TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2008, 12:59   #1 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von [^-_-^]HURRICAN[^-_-^]
 

Registriert seit: 22.05.2002
Beiträge: 82

[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Hallo ihr Lieben,

ich hab da ein kleines Problem und wollt´ mal ein paar Meinungen dazu hören.

Ich hab da noch so ein altes nforce3 Board von Gigabyte.
Bezeichnung: GA-K8NSC-939.
Das MoBo wurde eine ganze Zeit mit einem 3500+ (Venice Kern)
betrieben und ich hatte auch keinerlei Probleme.
Zum zocken ist das Teil logischerweise nicht mehr der Hit,
aber es lässt sich damit ganz passabel arbeiten.
Nun hab ich vor kurzem (vor 3 Monaten) günstig eine
X2 CPU bekommen (X2 4400+ Toledo Kern).
Zuerst lief auch alles wunderbar und zufriedenstellend.
Doch dann (ab den letzten Monat) bekam ich öfters mal Bluescreens.
Naja, dacht ich mir, zeit mal wieder einen Grossputz zu machen.
Als ich dann alles zerlegt hatte und alles vom lästigen Staub befreit hatte, viel mir auf,
dass sich ein Elko aufgebläht hatte und schon am auslaufen war.
Jetzt lass ich das System experimentell ohne Gehäuse auf dem Tisch laufen.
Das ist jetzt 2 Wochen her.
Mittlerweile beginnt schon der 2te Elko sich auf zu blähen.
Meine Frage: Soll ich jetzt die defekten Elkos durch gleichwertige ersetzten ???
Oder ist es nicht besser welche zu nehmen die mehr "Leistung" haben.
Aktuell sind es: 3300 µF 6,3V 105° C
Meine Vermutung ist, dass diese Elkos nicht für einen Doppelkern ausgelegt sind,
zumal es 2003/2004 noch keine solche CPUs gab.
Ich habe jetzt die Wahl zwischen

3300µF 6,3V 105°C low-ESR,
4700µF 6,3V 105°C low-ESR und
4700µF 10,0V 105°C low-ESR

Ich persönlich würde zu letzteren tendieren,
aber ich will halt mal eure Meinung dazu hören.

Schon mal vielen Dank im vorraus und noch ein schönes wochenende
Grüsse
Simon
[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 13:07   #2 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von kanonenfutter
 

Registriert seit: 10.07.2006
Beiträge: 2.290

kanonenfutter ist ein Lichtblickkanonenfutter ist ein Lichtblickkanonenfutter ist ein Lichtblickkanonenfutter ist ein Lichtblickkanonenfutter ist ein Lichtblick

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Was meinst du mit ersetzen - neu auflöten? Dann würd ich solche nehmen, wie du jetzt schon hast, nur neue eben (also die ersten). Ansonsten weiß ich nicht wie sich das verhält wenn man Elkos mit anderen Daten als davor dort auflötet...?!

Vllt. wäre ein neues Board empfehlenswerter...

mfg
kanonenfutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 13:18   #3 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von [^-_-^]HURRICAN[^-_-^]
 

Registriert seit: 22.05.2002
Beiträge: 82

[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Zitat:
Zitat von kanonenfutter Beitrag anzeigen
Was meinst du mit ersetzen - neu auflöten? Dann würd ich solche nehmen, wie du jetzt schon hast, nur neue eben (also die ersten). Ansonsten weiß ich nicht wie sich das verhält wenn man Elkos mit anderen Daten als davor dort auflötet...?!

Vllt. wäre ein neues Board empfehlenswerter...

mfg
Die alten entfernen und neue (unbenutzte) reinlöten.
Genau das war ja meine Frage.
Klar, ich könnt´ die selben wieder nehmen,
aber ich möchte nur ungerne nach 1-2 Monaten wieder zum Löterli greifen.
Neukaufen ist natürlich auch eine Lösung, aber ich häng nunmal an meinen Sachen.
Ist immer super gelaufen. Ich fänd´s schade es einfach in den Müll zu schmeißen.

Grüsse
Simon
[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 14:11   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.143

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Auf keinen Fall höhere Kapazitäten einbauen, du weißt ja gar nicht was das für Auswirkungen auf die jeweiligen Schaltungen hat.
Logischer wäre da schon eher, einen für höhere Spannungen ausgelegten Elko zu verbauen.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
kanonenfutter (11.10.2008)
Alt 11.10.2008, 14:20   #5 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von [^-_-^]HURRICAN[^-_-^]
 

Registriert seit: 22.05.2002
Beiträge: 82

[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Zitat:
Zitat von DaKarl Beitrag anzeigen
Auf keinen Fall höhere Kapazitäten einbauen, du weißt ja gar nicht was das für Auswirkungen auf die jeweiligen Schaltungen hat.
Logischer wäre da schon eher, einen für höhere Spannungen ausgelegten Elko zu verbauen.
Dann also den/die 3300µF mit 10,0V.
Die sollten dann ausreichen ?!
Wenn mich nicht alles täuscht, dann sorgen die Elkos für eine "saubere" Spannung der CPU.

Grüsse
Simon
[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 18:35   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von jusque
 

Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 1.546

jusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nett

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

also ich habe damals auf nem nforce 3 (allerdings MSI) Board nen X2 3800+ ordentlich übertaktet mit Vcore erhöhung usw. hat eigentlich nie Probleme gemacht.
Da es ja auch Bios patches für X2 Prozzis gab und sie somit von den Herstellern offiziel unterstützt wurden, würde ich sagen sagen, dass der erhöhte Leistungshunger der X2's für neue Boards kein Problem ist.
Nun war deins glaub aber kein Top-Board, d.h. es wurden wahrscheinlich keine guten Elkos verbaut
---> die Isolierung hat sich wohl mit den Jahren verschlechtert, jetzt unter der Hohen Last gibts noch höhere Leckströme daher zunehmender Verfall und Ungenauigkeit.
Dann würden neue Elkos mit gleichen Werten eigentlich ausreichen. Die Billig Teile sind halt einfach nicht für die Ewigkeit ausgelegt, sondern eher dafür, die 2 Jahre unbeschadet zu überstehen.
"Hardware Killer" aus Überzeugung!
jusque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 22:17   #7 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von vcmob
 

Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 2.802

vcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

Hi,
kleiner Tip von mir. Toledo nach eBay bring ca. 100 Eu. Gebrauchter DDR1-Ram bei eBay bringt wenigstens soviel wie neuer DDR2. Einfach auf ein aktuelles AM2-System umsteigen und die Altlasten über Board werfen so lange die Preise noch so hoch sind.

Bei deinem Board wird warscheinlich der gesamte Versorgungskreis für die CPU zu schwach ausgelegt sein. Die X2-CPUs brauchen halt teilweise deutlich mehr Strom. Du müsstest mal nachsehen was dein Stepping für einen Verbrauch hat (110 oder 89 Watt). Wenn du jetzt die Elkos reparierst kommt die nächste Schwachstelle. Ich würde die teure CPU nicht riskieren.

Ciao MoB
vcmob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 16:14   #8 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von chrisr15
 

Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 5.498

chrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

In den üblichen Schaltungen verbaut man bis zum Faktor 2 höher zulässige Spannungen.
Dadurch müsste sich aber das Ladeverhalten ändern, wobei ich nicht weis wie haglich da die Platine ist.
chrisr15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2008, 17:06   #9 (permalink)
djs
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 1.971

djs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekanntdjs ist jedem bekannt

Standard AW: Doppelkern braucht leistungsfähigere Elkos ??

So ist es Chrisr15.
Nur kann man nicht beliebig die Leiterbahnen mit Strom belasten. Immerhin steigt die Induktion, was auf etwaigen Datenleitungen Störungen verursachen könnte.

Ich sehe aber kein Problem im Austausch der defekten Lektrolytkondesatoren, Spulen oder Spannungsreglern gegen bessere Arten, um die Toleranzen und optimale Leistungsabgabe zu verbessern.

Oft kommen aber mit defekten Elkos auch Schäden der Stromsteuerung einher.

Gruß
djs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
doppelkern, elkos, leistungsfähigere


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Doppelkern CPU's und Games D_V CPUs und Mainboards allgemein 10 02.03.2007 09:56
Wer braucht das? PC für 10.000€ SofaSurfer Streitgespräche 84 30.11.2006 17:19
MSI 694D Pro nur mit halbem FSB und aufgebeulten Elkos B-eagle Intel: CPUs und Mainboards 4 31.07.2006 19:55
Elkos auf Mainboard austauschen Snowpig AMD: CPUs und Mainboards 5 16.01.2006 13:29
Welche ist die leistungsfähigere Plattform? Stöhnie Streitgespräche 12 03.09.2003 12:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:49 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved