TweakPC



Erhebliche Sicherheitslücke im aktuellen Opera-Browser

Montag, 17. Okt. 2011 20:02 - [ar] - Quelle: heise.de

Ein Sicherheitsexperte veröffentlichte Informationen zum Einschleusen von Schadcode in den beliebten Browser von Opera.

Jose A. Vazquez informierte nach eigenen Angaben das Unternehmen Opera schon vor einem Jahr  über die erhebliche Sicherheitslücke, dennoch hielt Opera es nicht für notwendig die Lücke zu schließen. Auf Grund der mangelnde Reaktion entschied sich Vazquez nun einen einfachen Exploit zu veröffentlichen, damit man sich dem Problem annehmen müsse. Das Exploit sei für die Version 10.6 ausgelegt, funktioniere in der aktuellen Opera-Version 11.51 jedoch nahezu identisch.

Ausgenutzt wird ein Speicherfehler in der Verarbeitung von SVG-Inhalten innerhalb von Framesets, der Besuch einer präparierten Website genügt um ein System zu infizieren. Die Erfolgschance liegt zwar nur bei rund 30 Prozent, sei aber dennoch extrem gefährlich. Eine Stellungnahme seitens Opera blieb bislang aus.  

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.