran arbeite, und von daher auch merke wenn etwas mit Regelmässigkeit nicht funktioniert. Zudem kann ich dann noch beurteilen, dass dies nicht in Ordnung ist, und nicht von mir hingenommen werden muss (zB die CRC-Fehler bei dem Abit Board im laufenden Betrieb, wodurch sich nach und nach das ganze Windows zerschossen hat).

Zudem besteht der betroffene PC halt nicht aus Komponenten, die man in ein 08/15-Bürosystem reinbaut, mit dem dann hin und wieder ein Brief geschrieben wird.

Zitat:
Zitat von Anonymous
sein P4 läuft zwar wolh stabil, aber lahm wie die Sau... Das is so die allgemeine Feststellung, die ich sowieso machen musste.
Der P4 läuft stabil, Geschwindigkeit naja... Ist aber auch vollgestopft mit Karten (Fritz, SkyDSL-Karte, 3C905B, SATA Controller, Geforce 4) und läuft trotzdem ohne Fehler.

Ich bin da grundsätzlich neutral ob AMD- oder Intel-Proz, aber wenn ich für paar Euro mehr kurzfristig ein stabil laufendes System bekomme, ist es mir das Wert. Würde aber auch paar Euro weniger ausgeben, wenn das selbe Ziel damit erreicht wird.

Ich habe auch keinen Schimmer, ob es nun ein Fehler von VIA oder ATI bzw. Soundblaster ist, wenn es zu Konflikten kommt. Kann mir aber auch egal sein, besser funktioniert mein PC mit der Gewissheit auch nicht.
truehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 01:22   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 5

truehl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Intel-Board / Proz

Wäre das so okay?

Intel D875PBZLK
http://www6.alternate.de/html/nodes_info/gqel65.html

Intel Pentium 4 3000 MHz Box
http://www6.alternate.de/html/nodes_info/hqei42.html

Gruss,

Thorsten
truehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 11:25   #10 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

Sagmal merkt ihr´s noch? Ein stabiles System muss nicht gleich unbezahlbar sein!
Mein Rechner läuft im 24/7 Betrieb und ausser den Winddof Macken habe ich keine Probleme. Wollt ihr mal wissen was mich der Kram gekostet hat.

Shuttle AN35N Ultra 400 -> 50Euro. Ist ein sehr mager ausgestattetes Board. Bietet 4x USB,Lan,Onboard Sound. Aber was will man für diesen Preis erwarten. Aber es bietet gute Overclocking Funktionen und das wichtigste. Es ist schnell und stabil und läuft selbst noch bei 412Mhz FSB.
Das Board war sein geld allemal Wert und es hat mich bisher noch nicht enttäuscht. NFORCE 2 eben

Als CPU dient bei mir ein Athlon XP 2500+ AQZFA den ich bei E-Bug ganz billig bekommen hab. Der läuft bei mir allerdings des öfteren als 3200+ mit 2222Mhz -> 80Euro

Als Speicher hab ich nen 512MB DDR INFINEON PC 3200 Riegel. Hab den ganz günstig bekommen. Bei 400Mhz schluckt er CL 2 Timings und bei 412Mhz immerhin CL2,5. Super Ram und bestens geeignet für den NFORCE 2. -> gut 70Euro Freundschaftspreis

Als Soundkarte werkelt ne Creative Sounblaster 5.1Digital. Leider gab es nach der Windoof XP installation einen Konflikt mit dem GAMEPORT, aber wer braucht den schon? Hab ihn Deaktiviert und gut iss. -> 25Euro

Als Grafikkarte hab ich ne GF 4 ti4200 AGP 8X. Ist zwar lange schon kein Hammer mehr aber ich hab vor nem Jahr nur 79Euro dafür bezahlt und die war sie wert.

Netzteil ist wie immer ENERMAX. Hab ich nix Bezahlt für, war nen Deal mit dem CHEF. 350Watt es und es reicht auf jeden Fall.

Festplatte ist momentan ne alte MAXTOR 6E040L0 Jahrgang 2002. Meine andere von 2004 war defekt und kommt bald wieder!Schnell und Leise! -> 50Euro

Als Kühler hab ich nen Copper Silent 2 TC. Er hat etwas magere Kühlleistung ist aber Leise. Manchmal muss ich mit 60°C CPU Temp leben (CPU TEMP DIODE). Hat 10 Euro gekostet. Aber bald steht hier nen ZALMAN 7000A CU.

Ansonsten sitzt hier noch so standard Zeugs drin, wie es jeder hat.
Teuer war der kasten auf keinen Fall, und trotzdem ist er verdammt schnell und das geht schon. Kannst dir ja mal die Benchmark ergebnisse von mir anschauen... Ich lass für dich extra nochma PC Mark durchjuckeln. *g*
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 11:40   #11 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 5

truehl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Hi,

ja, da hast schon recht, ich finde die Intel Teile auch sehr teuer. Vor allem, weil ich ja eh ne CPU habe, schmerzt das besonders.

Wie gesagt, die Nforce-Lösung ginge ja auch, ich sehe da drin halt das Problem, dass das eine von ATI und das andre von Nvidea ist. Bin mir nicht sicher, ob das gut ist, sollte es zu einem Konflikt kommen.

Der Grund, wieso es mir aber inzwischen nicht mehr so schwer fällt, bischen mehr Geld auszugeben: Seit einem halben Jahr hab ich mit nem recht instabilen System gearbeitet, vor ein paar Wochen hat es dann angefangen, defekte Daten auf die Platte zu schreiben. Von denen merkt man ja erstmal nichts... irgendwann ging dann garnix mehr.

So, nun hab ich ein neues Board, und die Probleme haben eher zugenommen. Jetzt kann ich natürlich noch zig Boards ausprobieren, aber meine Nerven was diesen PC angeht sind so ziemlich am Ende.

Aber finds schon cool das Du mal Deine HW-Komponenten aufgelistet hast, Du hast also auch ne Soundblaster-Karte am laufen, das gibt mir Mut was nForce angeht.

Ich red nochmal mit Matthias (dem HW-Händler, der nForce und Intel net so mag). Und dann sehen wir weiter.

Von meiner Erfahrung her hab ich halt schon viel mit AMD-based mitgemacht, im Büro hatten wir vorher P3-800er, dann haben wir AMD mit nem MSI Board bekommen, wo dann die USB-Ports nicht gingen. Naja, war verkraftbar, aber im nachhinein fällt einem sowas halt wieder ein. Fairerweise muss ich aber sagen, das die ansonsten sehr gut und flott liefen.

Habe aber auch schon richtig gut laufende AMDs gesehen. Ein Patentrezept gibt es wohl leider nich

Also, ich Blicke dann mal voller Optimismus auf ein neues Board und schreib dann nochmal hier rein obs was geholfen hat.

Gruss,

Thorsten
truehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 12:53   #12 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Weberli
 

Registriert seit: 25.10.2002
Beiträge: 3.561

Weberli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreWeberli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

Also die Zeiten wo ATI Karten auf Nforce Rechnern Mucken gamcht haben sind vorbei! Mein Kumpel hat ne 9600XT auf nem Shuttle AN35N Ultra laufen und das geht Problemlos. Der Hammer ist vor allem das diese NVIDIA ~ ATI Kombo auch noch richtig performance bringt! Also von seinen Frameraten kann ich nur träumen mit meiner GF 4 ti 4200!

Wenn du nicht auf S-ATA und so Spielerein angewiesen bist kannst du ruhig dem Shuttle Brett greifen.
Wenns etwas teurer sein soll wär das Abit NF 7s interesannt für dich. Das ist heftig ausgestattet.
Leider fällt bei solchen vollgepackten Brettern immer was auf.... ich jobbe ja in nem PC Laden und wir hatten schon öfters Ausfälle von dem ABIT NF7s oder dem ASUS A7N8X (Nur DELUXE) <- das Ohne Alles lief immer!
Ich will ja jetzt nichts sagen... aber SHuttle ist schon was BILLIGES aber bisher hatten wir nicht ein defektes AN35N. Liefen alle wie wild.

Tue mir bitte nen Gefallen und lass die Finger von MSI und so. Bei denen scheint es in der letzter Zeit zu starken Qualitätsschwankungen zu kommen .
Investier lieber in Shuttle oder ASUS oder Abit ... Ah und versuch deinen RAM gegen nen INFINEON zu tauschen! Manchmal ist der NFORCE richtig pingelig wenn´s um den RAM geht. Ich hab meine Kiste z.B. mit nem Samsung kaum übertaktet bekommen. Mit dem INFINEON ging das gleich ohne Probs bis 412Mhz FSB!!!

EDIT: Sagmal steht Mathias auf VIA und SIS oder was?
Wie kann man NFORCE und INTEL nicht mögen?
VIA ist der letzte Dreck. Ich hatte immer derbe Probleme mit VIA. Angefangen beim KT 133T mit der hässlichen 686B Southbridge bis zum KT 400T der absolut nicht mit ner ATI Radeon 9200Se Klar kam! Und der IDE Controller die Platte nicht so richtig mochte!
Bei SIS sag ich es mal so... LIEF bisher immer. Etwas Langsam und muckt bei manchen ATI Karten und bestimmten RAM Typen. aber SIS bleibt SIS und die laufen... stabil, aber sau lahmmmmm
Weberli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2004, 14:55   #13 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard Re: Intel-Board / Proz

Zitat:
Zitat von truehl
Wäre das so okay?

Intel D875PBZLK
http://www6.alternate.de/html/nodes_info/gqel65.html

Intel Pentium 4 3000 MHz Box
http://www6.alternate.de/html/nodes_info/hqei42.html

Gruss,

Thorsten
Wie auch immer Du Dich entscheidest - aber falls Intel dann nimm ein richtiges Board! Keins von INTEL selbst - sondern lieber eins von ASUS oder MSI mit INTEL Chipsatz! Die Intel Orginal Teile sind zwar stabil - aber meist auch net sonderlich schnell. Weiterhin kann man bei den Teilen dann auch net noch a bissle optimieren - weil das BIOS nur das nötigste von allem bietet!

PS - und vor allem net zu dem Preis!!!!!

Sowas wäre sinnvoller:
http://www.geizhals.at/deutschland/a89462.html
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bus, ide, probleme, speicher


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OC Probleme mit neuem Speicher Crazy_son CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 1 19.10.2006 00:46
Probleme mit neuem Speicher Asuny RAM Arbeitsspeicher 5 03.03.2006 16:07
Probleme mit 128 MB SD Speicher bodymurat RAM Arbeitsspeicher 6 05.05.2005 22:50
athlon 64 bit - Probleme mit Speicher? Gast AMD: CPUs und Mainboards 11 26.01.2004 21:53
Speicher-Probleme!? Gast RAM Arbeitsspeicher 4 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:22 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved