TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Linux bzw. Non-MS & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2004, 09:24   #1 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard Autologin für BASH

Hiho!
ich suche nach einer Möglichkeit unter Linux direkt nach dem Start automatischeinen user einzuloggen. Es soll also in Runlevel 3 gestartet werden und dann ein bestimmter user eingeloggt werden.
Wie kann ich das realisieren? Wichtig ist auch, das später KDE gestartet werden soll, bei der Lösung die ich bisher hatte klappte dies dann nicht, weil dann die Commandline Ownership nicht beim eingeloggten User war...
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2004, 14:18   #2 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard

hm mir fällt da nur ein so ne distri zu nehmen, die die möglichkeit bietet, sich dort anzugucken was passiert in den scripten (tail /var/log/messages) und dann das auf andere systeme übertragen
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2004, 16:17   #3 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 25.01.2004
Beiträge: 394

Mr. Puzzy Marty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Runlevel 3? Das ist aber ohne X11. Dessen bist du dir bewusst, oder?
Wie man dein Problem allerdings Distributionsunabhaengig loesen kann, weiss ich auch nicht.
Mr. Puzzy Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2004, 17:22   #4 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Mit KDE ist da ja schon ein Autologin drin, ich will aber in die BASH kommen, aber ich habe jetzt eine funktionierende Lösung, ich musste nur agetty installieren und das login programm tauschen...
Wer die Lösung haben möchte schreibe mir...
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2004, 17:50   #5 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard

*schreib*
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2004, 18:05   #6 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Grr

ALso, erstmal brauchst du agetty als Login mopped (ka wie sich das genau schimpft, standard ist meist mingetty)

Dann bearbeitest du die Datei /etc/inittab
dort gibt es einen Eintrag für die einzelnen Consolen, da steht sowas von: 1:2345:respawn:/sbin/mingetty tty1
dort schreibst du dann rein:
1:2345:respawn:/sbin/agetty -n -l /usr/local/sbin/autologinfred 38400 tty1

Dann must du noch die Datei /usr/local/sbin/autologinusername erstellen, das ist ein winziges C Programm:

int main() {
execlp( "login", "login", "-f", "fred", 0);
}

fred ist in diesem Falle der Username...
Das kompilierst du dann und schiebst es da rein.
Fertig...
danach wird dann auf tty1 immer der User "fred" eingelogt, wenn dieser sich mit "exit" ausloggt wird er automatisch wieder eingeloggt....
(BTW. Die Anleitung findet man auch hier: http://www.linuxgazette.com/issue72/chung.html )
nur ists da mit getty statt mit agetty gemacht, nur funzt das net so wirklich bei mir...[/url]
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
autologin, bash


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:31 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved