TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2005, 17:26   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 18.05.2005
Beiträge: 12

ubuntuneuling befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Grosses Mainboardsterben...

Hallo zusammen!
Dies ist mein erster Beitrag *freu*!
Ich habe mit meinem PC ein Problem. Der PC ist ein älteres Modell, er stammt aus dem Jahre 1999 (Ende Jahr). Zwischendurch wurde das DVD-Laufwerk ersetzt und ein Modem, später eine Netzwerkkarte eingebaut. Sonst wurde nichts geändert.

Vor ca zwei Monaten begannen die Probleme. Man benötigte immer mehr Anläufe, bis der PC bootete, bis er schliesslich nicht mehr bootete. Der Gang zum Fachgeschäft brachte die Diagnose: Mindestens Mainboard defekt. Also ersteigerte ich ein neues Mainboard, baute es ein (alle anderen Komponenten blieben, nur ein RAM-Riegel kam dazu) und installierte das Betriebssystem.

Wiederum einige Wochen später stürzte der PC ab und startete nicht wieder. Zwei defekte Mainboards hintereinander, na gut, kann ja passieren....

Ich hatte noch ein anderes Mainboard, das aber nur mit einem 350 MHZ Prozessor lief. Also installierte ich dieses, alles schien wieder zu klappen, also installierte ich das Betriebssystem. Daten waren keine verloren gegangen, den Partitionen sei Dank. Wiederum schien alles bestens, wenn auch ein wenig langsamer, zu funktionieren, doch wieder nach einigen Wochen stellte der PC, den man zuvor immer per Netzteil ausschalten musste, ganz ab. Einziges Problem: Nicht wieder startbar.

Jetzt habe ich (ab morgen) wieder ein neues Mainboard und einige andere zusätzliche PC-Komponenten. Ich will dieses Mainboard aber definitiv nicht einfach so einbauen, da dieses nicht unbedingt auch noch kaputt gehen muss.

Ich denke es ist ziemlich offensichtlich, dass irgendeine andere Komponente schuld ist an meinem Mainboard-Sterben. Die Frage ist nur, welche es ist.... Bisher eingebaut waren: Samsung DVD-Laufwerk, Matrox HD, ATI XPERT Grafikkarte, TEAC Floppy, Seasonic Netzteil SS-200PS, Anfangs 64MB SDRAM, dann mit jedem Board ein 64MB Riegel mehr. 1. Mainboard war ein MSI MS-6156, 2. Mainboard war ein Asus P2B, 3. war ein Compaq Processor Board. 1. & 2. Board liefen mit einem Slot 1 PIII 500 MHZ Prozessor, das dritte mit einem PII 350 MHZ.

Meine Frage ist nun: Wer ist der Schuldige? Oder anders gefragt: Wer ist sicher unschuldig und ich kann ihn bedenkenlos weiterverwenden?

Ich wäre wirklich froh um Antworten, da ich morgen auch ein neueres Mainboard mit Prozessor bekomme, das ich eventuell auch einsetzen würde. Ausserdem ist es angenehmer, ein Betriebssystem zu installieren in der Aussicht, es auch länger als einen Monat benutzen zu können.

Vielen Dank schon im Voraus!
ubuntuneuling

Geändert von ubuntuneuling (18.05.2005 um 21:19 Uhr)
ubuntuneuling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2005, 17:56   #2 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.594

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Ich hatte jetzt vor kurzem einen ganz ähnlichen Patienten bei mir.

Das Mainboard war im Eimer - was sich auch optisch schon an den hoch gegangenen Elkos erkennen lies. 2 davon waren oben nicht mehr flach - sondern nach oben hin ausgebeult.

Also wieder dieses gruselige Mikro ATX Board über Ebay gekauft (Medion 2000 Board - wurde auch bei HP Pavillon Rechner verbaut) - und eingebaut. Lief 1 Tag - dann ging wieder nix mehr.

Als schuldigen vermutete ich das Netzteil - was mit seinen 200Watt sicher nicht unterdimmensioniert war - aber anscheinend ab und zu Überspannungen fabrizierte.

Nachdem ich dann die Leute überredet hatte - sich nen ordentlichen Midi Tower zu besorgen (inkl. Netzteil) konnte ich dann auch ein ordentlichen Full ATX Board verbauen. Seit dem läuft der Rechner.

Ich vermute bei Dir auch mal ganz pauschal das Netzteil - denn ein anderes Gerät kann eigentlich kein Board zerstören! (Ausser es brennt ab - oder ähnliches).
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2005, 18:59   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 18.05.2005
Beiträge: 12

ubuntuneuling befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Danke für die schnelle Antwort!
Ich bin auch davon ausgegangen, dass das Netzteil schuldig ist.
Allerdings wurde mir auch der RAM vorgeschlagen. Denkt ihr, dass ich auf diesen RAM zukünftig verzichten muss oder darf ich ihn weiter verwenden? Von Anfang an im System war nur 1 Riegel, den ich aber nicht mehr identifizieren kann. Ich müsste also je nach dem auf alle RAM's verzichten. Aber wie gesagt, es hat ja immer allen RAM erkannt und es hat sich nichts sofort verabschiedet, also rechne ich damit, dass der Arbeitsspeicher unschuldig ist.
ubuntuneuling
ubuntuneuling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 11:51   #4 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.594

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Es klingt nicht danach - als wäre es der Ram - der Ram würde eher zu nicht nachvollziehbaren Abstürzen passen - aber nicht danach das er ein Board kaputt macht.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 12:33   #5 (permalink)
Daywalker
 
Benutzerbild von Bad Blade
 

Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 5.183

Bad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Ich würde auch auf das Netzteil tippen. Wie mein Vorredner schon erwähnt: RAM eher unwahrscheinlich.
P.S Wobei ich schon den fall hatte, dass die Soundkarte das Board geschrotet hatte. ( 2 Stück)

Gruß
Alex
Dein System unter dem Avatarbild? Einfach ins Kontrollzentrum gehen->Profil bearbeiten und unter "Mein System" alles eintragen
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Bad Blade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 21:46   #6 (permalink)
fab
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von fab
 

Registriert seit: 19.05.2002
Beiträge: 2.145

fab wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Würde eher auch Exit glauben, sowas hatte ich auch schon mal. Ist mir bei nem älteren Aldi-Rechner passiert. Neuer Tower + Netzteil für 40€ besorgt und die Probs waren weg
fab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 22:06   #7 (permalink)
Stickstoff Junkie
 

Registriert seit: 06.07.2004
Beiträge: 3.814

Qndre wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Entweder Netzteil oder ihr habt aus welchen Gründen auch immer auf dem Stromnetz häufiger mal satte Überspannungen. Auf jeden Fall was mit der Stromversorgung.

Andere Komponenten versagen einfach so den Dienst, nach deren Ausbau läuft dann alles wieder normal. Schäden verursachen die eher nicht. Das einzige was Schäden verursachen kann ist der Speicher (RAM), und zwar wenn er falsch herum eingebaut wird, haben schon genug Rechner aufgrund fehlerhaft eingebauten RAMs dran glauben müssen was ich nicht ganz nachvollziehen kann wie man so zensiert sein kann. Aber das ja wieder ein Thema für sich.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Qndre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 22:07   #8 (permalink)
Der Date Doktor
 
Benutzerbild von Kodak
 

Registriert seit: 09.11.2003
Beiträge: 2.719

Kodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein LichtblickKodak ist ein Lichtblick

Standard AW: Grosses Mainboardsterben...

Würde auch mal auf Netzteil tippen.. wüsste nicht das es Killer Ram gibt der Mainboards frisst
Kodak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
grosses, mainboardsterben


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grosses Problem mit Bluescreen XtReM CPUs und Mainboards allgemein 7 16.05.2006 20:41
Framerate unterschiedlich - Grosses Problem !!! webAndy Audio und Video 3 21.07.2003 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:36 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved