TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2004, 20:55   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 8

qeldroma befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Wie zeigt sich Beschädigung von..

..ATI 9700 PRO
oder NForce2-Board, nach Overclocking von Grafikkarte?

Hintergrund ist, das ich relativ neu eine ATI-9700Pro übertaktet habe und nun seltsame Freezes bekomme..

Übertaktet habe ich 10 MHz unter Maximum (3DMark läuft nimmer durch), sowohl Speicher (311MHz) als auch CPU (476MHz).
Damit konnte ich eine Nacht lang 3DMark durchlaufen lassen, ohne das VPU ansprang, oder sonst irgendein Fehler.
Selbstverständlich ist ausreichend gekühlt.

Anschließend habe ich den Rechner einmal durch Deutschland gekarrt, was ich erwähne, weil der Rechner dadurch extremen Temperaturschwankungen unterlag.

Als ich ihn daheim wieder aufgebaut habe, konnte ich nicht mehr hochfahren lassen, ohne das er gleich erneut durchstartete, immer irgendwo um die Initialisierung der IDE-Controller unter Linux, bzw. beim schwarzen Bild unter WinXP.

Es gibt jedoch eine Lösung, nämlich wenn ich den Rechner erst mal eine halbe Stunde im BIOS verweilen lasse. Dann fährt er anstandslos weiter hoch...

Sobald ich jedoch den Rechner unter Vollast setze (OHNE 3D, wohlgemerkt, aber IDE und CPU), freezt er irgendwann.

Wo soll ich nun den Fehler vermuten? Liegt es an meinem overclocking der GraKa?
Oder wird es eher was auf dem MoBo sein?
Wie zeigt sich denn eine beschädigte ATI 9700 (PRO)??
qeldroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2004, 21:48   #2 (permalink)
hanuta
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard

Zitat:
Wie zeigt sich denn eine beschädigte ATI 9700 (PRO)??
Wahrscheinlich mit heruntergelassener Hose

Spass beseite, das kann man so pauschal nicht sagen.
Versuche doch erst einmal alle Kabel am PC neu einzustecken
Prozessor und Kühler erneut einbauen...das gleiche gilt für Zusatzkarten

Vielleicht löst das schon Dein Problem
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 01:05   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 8

qeldroma befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Also, alles neu einstecken habe ich schon durch.

Ich hatte mal eine NVidia gekillt, die hawt halt von heute auf morgen GAR NICHT mehr getan, hatte gehofft, das es bei ATI genauso eindeutig ist...

Kann es also tatsächlich sein, das die Karte manchmal spinnt, bzw. erst "warm" läuft?

Oder ist es mit höchster wahrscheinlichkeit leider das Mobo...?!
qeldroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 09:47   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von smoek
 

Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.588

smoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresmoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

mir is mein netzteil bei nem transport vor ca. 3 wochen ziemlich kaputt gegangen.
ich muss es jetz immer 2 stunden mit netzschalter AUS stehen lassen und ne halbe stunde mit EIN, dann gehts... ansonsten gibts früher oder später freezes. sobald er dann einmal gestartet hat, gibrs keinerlei probleme mehr auch wenn ich wieder ausschalte.. komisch
versuch mal en anderes netzteli zu testen.. kumpel?

edit: ich denke mal dass die tempschwankungen meinem netzteil evtl was ausgemacht haben.. auf jeden fall: als ich auf lan angekommen bin is mein netzteil nich angesprungen - hat immer die netzteil sicherung rausgehaut als ich vorne anschalter gedrückt habe.. dann hab ich mal kräftig draufgehaun und en bisschen stehen gelassen - dann gings *lol*
smoek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 11:16   #5 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Das schaut mir eher nach einem hardwaredefekt am Mobo aus, kann es sein, dass der beim Transport was abbekommen hat?
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 11:44   #6 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 8

qeldroma befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Naja, der Transport war in zusammengebautem Zustand, mechanische Belastungen kann man wohl ausschließen, bleibt nur die Temperatur.

Das NT ist ein gutes Enermax, sollte eigentlich robust sein. Wie zeigt es sich denn wenn das NT nicht ausreichend gekühlt ist? Habe einen der Lüfter durch Leiseren ersetzt und weiß somit nicht sicher ob der Luftstrom noch genug ist....

Die Spannungen sind jedoch weiterhin unabhängig von der Last sehr stabil, will heißen, selbst bei auslastenden 3d-Sachen bleibt die Spannung knapp über Nennwert bei 5V und 12V. Daher glaube ich nicht, das es das NT ist.
qeldroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 11:55   #7 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard

Wieso kannst du dann eine belastung ausschließen? Wenn du eine lange Strecke und das gerade zusammengebaut fährst, kann da schnell mal eine Komponente eine knacks abbekommen.
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 23:01   #8 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 8

qeldroma befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Ok, selbst wenn, wie grenze ich denn nun den Fehler ein?
Leider tritt er ja nur bei "kaltem" Rechner auf...

Oder wenn ich unter Linux einen Kompiliermarathon starte
Das bedeutet aber schon länger als 30 Minuten und das endet leider mit einer "Black screen", somit weiß ich dann auch nicht, was er zuletzt angesprochen hat.

In diesem Falle kann es ziemlich viele Fehler als Ursache geben, nur GraKa würde mich wundern, wird ja kaum genutzt (Textmodus).

Wie finde ich also heraus, ob a) das Mobo (IDE?), oder b) etwas anderes Schuld ist?
qeldroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 07:51   #9 (permalink)
Boardopi
 
Benutzerbild von Catweazle
 

Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.274

Catweazle ist einfach richtig nettCatweazle ist einfach richtig nettCatweazle ist einfach richtig nettCatweazle ist einfach richtig nett

Standard

Hi,

also, wenn der Rechner extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt gewesen ist, könnte sich ja Kondenswasser im Innern gebildet haben, was edit: beim nächsten Einschalten - sofern Du net gewartet hast, bis sich der Rechner akklimatisiert hatte - edit ende vielleicht eine Komponente im NT so angeschossen hat, dass es nur noch im warmen Zustand vernünftig läuft.
(Vielleicht, möglicherweise.

Gruesslies

Catweazle
Catweazle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 10:30   #10 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 8

qeldroma befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von Catweazle
Hi,

also, wenn der Rechner extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt gewesen ist, könnte sich ja Kondenswasser im Innern gebildet haben, was edit: beim nächsten Einschalten - sofern Du net gewartet hast, bis sich der Rechner akklimatisiert hatte - edit ende vielleicht eine Komponente im NT so angeschossen hat, dass es nur noch im warmen Zustand vernünftig läuft.
(Vielleicht, möglicherweise.

Gruesslies

Catweazle
Erzähl mir mal mehr davon, warum ist es z.B. dann das NT? Was für Möglichkeiten, abgesehen von den Ausgansspannungen, habe ich den um das herauszufinden?
qeldroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2004, 23:29   #11 (permalink)
hanuta
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard

Versuch mit einem anderen Netzteil oder einfahc alles Ausbauen was nicht Lebensnotwendig ist und schauen ob die Abstrüze immernoch auftreten
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 15:25   #12 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Realive
 

Registriert seit: 04.06.2002
Beiträge: 1.250

Realive wird schon bald berühmt werden

Standard

Zitat:
Zitat von Catweazle
Hi,

also, wenn der Rechner extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt gewesen ist, könnte sich ja Kondenswasser im Innern gebildet haben, was edit: beim nächsten Einschalten - sofern Du net gewartet hast, bis sich der Rechner akklimatisiert hatte - edit ende vielleicht eine Komponente im NT so angeschossen hat, dass es nur noch im warmen Zustand vernünftig läuft.
(Vielleicht, möglicherweise.

Gruesslies

Catweazle
Das mit dem Kondenzwasser kann ich mir ne vorstellen da der PC im inneren Temperaturen gesen sein müssen die Wasser zum kondensieren bringen und dass wären 99°

Also ich schliesse einen defekt der VGA aus, vielmehr denke ich bei dem Fehler an den Speicher bzw das MoBo. lass das Gerät mal mit nur einem Speicher laufen und wechsel mal die Bänke!

Gruss Realive
Realive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 15:31   #13 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von smoek
 

Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.588

smoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresmoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

er meint kondenzwasser vom temp unterschied zwischen tower innen und tower aussen luft-temp.
wenn die feuchtigkeit hoch is kann da schon wasser entsehen.
siehste ja immerwenn sich deine freundin vorm spiegel föhnt das das immer beschlagen tut
smoek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 15:38   #14 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von Realive
 

Registriert seit: 04.06.2002
Beiträge: 1.250

Realive wird schon bald berühmt werden

Standard

ja aber dass ist minimal, kann mir nicht vorstellen dass das der fall sein soll. Dann hätte es einen Kurzschluss gegeben und es hätte verschmort gerochen.

Gruss Realive
Realive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 15:41   #15 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von smoek
 

Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.588

smoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresmoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

naja eben so das mittelmass.
vielleicht war die luft auch so feucht dass sie selbst ein bisschen geleitet hat *g*
smoek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 17:17   #16 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 235

POINT wird schon bald berühmt werden

Standard

Also durch Kondenswasser entsteht nicht direkt ein Kurzer.
Aber es können Leckstrümme entstehen die die empfindlichen
I/O Ports der Chips zerstören können.
Das kann es also sein muss aber nicht.

mfg
THE POINT
POINT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2004, 17:27   #17 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von smoek
 

Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.588

smoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresmoek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard

leckstrümme *g*

naja auf jedn fall isses kaputt.. wies passiert is...
smoek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beschaedigung, beschädigung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] OCZ: JetExpress-Chipsatz für SSDs zeigt sich auf der CES TweakPC Newsbot News 0 06.01.2015 18:41
[News] CeBIT 2012: Messeleitung zeigt sich zufrieden TweakPC Newsbot News 0 12.03.2012 12:38
Beschädigung am DIE (onboard Chip) bideru CPUs und Mainboards allgemein 20 15.07.2009 21:33
SUPoX zeigt sich der Öffentlichkeit Joerg News 1 29.06.2007 23:24
Beschädigung bei Herrausreißen der CPU aus dem Sockel? CrazzySG Intel: CPUs und Mainboards 15 19.05.2004 10:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:18 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved