TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2014, 15:48   #1 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Hi @ll

Meine Tochter hat mich gebeten ihr ein aktuelles Notebook aus zusuchen und einzurichten.

Hatte vor 4 Jahren Ihr ein 13 Zoll Dell Notebook zusammengestellt und sie würde gerne wieder ein Dell (weil sie damit sehr zufrieden ist/war auch wegen der installierten Sandbox hatte nie Probleme mit Viren!) haben (wäre aber auch für Alternativ Firmen offen!).

Jetzt sollte es ein 15,6 Zoll großes sein und stabil (Material Alu, Carbon, etc.!?!) (weil auch öfters mit auf Reisen genommen wird) .

Anwendungen:

Win 7, Musik hören, Filme schauen und Internet, ein wenig Fotos bearbeiten und diverse Schreib/Büroarbeiten.

Also im Grunde nicht leistungmäßiges anspruchvolles und ich denke, das aktuelle Technik auf jedenfall für ihre Ansprüche mehr als ausreichend ist.

Das was die Teile ja heute noch übermäßig teuer macht, sind ja eigentlich nur die SSD´s!?!

Zum Preis -+ so günstig wie möglich) (aber eber auch realistisch sein) denke mal so zwischen 500-900€ -+!?!



Danke für euere Hilfe!!!!



Gruß Chabrol
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:21   #2 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Hallo,

den Anforderungen nach, scheint man ja schon mit einem sehr günstigen Notebook hin zu kommen. Wobei ich mal denke dass die Akkulaufzeit ein wichtiger Punkt ist - in Hinblick auf die vielen Reisen.

Apropo Reisen - Eigentlich sind heute doch alle Notebooks so stabil genug, dass sie nicht bei häufiger Nutzung gleich den Geist aufgeben (von Hyundai IT mal abgesehen ).

Bei deinen bzw. den Anforderungen deiner Tochter, könnte man auf ein Notebook mit AMD-APU zurückgreifen.

Hier bietet das Lenovo Ideapad G505S in meinen Augen ein gutes Gesamtangebot. Wenn ihr das Win7 schon habt, dann könntet ihr sogar die FreeDOS-Version nehmen - klick mich! - .
Allerdings bietet dieses Notebook vielleicht eine zu hohe GPU-Leistung, was deine Tochter nicht nutzt.

Alternativ könnt ihr euch auch das Lenovo IdeaPad Z510 anschauen. Das bietet einen i5 mit 2x2,5GHz und ein FullHD-Display und die Akku-Laufzeit fällt auch höher (6h+ vs. 5h) aus. Auch dieses Notebook gibt es als FreeDOS-Version für lediglich 500€, wenn ihr Win7 bereits besitzt - klick mich! - .

Seitens Dell wäre noch ein das Dell Latitude 3540 für euch interessant. Dieses gibt es in verschiedenen Varianten - Variante 1 - Variante 2 -. Beide liegen zwar im Preisbereich, allerdings ist die Akkulaufzeit in meinen Augen nicht mehr besonders toll. Denn die 4h bzw. 4,5h sind schlechter als bei den beiden Lenovo-Notebooks.

Eine in meinen sehr gute Alternative wäre noch ein Notebook von Schenker Technologies. Hier bin ich auch für meine Arbeit damals fündig geworden, wo ich nahezu die gleichen Bedingungen hatte (lediglich einen stärkeren Prozessor für Berechnungen).
Aktuell gibt es aber eine Sonderedition für das S403 aus der Slim-Line von Schenker. Das ist ein Ultrabook mit bis zu 9h Akkulaufzeit - klick mich - . Allerdings würde ich die Sonderedition ein wenig anpassen:
SSD gegen die 750GB HDD tauschen und 2x4GB anstatt 1x4GB RAM verbauen - somit kommst du auf 818€.
Was die Stabilität angeht. Ich kenne wie gesagt nur die größere Variante - das S413 - und da ist die Stabilität ausreichend, weswegen ich erwarte, dass es beim S403 genauso ist. Die Qualität von den Schenker-Notebooks fand ich immer sehr gut.

