TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Cooling - Kühler, Lüfter etc. > Wasserkühlung

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 02.01.2013, 16:13   #1 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 441

Hirbel wird schon bald berühmt werden

Standard Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Hi,
ich kühle meinen i5 3570k mit einem Aquacomputer Cuplex.


Der Kühler ist ja schon uralt, hat schon nen Athlon Thunderbird gekühlt xD. War bisher eigentlich auch immer recht zufrieden mit ihm, doch seit dem i5 bin ich am überlegen mir einen neuen zu kaufen, weil die CPU unter Vollast schon recht warm wird. Habe mich etwas erkundigt und rausgefunden, dass die Dritte Generation von Intel eh etwas wärmer wird.
Die Temperaturen (prime95) sind:
69-77 Grad @ 4.2 GHZ
84-92 Grad @ 4.5 GHz

Die Wassertemperatur liegt bei 37 - 39 Grad. Denke mal dass die Differenz zwischen CPU und Wasser schon recht hoch ist und vllt. bringt ein moderner Kühler ja was.

Würde es eurer Meinung nach lohnen sich einen neuen Kühler zuzulegen?

Gruß
Hirbel
Hirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 18:02   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.606

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Das Problem ist die geringe Oberfläche der CPU. Ich persönlich denke nicht das ein anderer Kühler da so viel mehr bringen wird, das es sich lohnt. Sinniger wäre es wohl zu versuchen die Wassertemp runter zu bekommen, über nen besseren Radi.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]

"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 19:07   #3 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.945

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Hirbel Beitrag anzeigen
69-77 Grad @ 4.2 GHZ
84-92 Grad @ 4.5 GHz
Autsch - ich hatte jetzt meinen i7 3770K bei 4,5GHz und Volllast auf allen 8 logischen CPUs bei max. 79Grad (68-79Grad - je nach Kern). Und das mit ner Coolermaster Eisberg 120L (Kompakt Wakü).

Brauchst Du so hohe Spannungen für 4,5GHz? Ich hatte dabei ne Offset Spannung von +0,75V (laut CPU-Z 1,224V) anliegen.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 23:04   #4 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 441

Hirbel wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Hoi,
danke für die Antworten .
@Robert
Ein noch größeren Radiator kann ich leider nicht in mein PC einbauen. Ist schon ein 420er, denke mal der reicht aus, die Lüfter drehen auch nur mit 600rpm. Werde mal schaun wie die Temperaturen aussehen wenn ich sie schneller drehen lasse, aber nur zum Testen. Mir ist es nämlich wichtig, dass der PC nicht all zu laut wird .

@Exit
Ist meine erste Intel CPU, Spannungen habe ich jetzt garnicht erhöht. Bin einfach ins BIOS und habe den Multiplikator auf 42 bzw 45 eingestellt
Also laut CPUz läuft sie mit 1.188 V

Eigentlich will ich ja rausfinden was die CPU so maximal schafft, dass kann ich dann auch mit auf max. Drehzahl laufenden Lüftern machen. 4,2 GHz sollten ja genug sein (vorerst)

Gruß
Hirbel
Hirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 08:24   #5 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.945

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Ok - wenn Du bei popeligen 1,188V liegst, dann ist es definitiv Dein Kühler.

Der Radiator und die Wassertemperatur ist nach meinen Tests in letzter Zeit eher unwichtig. Das Problem ist, dass die Intel CPUs aufgrund der kleinen Strukturbreiten punktuell schnell heiß werden (und auch wieder schnell abkühlen). Die Hitze muss von diesen Hot-Spots abtransportiert werden - und dabei scheint Dein Kühler nicht so effizient zu sein.

Ältere CPUs, wie mein früherer i7 860, waren da noch deutlich pflegeleichter. Da galt - größerer Radi (oder stärkere Lüfter) => niedrigere Wassertemperatur => kühlere CPU.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 09:39   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von theon
 

Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.285

theon ist ein Lichtblicktheon ist ein Lichtblicktheon ist ein Lichtblicktheon ist ein Lichtblicktheon ist ein Lichtblick

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Blöde Frage: Hast du die WLP mal überprüft? Sitzt der Kühler richtig?

Ich denke, daran hast du gedacht, aber wenn nicht...
Für Kultur im Forum:
1.) Netiquette

2.) Danke Button
3.) Beiträge bewerten

theon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 11:50   #7 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 441

Hirbel wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Also der Kühler sitzt Bombenfest, die Wärmeleitpaste sollte auch in Ordnung sein. Habe mir aber mal überlegt ob eine Silberpaste helfen würde, will ich aber eig. nicht, weil das immer so eine Schmiererei ist ^^.

Habe jetzt die Lüfter einfach mal auf 100% gestellt und Prime95 gestartet.

Wassertemp: 30,7 Grad
CPU @ 4,2GHz
CPU0= 60
CPU1= 67
CPU2= 71
CPU3= 65

Also bringt 1 Grad niedrigere Wassertemperatur bei mir auch in etwa 1 Grad niedrigere CPU Temperaturen.

Welchen CPU Kühler würdet ihr den empfehlen? Ich hätte aus Faulheit einfach zu einem Aquacomputer Kryos gegriffen. Obwohl ich mir noch nicht sicher bin ob ich wirklich die 50 - 70 Euro ausgeben soll

Gruß
Hirbel
Hirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 12:41   #8 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Deggendorf
Beiträge: 4.082

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
Die Hitze muss von diesen Hot-Spots abtransportiert werden - und dabei scheint Dein Kühler nicht so effizient zu sein.
Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber so dem Gefühl nach würde ich sagen dass diese Aufgabe doch eigentlich erstmal der vormontierte Heatspreader übernimmt. Und sich die Wärme dann eigentlich recht schnell im Heatspreader verteilen müsste. Oder ist der bei den neuen Intels so hauchdünn dass das nicht mehr der Fall ist?
DaKarl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 13:15   #9 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.945

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Zitat von DaKarl Beitrag anzeigen
Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber so dem Gefühl nach würde ich sagen dass diese Aufgabe doch eigentlich erstmal der vormontierte Heatspreader übernimmt. Und sich die Wärme dann eigentlich recht schnell im Heatspreader verteilen müsste. Oder ist der bei den neuen Intels so hauchdünn dass das nicht mehr der Fall ist?
Der Gedanke ist grundsätzlich richtig - nur der Heatspreader ist auch noch nicht mal aus Kupfer - und verteilt so die Hitze auch eher schlecht als recht. Hinzu kommt, dass die Kontaktfläche relativ klein ist (wenn man sich mal den DIE darunter vorstellt).

Weiterhin verschlimmbessert der Heatspreader die Situation eigentlich nur, denn so kommt die Hitze vom DIE, muss auf den Heatspreader übertragen werden (ist da WLP drunter?) und dann kommt wieder WLP und dann erst der Kühler.
Aufgrund der punktuellen Aufheizung - und der eher mässigen Wärmeverteilung kommt es dazu, dass die Wärme vom Wasser effektiv kaum abtransportiert werden kann.

Klar kommen sachen, wie keine WLP oder schlecht aufgetragene WLP zum tragen, aber in der Hinsicht denke ich, dass ich Hirbel gut genug einschätzen kann, dass er sowas hinbekommt!
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 15:20   #10 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Hi,

ich glaube persönlich nicht, dass der Heatspreader schuld ist, bei luftgekühlten Systemen werden die Temperaturen auch eher selten erreicht.

Ich würde auf jeden Fall einmal den Kühler abmachen, reinigen und überprüfen. Was ich seit Core2Duo Zeiten immer mach, eine Lehre auf die CPU und den Kühler legen und schauen ob diese plan und eben sind. Wenn nicht wird geschliffen (ebene Unterfläche schaffen, Schleifpapier in Körnung 160 (320, 600, 1000) drauflegen und CPU Heatspreader & Kühler plan schleifen) Damit maximiert man schonmal die Kontaktfläche, anschließend mit Liquid Metal Ultra wieder zusammenbauen.

Danach nochmal testen wie das System reagiert, der Materialaufwand der o.g. Aktion beträgt vieleicht 5€ und ist meiner Erfahrung nach das effektivste Mittel.

Ansonsten muss man natürlich sagen, dass dein CPU Kühler eher wenig optimiert scheint, ist noch einer der ersten Stunde. Wenn der o.g. Trick nicht funktioniert kann man natürlich auch mal einen neuen Kühler holen.



BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:02   #11 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.945

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Nimm mir es nicht übel - aber bei einer 300€ CPU ist "Schleifen" mit Sicherheit nicht der erste Gedanke der mir kommt

Und ja - es würde sicher helfen. Oder den Heatspreader komplett runter. Aber beides geht mit Garantieverlust einher - und nötig wird es ja eigentlich auch erst bei massiver Übertaktung.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:32   #12 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 61

Joshua2go befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Warum benutzt du eigendlich Prime95 ? Ist doch völlig sinnlos. Kein Spiel oder andere Software wird die CPU so auslasten. Also hast du da auch geringere Temperaturen. Der CPU-Kühler passt schon. Da würd ich gar nichts verändern.
Joshua2go ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:47   #13 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 441

Hirbel wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Hoi,
@BigBoymann
Also schleifen höchstens am CPU Kühler, der CPU will ich das jetzt noch nicht antun

@Joshua2Go
Du hast natürlich recht, egal welches Spiel ich spiele die CPU wird nicht über 60 Grad warm. Ich habe halt beim übertakten Prime95 benutzt um zu schauen ob der Rechner noch stabil ist und dann ist mir halt die sehr hohe Temperatur aufgefallen

Ich werde mich einfach mit den Temperaturen zufrieden geben müssen. Bin halt was anderes gewöhnt von AMDs
Hirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 08:09   #14 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Hi Hirbel,

es geht ja nur darum, dass du die Auflagefläche maximierst und das kannst du nur erreichen wenn der Heatspreader konkav oder konvex geformt ist, denn ansonsten ist er relativ eben, dann macht es wirklich auch keinen Sinn. Ich meine aber auch im Hinterkopf irgendwo die Info zu haben, dass die Core2Duos damals einen gelöteten Heatspreader hatten und durch das Löten haben diese sich leicht verzogen. Bei den neueren hat Intel umgestellt auf WLP zwischen Heatspreader und CPU, somit wird da auch keine Unebenheit mehr vorhanden sein.
Wenn man mal alles auseinandergebaut hat, kann man sich das ja mal anschauen.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
dr_Cox (04.01.2013)
Alt 04.01.2013, 16:40   #15 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.606

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
selbst wenn sich hirbel nur nen watercool heatkiller lc (also sehr abgespeckt) gebraucht für 20€ holt, merkt er sicher nen großen unterschied.
Genau das ist die Frage und ich wäre mir da nicht so sicher. Hängt natürlich davon ab, was ein "großer unterschied" ist.

Das Ergebnis würde mich echt mal interessieren, ich denke nämlich nicht, das sich da so viele Grad bei raus holen lassen.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 16:56   #16 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Wenn wir über Kontaktflächen reden, dann gibt es doch nur zwei, die zu berücksichtigen sind: DIE zu HS und HS zu Kühler.

Und da hat BigBoymann schon recht: Der geringste und ungefährlichste Ansatz ist, wenn man überprüft, ob der Kontakt zwischen HS und Kühler optimal ist. Wenn nicht, schleift man da entweder am HS oder am Kühler - die Fläche, die halt uneben ist, wenn man Pech hat sind beide nicht optimal. Üblicherweise nimmt man dabei nur ganz, ganz wenig Material weg, das ist total unkritisch.

Zwischen HS und DIE würde ich aber nicht optimieren. Um rauszufinden, ob da ein Kontaktproblem besteht muss der HS nämlich runter. Weil die DIE-Oberflächen heutzutage so klein sind ist es nicht empfehlenswert, den Kühler direkt draufzusetzen, da reicht eine minimal unausgewogene Kraftverteilung und es bricht. Also muss der HS wieder drauf, nachdem man ihn so optimiert hat, dass die Kontaktfläche zwischen DIE und HS optimal ist UND der HS gleichzeitig ungleiche Kraftverteilung vom DIE fernhält. Das ist immens aufwendig und mit Hausmitteln kaum zu bewerkstelligen.

Aber wie gesagt: Rausfinden ob die Kontaktfläche zwischen Kühler und HS plan ist, das ist quasi kein Aufwand und im Zweifelsfall zu schleifen ist kein Risiko.

LG
| Forenregeln |TweakPC IRC Channel |

Die größte Parallelgesellschaft in Deutschland stellen die Angehörigen des öffentlichen Dienstes dar.
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 18:19   #17 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.606

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Rausfinden ob die Kontaktfläche zwischen Kühler und HS plan ist, das ist quasi kein Aufwand und im Zweifelsfall zu schleifen ist kein Risiko.
garantie ist halt futsch, das ist hier wohl das größte Problem.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 19:02   #18 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Erachte ich aus Gründen der Logik als irrelevant:

Entweder er übertaktet und verliert damit sowieso die Garantie:
"Intel hat die Funktion des Prozessors außerhalb seiner Spezifikationen nicht getestet und übernimmt dafür keine Garantie."

Oder er übertaktet nicht, dann hat er auch das Hitzeproblem nicht, dafür aber Garantie.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 11:32   #19 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 9.945

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Nimm es mir nicht übel - aber eine CPU, welche nur ausserhalb der Spezifikationen lief - und eine mit abschliffenen HS - ich denke da ist ein sehr großer Unterschied.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 12:51   #20 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Intensivstation
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Sehe ich schon auch so: Außerhalb der Spezifikationen steht als Garantieausschlussgrund ausdrücklich da. HS abgeschliffen steht da nicht.

Ne im Ernst: Ich verstehe die Diskussion langsam nicht mehr. Entweder die CPU wird innerhalb der vorgesehen Parameter betrieben, dann gibts kein Hitzeproblem. Oder halt außerhalb, dann gibts im vorliegenden Fall ein Hitzeproblem - deal with it!

BigBoymann hat nunmal recht: Wenn der HS nicht plan ist, dann kannste noch 15 neue Kühler kaufen und es wird nicht besser. Also schließt man es als Problemquelle aus oder stellt fest, dass es Problemquelle ist. Welche Schlüsse daraus gezogen werden steht auf einem anderen Blatt; Optionen und Vorgehensweisen für den Fall des Falles wurden ja bereits ausführlich erläutert.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
BigBoymann (06.01.2013)
Alt 05.01.2013, 19:42   #21 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.606

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Cox hat schon recht.

Ich hab sogar mal folgendes gehört von einem Kühlerhersteller. Weiss nicht 100% ob das wirklich stimmt.

Der Heatspreader einer CPU ist niemals komplett Plan, sondern besitzt immer eine gewisse Wölbung. Nun ist diese bei AMD und Intel CPUs unterschiedlich was ein großes Problem für die Hersteller von Kühlern ist, denn der Kühler soll ja auf alle CPUs passen.

Sonst könnte man die Wölbung des Kühlers der des Spreaders nämlich anpassen. Also wird der Boden des Kühlers einfach komplett Plan geschliffen und man muss mit WLP ausgleichen.

Bevor man sich einen neuen Kühler holt sollte man das also erst mal checken, ob das ding eventuell nicht ne sehr starke Wölbung hat.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 12:21   #22 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 441

Hirbel wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Bevor man sich einen neuen Kühler holt sollte man das also erst mal checken, ob das ding eventuell nicht ne sehr starke Wölbung hat.
Morgen werde ich mir mal neues Schleifpapier holen und mir CPU und Kühler genauer anschauen. Werde dann auch den Kühler mal plan schleifen und posten ob sich an den Temperaturen was geändert hat
Hirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 13:00   #23 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Unterfranken
Beiträge: 11.208

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

HWLuxx ist diesem Phänomen mal nachgegangen und hat geschaut was es so ausmacht.

Messbar ist es, aber es hält sich alles noch im Rahmen: Test: Kontaktfläche Kühler und Prozessor - konvex oder plan?
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (06.01.2013)
Alt 06.01.2013, 20:16   #24 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Ort: Affenhaus
Beiträge: 14.606

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Zitat:
Messbar ist es, aber es hält sich alles noch im Rahmen:
MHH kann ich aus dem Test nicht erkennen, denn der Unterschied der Messwerte liegt für mich deutlich unter der Messtolleranz. 1 Grad Unterschied hab ich ja schon mal wenn ich den Kühler abnehme die Paste neu drauf mache und den gleichen Kühler wieder drauf setze. Auch der Anpressdruck usw. spielt da eine Rolle.

Da müsste man eine Messreihe von X Versuchen machen usw. Die Theorie ist allerdings gut erklärt in dem Artikel.

Wenn der Spreader nur ne kleine "Delle" und nicht ne riesen "Beule" hat wird das durch die WLP gut ausgeglichen. Das wird also keine deutliche Senkung der Temp bringen.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (06.01.2013)
Alt 07.01.2013, 09:38   #25 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.546

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Neuer CPU Wasserkühler sinnvoll?

Wie Robert schon sagt, der Test ist lückenhaft und behandelt das Thema nur sehr oberflächlich.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass mein Q9550 nach planschleifen ca. 8° weniger hatte bei gleicher Lüfterleistung. Die Beule hat man auch nur gesehen, wenn man einen planen Gegenstand aufgelegt hat. Der Kühler hingegen war ziemlich eben.

Ähnliches hatte ich beim E8400 @ 4Ghz festgestellt, da nur nicht ganz so extrem, hier waren es 3° die ich gewann. Allerdings habe ich es mit dem gut noch etwas besser gemeint und den Heatspreader einmal komplett abgenommen. Das Risiko bin ich eingegangen da ich die H60 hatte und man hier den Anpressdruck bei der Montage schön fein bestimmen konnte. Nach Entfernen des HS habe ich nochmal 3° gewonnen.

Man sieht also, das bei der Core2Duo/Core2Quad Reihe der Heatspreader einen guten Teil der Leistung frisst. Ich denke beim Q9550 hätte man mit Entfernen des HS auch noch ein Quäntchen mehr rausholen können, aber da ich wieder auf reine Luftkühlung umgeschwenkt hatte und den Q9550 noch verkaufen wollte hab ich es beim planschleifen gelassen.

Denkt bitte immer nur daran, dass die WLP im allgemeinen einen unnötigen Widerstand darstellt, daher sollte sie nicht unbedingt in mm dicken Schichten aufgetragen werden. Hab selber mittlerweile die Liquid Metal Pro Pads im Einsatz, die sind ziemlich "idiotensicher" und bieten eine extrem gute Leistung.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cpu, sinnvoll, wasserkühler


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] EK Supremacy: Neuer Highend-Wasserkühler für CPUs TweakPC Newsbot News 0 11.06.2012 16:35
Austausch sinnvoll? GER_J0k3r CPUs und Mainboards allgemein 29 10.11.2008 17:03
Overclocking sinnvoll? Tweak-IT Streitgespräche 34 12.06.2006 12:06
amd mit ~1.9 v sinnvoll? oma-hans CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 5 16.07.2004 17:48
Neuer Wasserkühler-Hersteller!!! itx systems Gast Cooling - Kühler, Lüfter etc. 1 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:36 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved