TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Erfahrungs- und Testberichte - von Usern für User

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2016, 15:00   #1 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Hallo zusammen,

ich habe durch Zufall über ein Gewinnspiel eines Autoblogs einen Chipolo Schlüsselanhänger bekommen. Ich finde das kleine Ding so fetzig, weswegen ich gleich mal einen Kurztest darüber geschrieben habe.
Da es eben von einem Autoblog kommt, hat der Chipolo-Anhänger ein Skoda-Branding. Das hat also nichts mit Schleichwerbung zu tun.


Chipolo Schlüsselanhänger - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Jeder kennt es: Man ist im Stress und muss dringend los, doch der Autoschlüssel fehlt oder die Geldbörse ist mal wieder verschwunden. Gerade in einer solchen Situation hat sich sicherlich schon jeder einmal gewünscht, einen kleinen Peilsender am verlorenen Gegenstand zu haben - am besten gleich in Verbindung mit dem Smartphone. Was nach Hightech und Spionagezeugs klingt, bringt Chipolo jetzt für Jedermann und -Frau.

Wer ist und was bietet Chipolo?

Chipolo d.o.o. ist ein kleines, in Slowenien ansässiges, Unternehmen. Es hat sich einem der größten Probleme der Menschheitsgeschichte, nämlich dem Auffinden verlorener Dinge, verschrieben. Dafür hat das Unternehmen einen kleinen Schlüsselanhänger entwickelt, der mit Bluetooth die Verbindung zum Smartphone herstellt und sich durch einen integrierten Lautsprecher auch in den hintersten Ecken bemerkbar machen soll. Für den Schlüsselanhänger verlangt Chipolo ca. 25€. Entscheidet man sich aber für mehrere Chipolos gleichzeitig, gibt es teils hohe Rabatte. Amüsanterweise gilt nicht: "Je mehr desto besser.". Vielmehr sind die Rabatte ganz unterschiedlich. So kostet ein Chipolo beim Kauf von sechs Stück gleichzeitig lediglich 21,67€ (also 130€), während beim Kauf von neun Stück pro Chipolo 22,50€ gezahlt werden müssen (also 200€).

Was ist ein Chipolo - Ausstattung und Lieferumfang

Wie schon oben geschrieben ist ein Chipolo ein Anhänger, der mit einer kleinen Platine für die Bluetooth-Kommunikation, einem kleinen Lautsprecher sowie einer Batterie ausgestattet ist. Der Anhänger ist in etwa so groß wie eine 2€-Münze und hat eine Dicke von ca. 5mm. Damit so ein Anhänger auch zu jeder Situation passt, bietet Chipolo die Kunststoffgehäuse in vielen verschiedenen Farben an. Das Gewicht ist so gering, dass es eigentlich nie auffällig - von störend kann schon gar nicht die Rede sein. Geliefert wird der Anhänger in einer kleinen Box, welche neben der Anleitung auch noch einen Schlüsselanhänger-Ring und eine Ersatzbatterie beinhaltet.

http://img.tweakpc.de/images/2016/09...3408d2a.md.jpg http://img.tweakpc.de/images/2016/09...3392c5e.md.jpg

Der Schlüsselanhänger soll eine Reichweite von bis zu 60 Meter besitzen und mit einer vollen Batterie zwischen 6 - 12 Monaten funktionieren. Voraussetzung für die Benutzung ist aber ein Smartphone mit Bluetooth ab der Version 4.0. Nicht in der Box enthalten, aber über die App-Stores von Apple und Google zu erhalten, ist die App für das Smartphone. Diese muss noch installiert und im Anschluss eine Einrichtung des Chipolos vorgenommen werden.

http://img.tweakpc.de/images/2016/09...455dc6b.md.jpg

Wie in dem Bild zu sehen ist, wird die bereits installierte Batterie mit einem Papierstreifen bedeckt, damit der Stromkreis unterbrochen ist. Dadurch wird ein vorzeitiges Entladen (beispielsweise bei der Lieferung) verhindert. Um die Batterie zu wechseln, hat Chipolo eine Nut im Gehäuse eingelassen, in die man mit den Fingernägeln einhaken kann und die beiden Gehäuseteile dann auseinander ziehen kann. Der Verschluss wirkt stabil genug, sodass auch mehrere Batteriewechsel kein Problem sein sollten.

Einrichtung und Benutzung

Die Einrichtung eines Chipolos am Smartphone ist denkbar einfach. Dafür muss, wie oben bereits geschrieben, die Chipolo-App heruntergeladen und installiert werden. Die nötigen Berechtigungen halten sich erfreulicherweise sehr zurück. So benötigt die App logischerweise Zugriffe auf Bluetooth und GPS, um die Verbindung zum Anhänger herstellen zu können und dessen Position per Googlemaps anzeigen zu können. Im nächsten Schritt muss für die Verwaltung der Anhänger (es ist möglich mehrere Chipolos gleichzeitig zu besitzen und zu suchen) ein Konto angelegt werden, mit dem die Chips verknüpft werden. Hier bietet die App die Möglichkeit sich ein eigenes Chipolo-Konto anzulegen oder Google- bzw. Facebook-Konto zu verwenden. Ich habe mich für die Nutzung des Google-Kontos entschieden, weswegen die App noch einen Zugriff auf die Kontakte fordert. Da ein Zugriff auf die Kontakte des Smartphones immer einen Beigeschmack bezüglich fehlender Datensicherheit hat, ist man geneigt eine solche Berechtigung nicht zu erteilen. Ohne diesen Zugriff funktioniert die App aber leider nicht, da angeblich nicht auf den eigenen Kontakt zugegriffen werden kann.
Hat man diese Hürde aber erst einmal gemeistert, kann der Chipolo kurzerhand eingerichtet werden. Die App startet gleich im Bild für einen neuen Anhänger. Man muss lediglich auf den Kreis mit dem Plus klicken und den Chipolo auf das Smartphone legen. Dann verbindet dieser sich mit dem Handy und kann von nun an genutzt werden. Da mehrere Chipolos gleichzeitig verwendet werden können, erlaubt die App natürlich auch jeden Anhänger einzeln zu benennen.

Danach zeigt die App den Abstand zum jeweiligen Anhänger in Form von Abstandspunkten und einem Text, wie bspw. "Zur Hand", "Nah" oder "Sehr weit" an. Dabei sind ist die Anzeige aber eher auf wenige Meter beschränkt. So entspricht der Abstand "sehr weit" lediglich ca. 10 Meter (und natürlich alles was darüber liegt). Es macht also keinen Unterschied, ob der Chipolo wirklich die angegebenen 60 Meter weit funken kann oder nicht. Der gesuchte Gegenstand wird immer mit "sehr weit" angegeben. Darunter jedoch sind die Angaben recht genau. Man sollte sich allerdings bei der Suche eher langsam denn wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Wohnung bewegen, da die Aktualisierung der Anzeige nicht wirklich schnell erfolgt.
Für weitere Abstände zwischen Anhänger und Smartphone greift die App auf Googlemaps zurück, um die letzte bekannte Position darzustellen. Das ist eine sehr hilfreiche Funktion, sollte man seinen Schlüssel beispielsweise mal wo liegen lassen haben. Voraussetzung ist aber, dass zum Zeitpunkt des Verlustes eine Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Chipolo bestand.

https://www.youtube.com/watch?v=-8rDBplnHrY

Oft kommt es aber auch vor, dass man den sprichwörtlichen Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Dafür hat Chipolo in den Anhängen einen kleinen Lautsprecher eingebaut. Dieser gibt einen Klingelton von sich, wenn in der App auf das Symbol des jeweiligen Anhänger getippt wird.
Aber auch umgekehrt funktioniert diese Suchfunktion. Schlüssel zur Hand, aber das Smartphone ist unauffindbar? Kein Problem, einfach mit dem Anhänger schütteln und schon gibt das Handy einen Ton von sich. Dies funktioniert selbst im Lautlos-Modus.

https://www.youtube.com/watch?v=0jY4kj5caFI

Mit Updates der Firmware wird man von Chipolo auch versorgt. So wurde ich nach einem weiteren App-Start dazu aufgefordert, ein solches Update durchzuführen. Dafür tippt man lediglich auf die entsprechende Schaltfläche und behält den Anhänger in der Nähe des Smartphones. Der Rest erfolgt vollkommen automatisch über die Bluetooth-Verbindung.

Fazit

Im Alltag hat mich der kleine Schlüsselanhänger komplett überzeugt. Seit ich ihn besitze, ist mir zwar weder mein Schlüssel noch mein Handy abhanden gekommen, aber dieser Moment wird sicherlich mal wieder vorkommen. Die Funktion ist wirklich gut und auch die netten Gimmicks, wie die beidseitig funktionierende Suchfunktion, sind wirklich Gold wert.
Doch dann wären wir auch schon beim sprichwörtlichen Gold - dem Preis. Sind die 25€ pro Schlüsselanhänger wirklich gerechtfertigt? Aus wirtschaftlicher Sicht kann ich den Preis nicht ganz nachvollziehen. Natürlich kenne ich mich nicht im Detail mit der Preisgestaltung aus, allerdings schätze ich die Produktions- und Entwicklungskosten weit geringer aus - sowohl für den Anhänger als auch für die App. Wer aber schon öfters mal etwas verlegt hat, weiß wie nervig die Suche ist. Vor allem wenn man die letzten Schritte immer und immer wieder abgeht und so mehrmals an die gleiche Stelle schaut. Und am Ende liegt der Gegenstand dann doch dort, wo man schon zehn mal hingeschaut hat. Deshalb muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, wieviel ihm diese Hilfe wert ist. Ich persönliche empfinde den aufgerufenen Preis allerdings als zu etwas zu hoch. In meinen Augen wäre ein Preis von 15€*eher angemessen, da es zwar ein nettes Gadget ist, Funktionen wie ein Auffinden via GPS allerdings gänzlich fehlen.
"Sei nicht Gefangener deiner Vergangenheit. Werde zum Architekten deiner Zukunft." - Robin Sharma
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 13:41   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.499

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Die Teile kosten alle so um den Dreh, mit einigen wenigen Ausnahmen nach oben und unten.

Interessant find ich da schon eher die Form. Die Konkurrenten sind meist geradezu gigantisch im Vergleich. Mit denen verlier ich definitiv nix, weil ich den Einschlag hör, wenns runterfällt...

Ich glaub, wer einmal wirklich was wichtiges (Brieftasche, anyone?) irgendwo verloren hat, dem sind die 25€ herzlich egal, wenn man den Stress bedenkt, den man u.U. hat.

€: WTF passiert mit diesem Thread?! Schü, ich glaub du hast deine Forenzeit falsch eingestellt...
Das Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt verschwindet.

Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 13:50   #3 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.735

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Zitat:
Zitat von Killerpixel Beitrag anzeigen
€: WTF passiert mit diesem Thread?! Schü, ich glaub du hast deine Forenzeit falsch eingestellt...
Das war ich ... fixed
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
poiu (27.09.2016)
Alt 27.09.2016, 15:40   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Man muss halt die Bluetooth-Verbindung permanent anhaben. Wenn du da dann wieder Strom sparen willst, weißt du auch nicht wo das Zeug liegt. Aber ich finde es fetzig. ^^

Nur warum die Vorteilspacks von den Anhängern pro Stück dann mal teurer und mal billiger sind, versteh ich bis heute nicht.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
poiu (27.09.2016)
Alt 27.09.2016, 21:41   #5 (permalink)
The real MacGyver
 
Benutzerbild von Fakk-asrock
 

Registriert seit: 10.02.2005
Beiträge: 5.767

Fakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer AnblickFakk-asrock ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

ja und gps ist ebenfalls an, das frisst schon mehr akku oder?
Fakk-asrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 22:38   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.499

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Also ich hab den ganzen shabang ohnehin immer an, zumindest standby, Akku hält trotzdem zwei Tage. Wobei GPS, wenn es wirklich aktiv ist, echt hart am Akku saugt, deswegen findeste in diesen ganzen kleinen Trackern auch kein GPS. Das wäre einfach nich praktikabel machbar.
Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 05:45   #7 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von wölfchen
 

Registriert seit: 10.09.2006
Beiträge: 376

wölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblick

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Was ist da der Unterschied zu einem Nokia Treasure Tag? Dieser dient ebenfalls zum Auffinden von Gegenständen per Bluetooth.
Wir sind die Typen vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben.
wölfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 06:29   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Ich glaube da gibt es funktionell keinen wirklichen Unterschied. Das einzige ist halt Größe und Design - sowie der Preis.

@Killerpixel:
Was hast denn du für ein Handy? ... bei meinem Galaxy S6 darf ich definitiv nach einem Tag an die Ladestation, wenn ich Bluetooth und GPS anhabe.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 08:12   #9 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.499

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Zitat:
Zitat von MisterSchue Beitrag anzeigen
@Killerpixel:
Was hast denn du für ein Handy? ... bei meinem Galaxy S6 darf ich definitiv nach einem Tag an die Ladestation, wenn ich Bluetooth und GPS anhabe.
Das haste davon dass du Samsung kaufst.

Ein HTC One M9
Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 11:55   #10 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Ich hab's von meiner Frau geerbt. ^^ Aber da werd ich mich bei der nächsten Vertragsverlängerung da mal umschauen.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 17:04   #11 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von wölfchen
 

Registriert seit: 10.09.2006
Beiträge: 376

wölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblickwölfchen ist ein Lichtblick

Standard AW: Kurztest: Chipolo Schlüsselfinder - Mit Bluetooth gegen Vergesslichkeit

Zitat:
Zitat von MisterSchue Beitrag anzeigen
Ich glaube da gibt es funktionell keinen wirklichen Unterschied. Das einzige ist halt Größe und Design - sowie der Preis....
Nur dass dieses bereits seit Jahren auf dem Markt ist.
wölfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bluetooth, chipolo, kurztest, schlüsselfinder, vergesslichkeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Test] SSD 32 GB SLC von Silicon Power im Kurztest TweakPC Newsbot News 0 09.12.2008 23:05
XP: Bluetooth Dateien ohne "Dateiübertragungs-Assistent für Bluetooth" empfangen EoN Windows & Programme 1 11.07.2005 21:20
Aquarius 3 Kurztest Seebaer Cooling - Kühler, Lüfter etc. 6 22.02.2004 11:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:16 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved