TweakPC


Beleuchtete Eingabegeräte

/Hardware/Sonstiges

Beleuchtete Eingabe

Für dunkle Stunden am PC

In diesem Test wollen wir Ihnen zwei kleine Eingabegeräte vorstellen, zum einen das Keysonic Illuminated Mini Keyboard und zum anderen die Optical Mini Mouse von A4 Tech. Beide Geräte wurden uns von Frozen-Silicon bereitgestellt und können dort für 35 Euro beziehungsweise 12,50 Euro bezogen werden.

Keysonic Illuminated Mini Keyboard

Notebook-Tastatur für den kleinen Schreibtisch

Das Illuminated Mini Keyboard von Keysonix (ACK-610EL) wird ausschließlich über einen USB-Anschluss mit dem PC verbunden, auch der Anschluss an einen Mac funktioniert problemlos.

Sie ist lediglich 29 cm breit und maximal 1,5 cm hoch, mit den ausklappbaren Stützen etwa 3 cm. Der Nummernblock wird - wie es bei den meisten Notebooks üblich ist - über eine "Fn-Taste" auf eine "zweite Ebene" ausgelagert. Damit bleibt die Tastatur trotz ihrer geringen Ausmaße gut bedienbar. Man kann sogar insgesamt von einer Notebook-Tastatur sprechen, auch das Tippgefühl ähnelt eher einem guten Notebook als einer handelsüblichen Schreibtischtastatur.

Zu der geringen Gräße, die vor allem für LAN-Partys interessant sein dürfte, kann man die Tastatur per Tastendruck bleuchten. Die gut abgestimmte Helligkeit blendet bei der Benutzung nicht, sie ist eher angenehm. Vor allem in dunkler Umgebung ist dies geradezu ein Segen, denn man findet die Tasten auf Anhieb, ohne die Markierungen an den Tasten f unf j erfühlen zu müssen.

Um lange Texte zu schreiben oder im Chat mithalten zu können, muss man sich an den geringeren Tastenabstand gewöhnen. Für breite Finger könnte es auch mit Eingewöhnung eng werden.

Nächste Seite: Mini-Maus & Fazit
 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved