TweakPC



Razer Naga MMO-Gaming Mouse im Test (3/4)

Software/Treiber

Eine Maus, die als DAS MMO-Werkzeug beworben wird, steht und fällt natürlich mit der dazugehörigen Software

Mit der Software lässt sich jede Taste auf der Maus individuell belegen, auch die Haupttasten, was natürlich nicht wirklich zu empfehlen ist.

7

8

Im Leistungsmenü lässt sich die Genauigkeit des Sensors von 100 bis 5600 cpi, die Polling Rate und die Intensität der Zeigerbeschleunigung einstellen. Die Beschleunigung lässt sich löblicherweise auch abschalten, außerdem lassen sich 5 cpi-Stufen für den Sensor festlegen, welche dann on the fly per Tastendruck durchgeschalten werden können..

9

10

Die nächsten Menüs beinhalten die Profilauswahl, um für mehrere Anwendungen unterschiedliche Tastenbelebungen zu speichern, und der Makroeditor. Dieser ist einfach und schlicht gehalten, erfüllt aber seinen Zweck. Aufgezeichnet werden Tastaturanschläge, Mausklicks und auch die Verzögerungen zwischen den Eingaben, perfekt für Rollenspieler also. Die Makros können anschließend auf die Maustasten gelegt werden.

11

12

Und schließlich gibt es noch das Wartungsmenü, in dem sich die Beleuchtung abschalten lässt und das außerdem eine Möglichkeit zum Update des Treibers und der Firmware enthält.

13

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.