Zusammenfassung:

Das Schenker S403 bietet die längste Akkulaufzeit, das Lenovo G505s die beste GPU-Leistung und gleichzeitig die beste "Gaming-Leistung". Das Z510 liegt bei Akkulaufzeit und GPU-Leistung zwischen den erst genannten und ist ebenfalls für einen Preis von 500€ zu haben, bietet dafür aber ein FullHD-Display. Das Latitude 3540 würde ich nicht in Betracht ziehen, da es von Akkulaufzeit, Kosten und Leistungsfähigkeit die schlechteste Kombination ist - der vollständigkeitshalber wollte ich es aber mal mit aufzählen.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.
Grüße vom Schü
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:58   #3 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Danke Schü,

wunderbar erklärt.......dafür!!!!!!!!!!!!!!!!!


Jetzt ist es leider so ..............ja die jungen Leutz heutzutage

Das Sie auf einmal doch lieber ein 17 Zoll hätte und es dann doch nicht auf Reisen mitnehmen will und um die (gerade mal) 500€ sollte es auch nur kosten.


Trotzdem nochmals vielen lieben Dank für Deine sehr guten Tipps & Erklärungen.........Danke!!



Gruß Chabrol
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 23:58   #4 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.743

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

17'' gibt es einige ganz gute und günstige von Acer! Habe selber mal vor 3 Jahren eins für 499€ gekauft und bin heute noch damit zufrieden.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"It is far easier to concentrate power than to concentrate knowledge." Thomas Sowell
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 00:05   #5 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Danke Robert,

aber war da nicht was, irgendwo mal gehört, Acer, Qualität, Zuverlässigkeit, Service, Support oder irre ich mich da bzw. alles Schnee von gestern?
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 08:36   #6 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.362

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Ich betreibe ein Acer 6935g das hat jetzt ca. 4 Jahre und 12000 Betriebsstunden auf dem Buckel und tut es immer noch ohne Hardwareprobleme.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 07:43   #7 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Hallo Chabrol,

jaja die Jugend, mal will sie das, dann wieder das (Kenn ich von mir gut genug )

Wenn man sich auf 17" und 500€ beschränkt, dann fällt die Firma Schenker Technologies leider schon reis. Denn das günstigste 17" Notebook geht bei irgendwas über 650€ und ist (a) nicht so prall ausgestattet und (b) für dein Einsatzzweck vollkommen überdimensioniert.

Auch mit FullHD-Notebooks sieht es eher schlecht aus. Das günstigste Notebook wäre hier wieder eins ohne Betriebssystem, dafür mit einer ganz vernünftigen Ausstattung. Einziger Knackpunkt: Das[FONT=Verdana] Acer Aspire E1-772G-54208G1TMnsk ist 100€ teurer als ihr es geplant hattet. Und was die Qualität von Acer angeht. Mein erstes Notebook - 2008 fürs Studium gekauft - war ein Acer und das werkelt heute noch bei meiner Mutter ohne Probleme. Einzig eine Pixelspalte auf dem Display ist ausgefallen/defekt und zeigt einen blauen Strich an - fällt aber nicht wirklich auf. Der Defekt kam aber auch erst 2012 oder so. Aber ja es gibt die Meinungen, dass MSI und Acer qualitativ schlechte Notebooks bauen - aber Opel baut angeblich ja auch immer noch Autos, die rosten - Was ich damit sagen will. Acer hatte vll. mal bei ein paar Modellen Probleme, aber im großen und ganzen sind das solide Notebooks, die keine großen Probleme machen - in meinem Freundeskreis gibt es mehrere Acer-Geräte im Einsatz, die lediglich wegen ihrer "Nichtaktualität" ausgetauscht wurden.

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich noch ein paar Alternativen im Petto hätte.

Alternative eins wäre wieder ein Notebook mit AMD APU. Da es bei 17" aber eine noch geringere Auswahl gibt, bleibt nicht sehr viel übrig. Dennoch hätte ich hier ein HP Pavilion, was mit AMDs stärkster Notebook-APU daher kommt und von der sonstigen Ausstattung ganz passabel ist. Natürlich bietet es für 479€, wieder mal kein Betriebssystem und auch nur eine Auflösung von 1600x900.

Als günstigste (nicht aber schlechteste) Alternative könnte man auch noch ein Toshiba Satellite in Betracht ziehen. Ich kenne Toshiba eigentlich nur als Hersteller von qualitativ guten Notebooks, wenn auch man für 438€ natürlich das Non-Plus-Ultra erwarten kann (aber das ist uns ja allen klar). Aber es bietet wieder eine AMD APU, diesmal die etwas schwächere Variante den A6-5200, welcher immerhin noch mit 2 Modulen (4 Kernen) und einer etwas schwächeren iGPU daher kommt. Der Rest (also RAM, HDD, etc.) erfüllt auch die Grundvorraussetzungen.

Zu guter letzt noch ein Notebook mit Intel CPU + iGPU. Hier bietet Lenovo ein recht interessantes Angebot mit dem G710 - klick mich! - . Von den technischen Daten her nicht anders, als die beiden vorherigen Modelle, dafür bin ich von Lenovos Qualität überzeugt und der i3 bietet CPU-seitig eine höhere Leistung, als die beiden APUs. Nicht irritieren lassen, der i3 besitzt wie im Desktop auch 2 Kerne + HT, kann also 4 Threads bearbeiten. Der große Vorteil der Intelprozessoren sind definitiv die Leistungsaufnahme.

So und wieder ein Fazit:
So nun hab ich wieder 4 Stück rausgesucht und trotzdem weist du vll. noch nicht, was du kaufen sollst. Aber unterscheiden wir doch erstmal nach dem Preis. Vorgegeben sind eigentlich 500€, das weis ich. Das Acer Notebook kostet zwar 100€ mehr und kommt ohne Betriebssystem daher, ich habe es aber unter dem Aspekt des "viel DVD-schauens" mal mit erwähnt, denn da finde ich ist FullHD schon schöner. Wenn das nicht unbedingt benötigt wird, dann würde ich das Notebook nicht weiter in Betracht ziehen.

Blieben also nur noch Lenovo, HP und Toshiba. Ich würde Platz 3 an das Toshiba geben, danach folgt das Lenovo udn zu guter letzt das HP Notebook. ABER alle drei Notebooks liegen verdammt eng beisammen, was an den Vorteilen der einzelnen liegt. Klar - Festplattenspeicher ist überall gleich, HDMI zum Anschluss an den TV bieten auch alle. Das HP bietet die beste Gesamtleistung (hauptsächlich durch die HD 8670m) und 8GB Arbeitsspeicher. Bei dem Lenovo ist es die Qualität die mich immer überzeugt hat - Lenovo allgemein natürlich - und der sparsame i3. Und das Toshiba ist ein günstiges aber kein billiges (schlechtes) Angebot.

Gleichzeitig gibt es aber in meinen Augen auch folgende Nachteile. Ich bin von der Leistungsfähigkeit der Intelschen Grafiklösungen nicht sonderlich begeistert - Lenovo. Das HP besitzt kein Betriebssystem und das Toshiba bietet halt die geringste Leistung.

Wenn ihr also ein Windows 7 oder 8 daheim habt, dann greift doch zum HP, solltet ihr keins haben, nehmt lieber das Lenovo und wenn ihr zusätzlich noch sparen wollt, dann nehmt ihr das Toshiba.

Ich hoffe ich konnte dir nochmals helfen. Und wenn dein Töchterchen jetzt auf einmal ein 14" Notebook für 1000€ haben will, dann kriegen wir das auch hin (da hätte ich sogar schon eins im Petto).
[/FONT]
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 15:47   #8 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Wau MisterSchue,


Ich bedanke mich vielmals für den SuperAusführlichKlasseSpitzeHilfsBeitrag von Dir!!!!


DANKE!!!!


PS: Noch eine Frage wie sieht es bei den 4 Notebooks mit Windows 7 oder Linux aus??Wird es da Probleme wegen Treiber etc. geben??



Gruß

Geändert von Chabrol (15.02.2014 um 16:10 Uhr)
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 16:18   #9 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Da gibts überhaupt keine Probleme. Selbst mit Vista wäre alles noch problemlos möglich.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 16:28   #10 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Wunderbar .........wie ich gerade noch gesehen habe, ist das Acer ja mit einer Intel i5 und sogar 1TB großen Platte ausgestattet, ich würde persönlich zum Acer greifen (da sind die 100€ mehr) gerechtfertigt...........mal schauen wie Sie sich entscheidet!?!

Danke!!



PS: Sag mal für den Fall das Sie sich für das Acer und Linux entscheidet hättest Du da einen Tipp welches Linux??

Habe hier was interessantes zu Linux gesehen:


http://www.iknews.de/2014/01/12/linu...enster-sitzen/

Geändert von Chabrol (15.02.2014 um 16:39 Uhr)
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 21:02   #11 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Ich bin bei Linux nicht so bewandert, aber mit Ubuntu macht man als Anfänger eigentlich nichts falsch, da es von der Steuerung wie Windows ist. Ich hatte es mal testweise (bzw. weil ich FreeCAD nutzen wollte) auf meinem PC und würde es jederzeit wieder drauf hauen. Mich hat es damals absolut überzeugt.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 01:54   #12 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 7.616

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Zitat:
da es von der Steuerung wie Windows ist.
Jaein. Für einen Leien wird das schwerste wohl die installation von Programmen sein.
Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 10:23   #13 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.467

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Mahlzeit.

Zitat:
Zitat von MisterSchue Beitrag anzeigen
Ich bin bei Linux nicht so bewandert, aber mit Ubuntu macht man als Anfänger eigentlich nichts falsch, da es von der Steuerung wie Windows ist. Ich hatte es mal testweise (bzw. weil ich FreeCAD nutzen wollte) auf meinem PC und würde es jederzeit wieder drauf hauen. Mich hat es damals absolut überzeugt.
Selten so gelacht - made my day!
"Von der Steuerung wie Windows" - wenn du damit meinst, das man es mit der Maus bedienen und irgendwo hinklicken kann, damit eine Anwendung startet - ok. Damit hat es sich dann auch mit den Gemeinsamkeiten.

Und wenn es dich so "abolut überzeugt" hat - warum bist du dann mit Windows unterwegs?!?
Kann mich immer wieder über qualifizierte Aussagen dieser Art schlapplachen... :-\

Auf einem Laptop -völlig egal, welchem- und dem angestrebten Einsatzzweck hat Linux -völlig egal, welches- nichts zu suchen, das kann nur schiefgehen. Es sei denn, die Tochter ist ein kleiner Nerd und kann sich mal schnell nen neuen WLAN-Treiber kompilieren, wenn sie unterwegs nicht mehr ins WLAN kommt.... Ich führe das hier jetzt nicht weiter aus, geht zu weit am Thema vorbei...

@Chabrol:
Ich hatte und habe noch etliche Acer-Geräte im Einsatz und hatte bisher niemals große Probleme, weder mit den Geräten selbst, noch mit deren Support (Ausnahme war eine TravelMate-Serie, bei der die beiden Gehäuseteile nicht passgenau waren; lange her und vom Tisch). Die sind zwar teilweise etwas langsam, aber sie haben zumindest immer helfen/das Problem lösen können. Was man vom Support "edlerer" Marken wie Sony oder ASUS nicht behaupten kann (zumindest ich nicht) - die waren derart unfähig...

Es gibt No-Gos wie z.B. Geräte der Marke "Hyrican" (wird imho über otto.de vertrieben) oder die China-Billigheimer, die sich so auf amazon tummeln. Bei den "bekannten" Marken kannst du normalerweise zugreifen, wenn dir ein Gerät zusagt - ein "Montagsgerät" kannst du immer erwischen, selbst im Premium-Segment bist du davor nicht gefeit.

Was mich nun wundert: Wenn viel gereist werden soll, warum soll es dann ein größeres Gerät sein?
15-Zöller sind nun mal schwerer wie 13-Zöller - ich reise beruflich recht viel und bin jetzt von 14- auf 12-Zoll umgestiegen, um Gewicht und Platz zu sparen. Echt ne Wohltat, auch wenn es "nur" knapp 500g weniger Gewicht ausmacht.

Eine direkte Empfehlung für ein bestimmtes Gerät kann ich nicht geben, dazu ist der Markt viel zu groß und niemand kennt die "Vorlieben" deiner Tochter - ich kann z.B. nicht beurteilen, ob sie sich mit FullHD auf 15-Zoll wohlfühlt oder ob ihr HD ausreicht. Vielleicht steht sie ja aber auch auf QHD-Displays?

Generell würde ich auf halbwegs aktuelle Technik achten und die "Krücken" aussortieren, also keine AMD-CPUs gleichwelcher Art, keine ATOMs (auch nicht die ganz aktuellen). CPU also ab Core-i3 oder höher, muss nicht mal die aktuellste Generation sein. 4GB RAM sind das Mindestmaß, ein 64Bit-OS ebenfalls. Bei der Platte/dem optischen Laufwerk kommt es auf den eigenen Geschmack an: Ich habe "nur" 256GB, dafür halt SSD. Und auf ein optisches Laufwerk kann ich anno 2014 verzichten, die Zeit sich drehender Silberscheiben ist (für mich) vorbei.

Du siehst, eine Empfehlung für ein bestimmtes Gerät ist mehr als schwierig...

Cheers,
Joshua
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.

Geändert von Joshua (16.02.2014 um 14:24 Uhr)
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 21:51   #14 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.810

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Okay es war vielleicht etwas ungünstig formuliert.

Und warum Ubuntu auf einem Rechner, der fürs surfen/officetätigkeiten/video schauen/musik hören gedacht ist, absolut fehl am platz sein soll, darfst du mir gerne erklären. Jetzt stell dir vor genau dafür würde ich Ubuntu durchaus nutzen - warum man Linux nur als "nerd " nutzen darf/kann oder weil man "treiber selbst kompiliert" ist mir ein Rätsel. Davon mal abgesehen habe ich gleich am.anfang meines.beitrages geschrieben, dass ich nur wenig ahnung auf diesem gebiet habe und dabei dennoch diese erfahrung machen konnte. Also 'mach dir deinen tag' bitte selbst.

Und warum ich Ubuntu nicht weiter genutzt habe, obeohl es mich überzeugt hat? Weil ich diverse Programme besitze oder nutzen musste/wollte, die es unter linux nicht oder.nicht im vollem Umfang gibt. Und warum sollte ich zwei Betriebssystem nutzen, auch wenn mich eines davon vollkommen überzeugt. Warum sollte ich ein anderes Betriebssystem nutzen, wenn ich doch bezahlte Software für Windows besitze? Nur weil ich von Opel überzeugt bin kaufe ich noch lange keinen.
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 22:11   #15 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 593

Chabrol befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Notebook Zusammenstellung/Kauf für meine Tochter

Zu Linux hatte ich doch hier:

Linux Hort: Gemeinsam brüten statt einsam am Fenster sitzen | IKNews

(aus meiner Sicht) recht guten Beitrag gepostet.............jemand hier gelesen!?!

Außerdem, Programme installieren unter Linux (Soviel ich weiß/verstanden habe) sind doch bei den meisten Linux Distrus alle möglichen Programme schon vorhanden als da wären FF, VLC, Office, usw.!!


PS: Ist es eigentlich richtig das man bei Linux kein Viren Programm bräuchte???
Chabrol ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
notebook, tochter, zusammenstellung or kauf


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kauf dir meine Meinung - Was haltet ihr eigentlich von Youtubern? - Robert Off Topic 2 17.05.2014 01:19
Tipps / Empfehlungen für Notebook-Kauf simonides Komplett-PCs, Konfigurationen 7 02.05.2009 13:43
Beim Notebook-Kauf zählt der Preis TweakPC Newsbot News 1 28.05.2008 20:27
Notebook Alienware Area-51 m9750 Zusammenstellung suburbanclubber Komplett-PCs, Konfigurationen 36 17.12.2007 18:26
Bitte meine Zusammenstellung beurteilen dutte Komplett-PCs, Konfigurationen 9 28.09.2007 18:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:56 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved