TweakPC



ECS Elitegroup mit GeForce 8800

Dienstag, 09. Jan. 2007 10:01 - [jp]

ECS Elitegroup kennt sich als OEM von Grafikkarten in diesem Bereich sehr gut aus und hat sich nun entschieden, eigene Modelle anzubieten. Eine GeForce 8800 GTX und eine GeForce 8800 GTS wurden heute vorgestellt.

Pressemitteilung von ECS

ECS Elitegroup stellt Grafikkarten für den High-End-Bereich vor

Launch von Grafikkarten mit NVIDIA GeForce 8800GTX und NVIDIA GeForce 8800GTS

Taipeh, Taiwan, 9. Januar 2007 ľ ECS Elitegroup Computer Systems Ltd. (ECS), führender Hersteller von PC-Komponenten und Notebooks, hat sich aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als OEM von Grafikkarten sowie der engen Zusammenarbeit mit NVIDIA für den Launch eigener Grafikkarten entschieden. Die neuen PCI Express Grafikkarten für den High-End-Bereich basieren auf NVIDIAs neuen Grafikprozessoren NVIDIA GeForce 8800GTX und NVIDIA GeForce 8800GTS.

Neues Spitzenmodell ist die N8800GTX-768MX mit 768 MB GDDR3 Speicher, 1,8 GHz Speichertakt und einem 384-Bit-Bus mit 575 MHz Taktfrequenz. Die zweite Grafikkarte N8800GTS-640MX mit 640 MB GDDR3 Speicher und 1,6 GHz Speichertakt verfügt über einen 320-Bit-Bus mit 500 MHz Taktfrequenz. Beide Karten besitzen 128 Stream-Prozessoren und unterstützen NVIDIAs SLI-Technologie. Sie eignen sich besonders für professionelle Video- und Grafiknutzer, Spielefans und alle, die höchste Ansprüche an Grafikkarten stellen.

Starke Leistung, perfekte Darstellung

Beide Karten verwenden für die Pixel-, Vertex- und Geometrieberechnungen NVIDIAs Unified Shader-Architektur und unterstützen Microsoft Windows Vista. Die N8800GTX-768MX besitzt 128 Shader Einheiten mit 1.350 MHz, bei der N8800GTS-640MX arbeiten 96 Shader Einheiten mit 1.200 MHz. Die Textur-Füllrate von 38,4 Mrd. Pixel pro Sekunde entspricht nahezu der doppelten Geschwindigkeit der derzeit auf dem Markt erhältlichen Karten. Damit können Spielentwickler zusätzliche Details wie Schatten und Texturen für noch realistischere Darstellungen hinzufügen.

Hohe Bandbreite

Die Bandbreite der beiden Karten mit 384 bzw. 320 Bit übertrifft den derzeit gängigen 256-Bit-Bus. Im Vergleich mit dem 7950GX2 bringt der N8800GTX 30% mehr Leistung, im SLI-Modus mit zwei Grafikkarten sogar eine 50-prozentige Leistungssteigerung. Microsoft DirectX 10 und Shader 4.0 sorgen für eine unerreichte realistische Darstellung und hochauflösende Grafik.

NVIDIAs neueste Technologien

Beide Karten unterstützen die neuesten NVIDIA Technologien GigaThread, Lumenex Engine und Quantum Effects. Die GigaThread-Technologie optimiert die GPU-Nutzung und sorgt so für maximale Verarbeitungseffizienz bei Shader Programmen der nächsten Generation. Die NVIDIA Lumenex Engine liefert dank 16-fachem Vollbild-Antialiasing, 128-Bit-Gleitkomma-HDR-Ausleuchtung (High Dynamic-Range) und schnellen Frame-Raten beste Bildqualität in höchster Auflösung. Die NVIDIA Quantum Effects-Technologie sorgt für eine Verbesserung von Simulationen und des Renderings von physikalischen Effekten im Grafikprozessor. Damit wird die Anschaffung einer zusätzlichen Karte zur Berechnung physikalischer Effekte überflüssig.

Die NVIDIA-Technologien sorgen auch beim Einsatz mehrerer Displays mit der NVIDIA nView Multi-Display-Technologie für Flexibilität und eine schnelle Verbindung. Beide Grafikkarten unterstützen mit zwei Dual-Link-DVI-Anschlüssen und einem HDTV-Anschluss eine Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten auf zwei Monitoren. Angeschlossen werden können verschiedene Monitore wie 16:9 LCDs, HDTVs und Plasma-Monitore. Die NVIDIA PureVideo-Technologie sorgt für brillante Farben und eine perfekte Bildwiedergabe von HD-DVDs und HD-Fernsehern. Ein Dual-Slot-Kühler sorgt für stabile Leistung bei maximaler Auslastung im Zweikarten-Betrieb.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.