TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten > Grafikkarten Overclocking

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 16.11.2005, 10:53   #1 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von peak_of_tweak
 

Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.826

peak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblickpeak_of_tweak ist ein wunderbarer Anblick

Standard 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Ich übertakte gerade meine Geforce 6800 PEG. Die Geforce 6800 GS ist neu draußen und hat ebenfalls 12/5 Pixel-/Vertexshader, aber 425 chip und 500 beim Speicher. Trotzdem liegt sie auf dem Leistungsniveau einer 6800 GT, wahrscheinlich wegen des höheren Chiptakts. Wie nahe komme ich da leistungsmäßig ungefähr ran, wenn ich meine 6800 bisher auf 452/425 Chip/ram laufen habe, aber noch kein ordentlicher Lüfter darauf sitzt? Macht die langsamere Zugriffszeit vom DDR3-Speicher (2,8ns zu 2,0ns) wirklich so viel aus?
peak_of_tweak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 11:08   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von BomberD
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.471

BomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Die zugriffszeit auf den speicher bestimmt wie schnell er getaktet werden kann.
es gibt hierfür eine berechnungsvorschrift die ich grad nicht parat habe und verweise an dieser stelle an google.de .
wenn der speicher des selben technologischen types d.h. z.b. 256bit (Speicheranbindung) und ddr3 (das ist die Speichertechnologie)mit gleichem takt läuft ist er auch gleich schnell (das ist so diskrepanzen kommen durch das übergeordnete System der Speicher selbst ist bei gleicher Spezifikation auch gleich schnell! ansonsten müsste ein riesenaufwand getrieben werden um die unter anderem mehr als 8 speicherchips halbwegs zum laufen zu bringen.). wenn der speicher langsamer läuft, dann können in gleicher zeit weniger daten hin und her kopiert werden. das limitiert die performance

wenn du ungefähr ausrechnest wieviel prozent du vom takt der 6800gs wegbist weist du wie nah du an der karte dran bist. (Es wird nicht ganz genaustimmen da die leistung nicht linear zunimmt sondern je mehr takt verfügbar ist weniger mehrleistung hinzukommt.

Wer hier jetzt noch rummeckert das speicher von hynix langsamer ist als der von samsung oder das schwarze speicherchips langsamer sind als grüne der bekommt aufn deckel

es soll hier keine facharbeit über den vergleich von grafikkarten. oder liege ich da falsch.

wortklauberei mag ich nicht. sorry wenn ich hier etwas zu unscharf formuliere, aber wie gesagt keine facharbeit.

Geändert von BomberD (17.11.2005 um 07:34 Uhr)
BomberD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 02:26   #3 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von Poweraderrainer
 

Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 148

Poweraderrainer wird schon bald berühmt werdenPoweraderrainer wird schon bald berühmt werden

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Zitat:
Die zugriffszeit auf den speicher bestimmt wie schnell er getaktet ist
falsch. die zugriffszeit ist ein indiz dafür, welcher takt im bereich des möglichen liegt für den ram. das heißt aber nicht, dass er automatisch mit dem und dem takt läuft. das hängt (genau wie bei normalen rams) vom hersteller des rammoduls bzw. der grafikkarte ab.
selbst wenn 2 GDDR3-rams dieselbe ns-zugriffszeit haben heißt das aber auch noch nicht, dass sie dasselbe taktvermögen haben. die spannung spielt da auch noch eine rolle genau wie die timings...und beides kann schonmal variieren bei verschiedenen herstellern und produkten.
Zitat:
wenn der speicher des selben technologischen types d.h. z.b. 256bit und ddr3 mit gleichem takt läuft ist er auch gleich schnell.
meinst du mit 256bit die speicheranbindung? wenn ja, hängt diese natürlich nicht vom ram selber ab, sondern von der architektur der karte. der hersteller entscheidet mit welcher breite der ram angebunden wird. und bei gleichem takt können immernoch verschiedene timings verwendet werden. geht ja bei normalen hauptspeicher auch...auch wenn der performanceunterschied nicht die welt ausmachen wird.

Zitat:
wenn du ungefähr ausrechnest wieviel prozent du vom takt der 6800gs wegbist kannst du dir ausrechnen wie nah du an der karte dran bist.
die leistung steigt nicht linear mit GPU und VRAM-takt. wie weit man entfernt ist von der leistung einer GS kann man beurteilen mit benchmarks oder indem man sich mal "FRAPS" runterlädt und spiele spielt und die fps mal mit den werten einer 6800GT vergleichen. (die vergleichsrechner sollten jedoch ähnlich aufgebaut sein um vernünftige vergleiche anstellen zu können)

MfG Poweraderrainer
Poweraderrainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 06:44   #4 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 26.02.2004
Beiträge: 457

Mac|-|in3 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

hi Poweraderrainer

hab mal eine Frage zu deiner Grafikkarte. Hast du die Spannung erhöht um so hoch zu übertakten? Wie warm wird deine grafikkarte im Spiel?
Mac|-|in3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 07:27   #5 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von BomberD
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.471

BomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Ich meinte 'bestimmt wie er schnell er getaktet werden kann' werde das gleich editieren. Und ja für 2µs speicher gibt es eine Spezifizierte höchste Taktfrequenz. Was aber nicht bedeutet das eventuell mehr drin ist.

Und wenn 2 Karten mit der gleichen Technologie identisch getaktet sind sind sie gleich schnell im bereich von messfehlern. da braucht man kein fraps zu.

Mit 256bit meine ich das speicherinterface. Zwei speicher sind gleich schnell wenn sie die gleiche Speicheranbindung haben, identisch getaktet sind und dem gleichen technologietyp (ddr, sd, ddr2, ddr3) angehören.

Die leistung steigt nich linear das ist richtig. je höher getaktet wir desto geringer der leistungszuwachs pro mhz mehr. (synchronisationsverluste wartezyklen sprich die effizienz sinkt.) dh die kurve flacht ab.
aber man kann sicherlich eine ungefähre angabe über die geschwindigkeit machen bei karten die sozusagen baugleich sind und nur unterschiedliche takte haben.

wenn du im bereich im 20 mhz um eine 'ECHTE' 6800GS bist dann wirst du spielerisch sowieso keine unterschiede mehr feststellen und so genau ist fraps imo nicht.

@ Mac: Für private discusionen die nix mit dem Thema zu tun haben gibt es ein Privates Nahrichtensystem hier im Forum. Bitte nutze das.

Geändert von BomberD (17.11.2005 um 07:47 Uhr)
BomberD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 10:59   #6 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von Poweraderrainer
 

Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 148

Poweraderrainer wird schon bald berühmt werdenPoweraderrainer wird schon bald berühmt werden

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

achja, die rechnung: 1000 : ns (nicht µs ) = theoretisch maximale taktfrequenz..kann ja aber durchaus mehr drin sein...
Poweraderrainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 11:25   #7 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von BomberD
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.471

BomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Zitat:
ns (nicht µs )
*rofl* stimmt haha mein speicher ist schneller
Hab ich das doch mit der zykluszeit meines mc verwechselt ^^
BomberD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 11:35   #8 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von Poweraderrainer
 

Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 148

Poweraderrainer wird schon bald berühmt werdenPoweraderrainer wird schon bald berühmt werden

Standard AW: 6800 im Vergleich zur 6800 GS

Zitat:
Zitat von BomberD
Und wenn 2 Karten mit der gleichen Technologie identisch getaktet sind sind sie gleich schnell im bereich von messfehlern. da braucht man kein fraps zu.
dann bringt fraps auch nichts...fraps ist gut um zu schauen wie weit man weg ist von der performance einer bestimmten karte. anders habe ichs auch nicht gesagt...
Poweraderrainer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
6800, 6800gs, geforce, nvidia, vergleich


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
6800 vs 6800 von mad-moxx buddysk Grafikkarten und Displays allgemein 18 03.03.2006 12:57
6800 zu einer 6800 Ul.? Resch NVIDIA GeForce Grafikkarten 4 01.03.2006 16:49
XFX 6800 GS vs. 6800 GS eXTreme Edition ReDsPiKe Grafikkarten und Displays allgemein 1 10.01.2006 21:30
Aopen 6800 GT @ 6800 Ultra!! AMD00 NVIDIA GeForce Grafikkarten 2 19.08.2005 14:53
6800 auf 6800 GT was ist mit GDDR3? Bugele2 Grafikkarten Overclocking 8 24.07.2005 13:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:13 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved