TweakPC



XFX GeForce 8800 GTX und GTS - XFX neue Top Modelle im Test

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |   

Fazit - das Schnellste, was derzeit zu bekommen ist

Fr die meisten fast schon zu schnell!

Es war klar, das die GeForce 8800 GTX in Sachen Performance wieder die Top Position einnehmen wrde. Aber mit einer solch berragenden Leistung hatten wir dann doch nicht gerechnet. Die GeForce 8800 GTS schlgt sich ebenfalls gut und positioniert sich vor die X1950 XTX, allerdings nicht immer und auch nicht immer deutlich.  In besonders hohen Auflsungen und bei Antialiasing kann sich die Radeon Karte an einigen Stellen, vermutlich wegen ihres hheren Speicher und Chiptaktes, behaupten.

Zusammen kann man sagen, das die Performance beider Karten ist so hoch, dass alles was unter 1600x1200 luft fr sie nicht ansatzweise eine Herausforderung darstellt. Ja bei der GTX sogar so hoch, dass selbst in dieser Auflsung hohes Antialiasing gewhlt werden kann und man immer noch gute Frameraten erzielt. Dazu kommt, dass bei all der hohen Performance auch noch die Bildqualitt der Karte ausgezeichnet ist. Gar nicht auszudenken, welche Performance die Karte auf dem Bildqualittsniveau der GeForce 7 Serie liefern wrde. Das 16xQ Antialiasing liefert hervorragende Bildqualitt, die eigentlich nur noch vom SLI32x der Quad-SLI Kombination geschlagen wird, bietet dabei aber zum Beispiel in F.E.A.R bei der GTX mehr als die doppelte Performance.

Ebenfalls berraschend ist der Khler der neuen Karten. Er sieht wirklich alles andere als leise aus, aber ist es doch. Die Karten kann es ohne Probleme mit allen anderen Karten in Sachen Lautstrke aufnehmen und dabei sollte man nicht vergessen, das hier deutlich mehr GPU-Power und auch Speicher gekhlt werden muss.

Das die Karten DirectX 10 untersttzt macht sie zudem zukunftstauglich, auch wenn aktuell noch keiner so richtig sagen kann was das bringen wird. Aber die DirectX 10 Features sehen viel versprechend aus und auch die Physikberechnung in der GPU ist der logische nchste Schritt. Wohl gemerkt kann die GeForce 8800 alles gleichzeitig und es muss nicht extra eine weitere Karte fr Physik Berechungen zustzlich gekauft werden. Ob und wie all diese Features in Zukunft genutzt werden, das steht irgendwo noch in den Sternen.

Als negativ an den neuen Karten kann man eigentlich nur den hohen Stromverbrauch und bei der GTX den hohen Preis ansehen, somit also den "Kostenfaktor" und Umweltgedanken. Die GeForce 8800 Karten braucht ordentlich Power und dafr auch ein ordentliches hochwertiges Netzteil, wenn man nicht noch mehr Strom verschwenden will. Unter last zieht ein System mit einer GeForce 8800 GTX schnell ber 300 Watt.

Positiv

Negativ

  • Derzeit hchste 3D Leistung
  • Sehr gute Bildqualitt
  • Sehr schnelles Antialiasing
  • Fast Geruschlos
  • Optimal fr XHD Gaming auf 30'' 2560x1600
  • DirectX 10 Support
  • Physikberechnung auf der GPU mglich
  • Hoher Stromverbrauch
  • Hoher Preis
  • GTS (Preis zum Launch wegen geringem Angebot berhht)

 

Mit der XFX GeForce 8800 GTX bringt XFX hier eine Karte auf den Markt, die derzeit ihresgleichen sucht. Die Karte leistet sich auer dem hohen Stromverbrauch kaum Schwchen. Die groe Frage ist nun wer eine solche Karte eigentlich braucht. Die Karte ist so schnell, das sie quasi auf jedem aktuellen System CPU limitiert ist. Und das bei einer einzelnen Karte, nicht etwa im SLI Modus. Da hilft auch ein Core2Extreme 6800 oder sogar ein Core2Quad nicht weiter. Eine GeForce 8800 GTX im SLI Modus hat nur einen Zuwachs von etwa 20-25%. In diesem Zusammenhang sei auch kurz noch das Overclocking angesprochen. Die Karte lies sich wie von XFX gewohnt gut bertakten. 650 MHz Core und 1000 MHz Speichertakt waren mglich, nur war der praktische Nutzen aus obigen Grnden recht gering.

Die GeForce 8800 GTX ist eine Karte fr echte Freaks, die Wert auf super Bildqualitt legen, maximale Performance wnschen und am besten auf einem 24 bis 30'' Monitor ihre Spiele genieen wollen. Sie ist quasi die Ablsung fr das was einst Quad-SLI leisten sollte, nur da sie es einfach besser macht. Bevor man bei der GTX zuschlgt und seinen Geldbeutel so deutlich erleichtert, sollte man sich aber gut berlegen ob man die Performance wirklich braucht. Auch die 8800 GTS, die wir uns in Krze ansehen werden bietet ebenfalls exzellente Performance, kostet aber deutlich weniger.

Die parallelen zwischen den XFX GeForce 8800 und einem Luxus Sportwagen sind kaum zu bersehen. Zu teuer fr die Meisten; so viel Speed, dass man ihn nur selten ausfahren kann; extrem hoher Spritverbrauch...  Und trotzdem htte jeder gerne einen oder noch besser gleich zwei davon. Die GTX Variante der GeForce 8800 ist definitiv fr Extra High End Gamer gedacht, whrend die GTS sich eher an den "normalen" High End Gamer richtet.

Die kleinere GTS ist quasi die "Vernuftsversion" der GeForce 8800. Der Abstand zwischen GTX und GTS Version ist in einigen Bereichen doch grer als wir erwartet haben, dennoch ist die Performance hoch. Die GTS Karte lsst sich fast auf den gleichen Taktlevel wie die GTX bertakten, leider erreicht man aber nicht die Performance der GTX, wegen der geringeren Speicherbandbreite und der Fehlenden Shadereinheiten bleibt die GTS hier immer zurck.

Als absolut relevant fr die Karte sehen wir den Preis an. Beim anvisierten Preis von ca. 430-450 kann die Karte durchaus empfohlen werden, denn sie liegt ber dem Niveau der Radeon X1950 XTX oder GeForce 7950 GX2 bei in etwa gleichem Preis und bietet zudem die beste Bildqualitt und einen Technologievorsprung (DirectX10 etc.). Da die GeForce 8800 GTS aktuell aber eher fr ber 500, sieht die Sache aber etwas anders aus. Sie ist derzeit damit 25% teurer als die Radeon X1950 XTX, die man fr unter 400 bekommt. Gerade wenn man nur Auflsungen bis 1600x1200 nutzt,  scheint dieser Preisunterschied irgendwie nicht gerechtfertigt und ist von NVIDIA offenbar auch gar nicht gewollt. Die neuen DirectX Feaures lassen sich eh noch nicht nutzen.

Aktuell wrden wir daher empfehlen bei der GTS zu warten bis sich die Preise normalisiert haben. Da wir aber davon ausgehen, das dies der Fall ist, wenn erst mal genug Karten produziert sind, geben wir beiden Karten voll Punktzahl. Wer exzellente Performance und Bildqualitt sucht und zudem schon fr DirectX 10 gerstet sein will, der kommt derzeit an der GeForce 8800 nicht vorbei.

Zu den aktuellen Verkaufspreisen der 8800 GTS: Aufgrund des offenbar geringen Angebots an GeForce 8800 Karten mussten wir feststellen, dass zeitweise nun bis zu 550 oder auch mal 599  fr eine GeForce 8800 GTS in Shops verlangt werden. Wir halten diesen Preis fr berteuert und und die Preisdifferenz zur GTX fr viel zu gering und raten daher vom Kauf zu diesen Preisen ab!

8.11.06 [rj]

 

12.11.06 [rj]

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.