TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Grafikkarten und Displays allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2010, 23:20   #1 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 26.11.2008
Beiträge: 73

bideru befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

Hallo,

kurz gefragt: was macht DDR5 im Vergleich zu DDR3 in der Praxis aus ?

mfg
christian
bideru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 23:27   #2 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

Kurz geantwortet: Höhere Durchsatzraten bei gleichem Energieverbrauch.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 05:26   #3 (permalink)
Hagalaz
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

DDR5 braucht in der Regel kein so großes Speicherinterface (Kommunikation zwischen GPU und VRAM).
Bei DDR3 sieht dies etwas anders aus, brauchbare Karten haben hier meist ab 256Bit.
Man sieht das schön an den aktuellen 57xxer Ati Karten, die haben DDR5 und 128Bit reichen völlig um die Mittelklasse zu bedienen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 19:32   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von jusque
 

Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 1.542

jusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nett

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

In der Praxis kann ein der höhere Speicherdurchsatz helfen die Leistung zu erhöhen.

Jedoch hängt es auch vom Chip und der Anwendung ab wie sehr er ein hoher Durchsatz benötigt wird.
Nvidias Karten sind da glaub immer ein bissl genügsamer gegenüber Ati's,
bei meiner 4890 bringt z.B. eine erhöhung des Speichertaktes mehr FPS (bei 1680x1050, 16xAF, 4xAA) als eine erhöhung des Chiptaktes. (der bringt bei Furmark kaum was)
"Hardware Killer" aus Überzeugung!
jusque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2010, 16:58   #5 (permalink)
aka the mysterious Mr. L
 
Benutzerbild von Luebke
 

Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 7.836

Luebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nett

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

ganz grob kann man sagen: gddr3 @ 256 bit = gddr5 @ 128 bit
Luebke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 21:59   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von chrisr15
 

Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 5.498

chrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

GDDR3 sendet pro Schwingung 2 mal Daten; GDDR5 sendet pro Schwingung 4 mal Daten (d.h. bei selber Frequenz, doppelt so viele Daten).


DDR nicht mit GDDR verwechseln! GDDR3 basiert z.b. auf DDR2.
chrisr15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2010, 07:50   #7 (permalink)
aka the mysterious Mr. L
 
Benutzerbild von Luebke
 

Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 7.836

Luebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nett

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

weist du eigentlich wie sich ddr3 (grafikkarten) von gddr3 unterscheidet? ich weis nur, dass ddr3 langsamer und wohl billiger ist...
Luebke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2010, 10:30   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.640

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: DDR3 vs DDR5 bei Grafikkarten

Vorteil GDDR5 ist die höhere Geschwindigkeit sowie der 4 fache Zyklus, statt einem zweifachen. Somit ist die Bandbreite bei GDDR5 deutlich höher als bei GDDR3. Höhere Bandbreite ist immer dann gut wenn Daten in den Grafikspeicher müssen. Gerade bei hohen Auflösungen hast du viel Daten und der Speicher wird schnell zu klein. Jetzt ist es wichtig den Speicher schnell mit Daten zu füttern, was eine hohe Bandbreite fördert.

GDDR3 hat dafür immer auf einen höheren Bus gesetzt, bei GDDR5 reicht in der Regel ein 256Bit Interface aus, während bei GDDR3 auf bis zu 512Bit gesetzt wurde. Durch eine Verdoppelung erreichst du auch eine Verdoppelung der theoretischen Bandbreite. In der Praxis ist es eine Milchmädchenrechnung.

Großes Interface kostet Geld in der Herstellung und wirkt sich nachhaltig auf die Gräße des Chips aus, GDDR5 ist dafür teurer als GDDR3 was sich aber wohl nicht mehr so stark auswirkt wie noch zu beginn.

Unterschied DDR3 und GDDR3: Kurz gesagt, GDDR3 basiert auf DDR2, GDDR4 auf DDR3. Ist also ein wenig verwirrend. Aber anbei mal ein kurzer Text aus Wiki.


GDDR3

GDDR3 ist eine Abwandlung von DDR2-SDRAM zur Nutzung auf Grafikkarten. Wie schon bei (G)DDR wurde mittels niedriger Zugriffszeiten und veränderter Read-Latenzen auf hohen Speichertakt optimiert. GDDR3 arbeitet wie DDR2-SDRAM mit einer VDD/VDDQ-Spannung von 1,8 V. Bei Taktraten von 500 bis 1080 MHz und Read-Latenzen von 5 bis 9 Taktzyklen ist ein maximaler Datendurchsatz von 67,5 GB/s bei 256-Bit Anbindung möglich. GDDR3 arbeitet wie der DDR2-SDRAM mit einem Vierfach-Prefetch.


GDDR4

GDDR4 verwendet einen Achtfach-Prefetch und basiert damit auf einer DDR3-ähnlichen Technik.[2] Die Verdoppelung der Anzahl von Prefetch-Bits gegenüber GDDR3 erlaubt höhere Übertragungsraten bei gleichzeitig niedrigerer Taktung der Speicherzellen. In Folge dessen konnte auch die Versorgungsspannung gesenkt werden. Der Start der Serienproduktion von GDDR4 erfolgte bei Samsung am 5. Juli 2006. Hynix bietet GDDR4-Chips mit bis zu 1,6 GHz Taktfrequenz an.[3] Im Zusammenspiel mit einem 256-Bit-Speicherinterface kann so eine Speicherbandbreite von bis zu 102,4 GB/s erreicht werden.

GDDR5

GDDR5-Chips besitzen eine Speichergröße ab 512 MBit, bei Geschwindigkeiten im Bereich von 5-7 Gb/s. Bei 2,5 GHz Taktfrequenz liefert GDDR5 pro Anschlusspin und Sekunde 5 GBit an Daten, das addiert sich bei den üblichen x32-Chips auf 20 GByte/s pro Bauelement. Grafikprozessoren mit 256 Datenleitungen für die Speicheranbindung erreichen mit acht parallel angeschlossenen 2,5-GHz-GDDR5-Chips also 160 GByte/s.

Samsung hat GDDR5 Speicher mit reduzierter Versorgungsspannung von 1,35 V angekündigt.[6]
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ddr3, ddr5, grafikkarten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche: DDR3 ECC RAM Arbeitsspeicher DerStutenkerl Suche 1 17.12.2011 19:30
Kaufberatung DDR3 RAM? Dirk76 RAM 2 02.06.2011 17:59
[News] SUPER TALENT mit DDR3-1600 und DDR3-1333 TweakPC Newsbot News Archiv 0 12.01.2009 13:23
Verkaufe: Dell C2D Server, 24"HP LP2465, HTFS, XP Pro, DDR3, Asus P5K3dlx, 500GB, DDR3 und mehr robek Biete 0 08.11.2008 09:46
Grafikkarten für 4 Monitore oder Besser 2 Grafikkarten für die 4 brabus Grafikkarten und Displays allgemein 3 03.04.2007 06:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:57 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved