TweakPC



Test: XFX GeForce 7600 GT, 7900 GT und 7900 GTX in der XXX Edition

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |   

Zusammenfassung 7600 GT / 7900 GT

GeForce 7600 GT - die eigentliche berraschung

XFX GeForce 7600 GT XXX Edition - Der Marathon Lufer

Die GeForce 7600 GT ist wirklich ein kleiner Marathon Lufer und hat uns doch positiv berrascht. Sie gehrt aufgrund ihres 128 Bit Speicherinterface sicher nicht zu den absolut schnellsten Karten, aber sie rennt und rennt und rennt. Gegenber den greren Modellen verliert sie ab 1600x1200 schon deutlich an Boden und muss unter Antialiasing entsprechend Federn lassen. So ist sie zum Teil bei 1280x1024 unter HQ nur noch halb so schnell wie eine 7900 GT. Und bei so manchem High End game der aktuellen Generation landet man bei 1280x1024 mit 4AA an der Ruckelgrenze. Wenn es aber um High End Performance geht, dann geht der 7600 GT doch die Luft aus.

Die hohen Taktraten der Karte bringen aber dennoch einiges an Gewicht auf die Waage. So kann die Karte in niedrigeren Auflsungen durchweg eine hervorragende Performance abliefern und ermglich in diesen auch Antialiasing bei lteren Game-Titeln. Fr die nchste und bernchste Generation an Games, drfte die Performance aber auch in diesen Regionen recht dnn werden.  In F.E.A.R. lsst sich das zum Beispiel recht gut beobachten.

Der Performance Unterschied zwischen Standard Modell und XXX Edition hlt sich bei der 7600 GT in Grenzen, aber dafr sieht es genauso mit dem Preis aus. Jeweils ca. 10 trennen Standard, eXtreme und XXX Version. von 199 bis 229 . Die Karte ist ein mehr als wrdiger Nachfolger fr die GeForce 6600 GT, denn die Performance ist schon wirklich deutlich besser.

Sollte die Karte so lange auf dem Markt aushalten wie die GeForce 6600 GT, so wre hier auch die SLI Option eine nette Option spter aufzursten, denn zwei dieser Karten im SLI Modus drften eine wirklich gute Performance abliefern. Leider kann vorher berhaupt niemand mehr ahnen wie lange es diese Karte nun geben wird, so dass man sich nicht unbedingt auf die Aufrstoption verlassen sollte. Man denke nur an die GeForce 7800 Serie, die schon nicht mehr verfgbar ist. Und gerade bei der 7800 GT schwebte die Aufrstoption SLI auch immer mit im Raum.

Was uns an der GeForce 7600 GT ganz und gar nicht gefllt ist der Lfter. Fr diese Midrange Karte ist der Lfter einfach deutlich zu laut und hat zur Abwertung gefhrt. Mit einer gescheiten Konstruktion knnte man diese Karte sicherlich auch leise khl halten und dann wre sie eine wirklich geeignete Karte fr den "silent allround PC".

Positiv

Negativ

  • Ordentliche 3D Leistung bis zu 1280x1024
  • In etwa gleiches Preis- Leistungsverhltnis wie 7900 GT
  • Dual DVI
  • Lfter in 2D leise
  • Lfter in 3D viel zu laut
  • Verliert deutlich Performance ber 1280x1024 in AA und HQ

 

XFX GeForce 7900 GT XXX Edition - Der Triathlet

Die XFX GeForce 7900 GT ist eine Karte ganz nach unserem Geschmack. Genau so muss eine OC-Edition einer Grafikkarte aussehen. Satte 25% bertaktet und dementsprechend leistungsfhig tritt die XXX Edition auf. Das eine solche Takterhhung auf die Performance  durchschlgt wundert kaum. Die Karte ist oft so knapp hinter der standard 7900 GTX, das man sie auch schon fast eine 7900 GTX mit "nur" 256 MB RAM nennen kann. Sie ist zwar auch etwas teurer als eine "gewhnliche" 7900 GT, aber spielt dafr auch in einer anderen Klasse. Auch die normalen 7900 GT Karten drften ein hohes OC Potential haben, aber garantieren kann das niemand. Bei der XFX GeForce 7900 GT XXX ist das anders, hier gibt es sattes OC direkt von Haus aus und das mit Garantie.

Die GeForce 7900 GT XXX von XFX macht bei den Benchmarks eine sehr gute Figur und ist in allen relevanten Bereichen berzeugend. Und dies auch dann, wenn man die NVIDIA Optimierungen abschaltet. Das die Karte nur 256 MB Speicher hat, macht sich erst bei super hohen Auflsungen >=2048  oder mit Antialiasing >=1600 bemerkbar. Hier fllt sie gegen die GTX zurck, gewinnt aber um so mehr aufgrund des hohe Speichertaktes gegen eine normal getaktet GT. Wer also nur einen kleinen Bildschirm hat, der sowieso nur 1280x1024er Auflsung fhrt, der steht mit der 7900 GT XXX eigentlich fast genauso gut da wie mit der groen GTX.

Etwas enttuscht sind wir natrlich auch bei dieser Karte vom Khler. Gerade  wo der Khler der 7800 GT / GTX doch gar nicht schlecht war. Wir hoffen das hier bald Alternativen angeboten werden. Aber derzeit gibt es nun mal bei jeder 7900 den gleichen Lfter, also muss man selber umbauen oder damit leben.

Die XFX GeForce 7900 GT XXX ist sicherlich aktuell die heieste 7900 GT auf dem Markt. Zumindest ist uns keine andere Karte bekannt die mit solch hohen Taktraten daher kommt und das auch noch zu einem relativ moderaten Preis. Wenn man eine 7900 GT haben mchte und mit Overclocking Gedanken spielt, dann sollte man direkt zu dieser Karte greifen. Die 30-40 Aufpreis gegenber einer Standard Karte oder zum Teil sogar nur 10-20 gegenber den Karten anderer Hersteller ist sie auf jeden Fall wert. Da kann auch der Lfter die Gesamtwertung nicht mehr schwchen, zumal man eh auf das Referenzmodell bei allen Karten festgenagelt ist. Wer sich eine 7900 GT zulegen will, sollte also definitiv die XFX Karte ins Visier nehmen.

Positiv

Negativ

  • Hervorragende 3D Leistung
  • Speichertakt hher als 7900 GTX
  • In Benchmarks nahe an der 7900 GTX
  • Extreme Overclocked
  • Guter Preis / Gutes Preis- Leistungsverhltnis
  • Dual DVI
  • etwas lauter Lfter, nicht vernnftig geregelt

 

 

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.