TweakPC



Corsair K55 RGB PRO XT im Test (2/4)

Technik, Design, Layout

Die K55 RGB PRO XT ist eine in der größe Handelsübliche Tastatur mit sämtlichen Tasten, die man sich für den Einstieg ins Gaming wünschen kann.

Fast schon eine Besonderheit ist dabei, dass Corsair dieses mal nicht auf mechanische Taster setzt, sondern auf Membrantaster, vor allem natürlich um den Preis der Tastatur zu senken. Dies Membranschalter haben aber zudem auch den Vorteil, dass sie wesentlich leiser sind als herkömmliche mechanische Schalter.

Mit den Membratasten lässt sich zudem auch wesentlich einfacher der Staub- und Spritzwasserschutz nach IP42 realisieren. Falls in hektischen Situationen doch mal etwas über die Tastatur kippt, kann Flüssigkeit nicht sofort an die Elektronik kommen.

Schön umgesetzt die sechs zusätzlichen Makrotasten, die via ICUE mit Wunschfunktionen beleget oder auch via Elgato-Stream-Deck genutzt werden können. Bei den mechanischen Keyboards findet man diese nur auf teuren Versionen.

Eine Windows-Sperrtaste, separate Audio-Tasten, Multimedia-Tasten und ein Schalter für die RGB-Anpassung sind ebenfalls vorhanden und sorgen für eine umfangreiche Bestückung wie bei den teuersten mechanischen Modellen.

Auf der Rückseite bietet die K55 RGB PRO XT die Möglichkeit den Winkel der Tastatur durch das Aufstellen von Füßchen anzupassen. Die Füßchen sind dabei nicht gummiert, jedoch bieten andere Flächen auf der Rückseite der Tastatur eine Gummierung. Besser wären aber definitiv hier auch rutschhemmende Aufstellfüße gewesen.

Eine abnehmbare  Kunststoffhandballenauflage rundet das Äußere ab und macht die Tastatur deutlich ergonomischer.

Die Tastatur ist komplett aus schwarzem Kunststoff gefertigt, was die Verarbeitungsqualität jedoch in der Preisklasse nicht wirklich negativ beeinflusst. Natürlich besitzt die K55 damit nicht die Stabilität der teuren Corsair Modelle mit Alu-Basisplatte und sie gibt bei Druck in der Mitte durchaus etwas nach.

Für die Verarbeitung intern setzt Corsair hier auf einen leistungsfähigen Coretex 32-bit-ARM-Prozessor.

Die K55 PRO XT verfügt natürlich über eine umfangreiche RGB-Beleuchtung, die in Grenzen via Tastatur-Shortcuts direkt oder im Detail via ICUE gesteuert werden kann.

Angeschlossen via USB Type A 3.0+, kann die Tastatur an nahezu allen PCs via Plug & Play betrieben werden. Bei älteren Computern mit älterem OS kann jedoch iCUE für die Steuerung der Tastatur nicht genutzt werden, hier wird Windows 10 vorausgesetzt.    

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.