TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Cooling - Kühler, Lüfter etc. > Wasserkühlung

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2009, 01:11   #1 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cbrr
 

Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 101

cbrr befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Passive Kühler sinnvoll?

Hallo,

ich überlege mir eine Wasserkühlung zu zulegen. Bei der Suche bin ich auch auf passive externe Kühlungen gestoßen. Das hier z.B. :
Caseking.de » Wasserkühlung » All in One Sets - extern » Zalman Reserator I V2 - Multisockel
Da bräuchte ich kein neues Gehäuse für und laut Angaben könnte ich auch die Grafikkarte mit kühlen. Habe einen 6750er C2D @3,2 stabil (3,6 wird er zu heiß) auf einem Gigabyte P35-DS3R mit 4 GB-Ram und eine GT8800.
Würde sich sowas lohnen oder außer leiser keine Veränderung zu meinem Zerotherm Nirvana 120?
Andere Lösungen würden auch ein neues Gehäuse voraus setzten und da ich mich da nicht so auskenne, käme das hier in Frage:
Caseking.de » Gehäuse » Big-Tower Gehäuse » Thermaltake Armor PLUS VH600LBWS Liquid Cooled
Das läge aber über meiner Preisvorstellung und ich würde nur ungerne die Platine usw umsetzten.
Lohnt sich nun so eine externe Kühllösung zum OC und paßt die auch zu neuen Prozessoren? (langjährige Anschaffung)
Was würdet Ihr machen? Oder doch lieber warten bis eh alles neu muß...da DDR3 und neuer Sockel in Zukunft?
cbrr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2009, 01:26   #2 (permalink)
Don't feed the Monkey
 
Benutzerbild von eltono91
 

Registriert seit: 14.05.2007
Beiträge: 1.103

eltono91 wird schon bald berühmt werdeneltono91 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Also ich bin zwar im Thema Wasserkühlung nicht so sehr bewandelt, aber hab schon gelesen das diese Zalman All-in-Ones net so toll sind. Die schaffen nicht mal bei CPU's@Stock ordentliche Temps. Also wäre da mit OC und GPU nicht viel.

Aber warum neues Case? Hier hilft dir garantiert jemand eine WaKü zusammen zustellen.

Preislimit währe auch noch hilfreich.

eltono91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2009, 01:47   #3 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cbrr
 

Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 101

cbrr befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Preislimit wäre eigentlich so bei 200€.
Case ist ein 30€ Coolermaster. Da ist nicht viel Platz.
cbrr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2009, 10:04   #4 (permalink)
Don't feed the Monkey
 
Benutzerbild von eltono91
 

Registriert seit: 14.05.2007
Beiträge: 1.103

eltono91 wird schon bald berühmt werdeneltono91 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Das könnte dir vllt helfen (falls du darüber nachdenkst dir auch eine zusammen zustellen). Wie gesagt ich bin da nicht so bewandelt aber hier findet sich garantiert jemand

*klick*
und
*klick*


Glaub hier im Forum gabs sowas auch, bin mir aber net sicher bzw. finde es grad net

Geändert von eltono91 (03.02.2009 um 22:30 Uhr)
eltono91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2009, 12:25   #5 (permalink)
Abakus
 
Benutzerbild von moremax
 

Registriert seit: 17.01.2009
Beiträge: 46

moremax befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Hallo,

ich kann dir mit beruflichen Hintergrund, gerne weiterhelfen.

Zu den passiven Kühlungen sei speziell gesagt, das wie hier schon erwähnt, der Zalman nicht die erste Wahl ist, das Preislimit spielt zusammen mit den einzelnen Komponenten eine wichtige Rolle.
Was genau soll den gekühlt werden?

CPU, Northbridge, Southbridge, Spannungswandler, Festplatte oder/und Grafikkarte?
Ist Overclocking wichtig?

Gruß
Oliver
moremax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 21:15   #6 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cbrr
 

Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 101

cbrr befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Zitat:
Zitat von moremax Beitrag anzeigen
Was genau soll den gekühlt werden?

CPU, Northbridge, Southbridge, Spannungswandler, Festplatte oder/und Grafikkarte?
Ist Overclocking wichtig?

Gruß
Oliver
Hallo,

an die passiven Kühler hatte ich nur gedacht, da ich dann erstmal kein neues Gehäuse brauche. Kenne mich mit den Einbaumöglichkeiten auch nicht aus. Welches Gehäuse ist den Einbaufreundlich?
Gekühlt werden soll in erster Linie CPU (E6750 zZ / Q9550 später) und Grafikkarte (GT8800 zZ). Den Rest erstmal nicht Overclocking ist wichtig.
Bei der Luftkühlung steigt mit der Zeit die Temperatur wegen dem Staub, der sich im Gehäuse sammelt. Dieses ist bei einer Wasserkühlung mit Lüftern doch auch der Fall, oder nicht? Kann man diese leichter reinigen?
cbrr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 21:59   #7 (permalink)
Abakus
 
Benutzerbild von moremax
 

Registriert seit: 17.01.2009
Beiträge: 46

moremax befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Hallo, da du zum jetzigen Gehäuse nur eine Preisangabe gemacht hast, tippe ich auf ein Elite von Coolermaster, da wäre es möglich einen 240er Radiator einzubauen, entweder vor den HDD Käfig vorne, oder oben in den Deckel.
Eine weitere Variante ist den Radiator unten in den Boden einzulassen, wofür man aber recht hohe Füße als Voraussetzung am Tower haben sollte, damit die Lüfter noch genug "atmen" können.
Was den Staub angeht, da wird es nicht wesentlich besser aussehen, als mit der normalen Luftkühlung auch, ein Unterschied wäre hier, dass die Lüfter nicht unbedingt schnell drehen müssen, aber trotzdem noch Staub anziehen. Das einzige was mir da als Lösung einfällt ist eben Putzen, oder man nutzt einen Staubfilter/Filterkasette vor dem Lüfter und putzt trozdem.

Wenn es nur die CPU und Graka sein soll, wird der 240er ausreichend sein, wenn dann alles noch auf Highflow getrimmt ist, dann brauchst du auch keine Mörderpumpe mit massig Leistung. Alles was über 60l/h hinten bei der Pumpe wieder ankommt, ist recht unnütz.
Die Wahl des Radiators ist jedoch schon eine Wissenschaft für sich, wenn es leise sein soll, müssen die Lamellen weiter auseinander stehen, damit die wenige Luft, von den gedrosselten Lüftern, auch ihren Effekt zeigen.
Die neuen Radis von Alphacool sind gut im P/L Verhältnis und haben weite Lamellen, so das ein Silentbetrieb hier sinnvoll/machbar ist.
Die neuen, aber teuren Radis von TFC, sind allerdings ne Rakete und jeden Cent wert Link

Als Pumpe würde ich immer zu einer Laing greifen, was ein bischen im Wiederspruch zu meiner vorherigen Aussage steht, das für dich auch eine kleine Pumpe ausreichend ist, es ist hier dass Argument das sie Preislich alle recht gleich liegen und dann kann es ruhig ne Profipumpe sein, es muss ja keine Laing Ultra werden Link,gleich dabei wäre hier der Ausgleichsbehälter, den du dir dann wiederum anderswo sparen kannst.
Mit der Laing bist du, was die Liter pro Stunde angeht, immer auf der sicheren Seite und kannst dadurch auch Kühler verwenden, die ein Düsenprinzip haben, oder eben etwas günstiger als die guten Highflow Kühler wie den FuzionV2 z.B., diese sind immer recht teuer. In diesem Beispiel hier, kannst du also auch auf einen anderen Kühler schwenken, wie diesen Link , ist auch ein Highflow, aber eben günstiger, als die hoch qualikativen.

Bei der Grafikkarte eignen sich für Leute die noch nicht so viel mit Wasserkühlung am Hut hatten, die Kühler von Koolance, jedoch sind diese auch gut im Preis sortiert, daher empfehle ich dir einen von EK, dieser hier wäre für die von dir angegebe u.U. passend Link

Als Schlauch empfiehlt sich ein 10/13er Schlauch (10 innen / 13 außen) und tüllen die den Namen "Prefect Seal" tragen Link

Rechnung:
Radi: 90.-
Pumpe: 80.-
Kühler: 40.-
GraKaKühler: 50.-
Anschlüsse: ca. 15.-
Schlauch: ca. 3 Meter ca. 6/8.- Euro
_________________________________
ca. 290,00.- Euro für eine super WaKü
+ Eigenarbeit (Einbau)

Gruß
Oliver

Geändert von moremax (04.02.2009 um 10:01 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur
moremax ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
cbrr (03.02.2009)
Alt 03.02.2009, 22:32   #8 (permalink)
Don't feed the Monkey
 
Benutzerbild von eltono91
 

Registriert seit: 14.05.2007
Beiträge: 1.103

eltono91 wird schon bald berühmt werdeneltono91 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Zitat:
Hallo, da du zum jetzigen Gehäuse nur die Preisangebe gemacht hast, tippe ich auf ein Elite von Coolermaster, da wäre es möglich einen 240er Radiator einzubauen, entweder vor den HDD Käfig vorne, oder oben in den Deckel.
Eine weitere Variante ist den Radiator unten in den Boden einzulassen, wofür man aber recht hohe Füße als Voraussetzung am Tower haben sollte, damit die Lüfter noch genug "atmen" können.
Eine weitere Möglichkeit wäre eine Außenmontage, das wäre aber mit "basteln" verbunden.
eltono91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 22:33   #9 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cbrr
 

Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 101

cbrr befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

Danke für den super Beitrag. Mit dem Elite liegst Du richtig. Werd es morgen genau unter die Lupe nehmen und dann deinen Tip befolgen. Thx
cbrr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2009, 12:03   #10 (permalink)
Daywalker
 
Benutzerbild von Bad Blade
 

Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 5.183

Bad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Passive Kühler sinnvoll?

HI,
diese WAKÜ Fertig Gehäuse sind in fast aller Fällen Müll. Will damit sagen, dass die Wakü nicht viel taugt.

Lieber selber was zusammenstellen und in dein Case einbauen. Nen 320 Radiator kannst du z.B. auf den Deckel setzten usw. Möglichkeiten auch in ein kleines Case ein Wakü zu bekommen gibt es immer.

Gruß
Alex
Dein System unter dem Avatarbild? Einfach ins Kontrollzentrum gehen->Profil bearbeiten und unter "Mein System" alles eintragen
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Bad Blade ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kühler, passive, sinnvoll


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Passive Radiatoren ... Wirkungsgrad doubledown Wasserkühlung 5 08.07.2011 12:27
Passive HD4350/HD5450 kanonenfutter AMD/ATI Radeon Grafikkarten 13 04.05.2011 18:13
Passive Chipset Kühler Zalman vs Zalman, welcher ist besser? Gast Cooling - Kühler, Lüfter etc. 2 29.10.2004 13:01
Passive NTs---->Langzeittests? Zyrano Cooling - Kühler, Lüfter etc. 11 20.08.2004 11:22
Passive Festplattenkühlung Webwalker Cooling - Kühler, Lüfter etc. 31 23.01.2003 23:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:41 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved