TweakPC



Razer Naga MMO-Gaming Mouse im Test (4/4)

Fazit

Der Sensor der Naga ist über jeden Zweifel erhaben, das kennt man von Razer, der Zeiger lässt sich in allen Situationen stets flott und genau bewegen. Ebenfalls keinen Anlass zur Kritik bietet die Software, kompakt und funktioniell, ohne viel Schnickschnack. Genau wie es sein muss. Der offensichtlichste Pluspunkt sind aber natürlich die massenhaft vorhandenen Tasten, das bietet keine andere Maus und macht die Naga einzigartig.

Ein Kritikpunkt sind die schlechte Erreichbarkeit der vorderen Seitentaste und der letzten Tastenreihe auf der Daumenseite. Außerdem fallen die großen Spaltmaße an den Seitentasten und das leichte Klackern des Mausrades auf, ansonsten ist die Verarbeitung aber gut.

Die Naga die perfekte Maus für Rollenspieler, zumindest nach einer gewissen Eingewöhnungszeit. Die beigelegten Trainer helfen zwar, aber es dauert trotzdem eine Weile, bis man in der Lage ist, die Daumentasten intuitiv zu nutzen, dann sind sie aber ungemein hilfreich und praktisch, solange das Gameplay nicht zu schnell ist. Denn in hektischen Situationen (z.B. Shooter) erwischt man oft die falsche Taste.

2

Positiv:

  • hochpräziser Lasersensor
  • gute Ergonomieform
  • gute Software mit funktionellem Makrorecorder
  • sehr viele Tasten

Negativ:

  • leichte Verarbeitungsmängel (Spaltmaße, Mausradklackern)
  • Seiten nicht griffig genug
  • schlechte Erreichbarkeit einiger Tasten

Top Hardware High Quality

TweakPC Preisvergleich:

Razer Naga MMO Gaming Mouse

11.05.10 / pp

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.