TweakPC



Gigabyte Radeon HD 7870 GHz OC Windforce 3X im Test (10/10)

Beurteilung und Fazit

Die Performance der Radeon HD 7870 GHz OC von Gigabyte kann sich  - auch wenn die Karte nun schon etwas älter ist - noch immer sehen lassen. In unserem Test mit den neusten Treibern liegt das übertaktete Modell fast auf dem Level einer Radeon HD 7950 und kann auch dem Konkurrenten GeForce GTX 660 Ti gut Paroli bieten. Hierbei fällt besonders auf, dass die GeForce Karte ohne Antialiasing in der Gesamtwertung zwar die Nase vorn hat, schaltet man aber Antialiasing dazu, sind beide Karten etwa gleichwertig.

Ist der Unterschied zwischen der getesteten Karte und einer Radeon HD 7950 eher gering, so bringt eine Radeon HD 7950 GHz Edition dann aber gerne auch einmal 20% mehr Leistung und stellt den Abstand zwischen beiden Modellen wieder her. Man sieht, das hier die Performance mit der Taktrate kommt. Bei gleichen Taktraten ist die Radeon HD 7950 das doch spürbar schnellere Modell.

Die Performance der Radeon HD 7870 von Gigabyte ist absolut ausreichend, um damit auch neue Games in 1080p Auflösung ohne Probleme - fast immer sogar in den höchsten Settings - spielen zu können. Gelegentlich wird man einige wenige Settings reduzieren müssen wenn man über die 60 FPS Marke klettern will. Den Spielspaß dürfte das aber kaum mindern.

Gigabyte setzt auf seiner Radeon HD 7870 GHz OC den Windforce 3 Kühler mit zwei Heatpipes ein und erreicht damit auf der Karte eine gute Kühlleistung, auch wenn diese natürlich etwas geringer ausfällt als bei den großen Karten mit 3 Heatpipes. Die sehr konservativ eingestellt Lüftersteuerung der Karte macht den guten Kühler leider etwas schlechter als er ist. Die Karte dreht quasi immer mit mindestens 40 Prozent Lüfterspeed obwohl man diesen auf 25% absenken kann. legt man etwas Hand an und nutzt eine Software wie Afterburner zur Lüftersteuerung kann man die Karte extrem leise bekommen. In den Standardeinstellungen ist die Karte zwar auch nicht übermäßig laut, aber verschenkt leider Potential, denn die Idle Temperatur erhöht sich beim absenken der Drehzahlt nur um 1-2 Grad. Wie Leistungsstark der Kühler ist sieht man auch unter Last, wo der die GPU deutlich unter 70 Grad hält und das bei einer durchaus erträglichen Geräuschkulisse, die auch hier sogar noch geringer ausfallen könnte wenn man höhere Temperaturen zuläst.

Die Gigabyte Radeon HD 7870 GHz OC gehört definitiv zu den besten Radeon HD 7870 GHz Edition Modellen auf dem Markt. Hier stimmen die Verarbeitung, die Performance und auch die Leistung des Kühlers. Das Gigabyte Potential bei der Lüftersteuerung verschenkt hat schon fast Tradition. Der Hersteller ist bekanntermaßen eher konservativ und die Produkte auf eine Lange Haltbarkeit ausgelegt. Zeitweise bietet Gigabyte aber auch BIOS Updates an die die Lüfterdrehzahl dann reduzieren.

Die Gigabyte Radeon HD 7870 GHz OC geht derzeit für 199 Euro über den Ladentisch (z.b. bei Caseking.de). Die günstigsten 7870-Modelle kosten derzeit etwa 175 Euro. Damit ist die Gigabyte Karte zwar etwas teurer, dafür aber auch die derzeit einzige Karte in dieser Preisklasse mit 3 Lüftern und hervorragendem Kühler. Die günstigsten GeForce GTX 660 Ti Modelle kosten noch einmal etwa 25 Euro mehr. Betrachtet man dabei, dass die Karte im Never-Settle-Reloaded Bundle bei Caseking noch mit vier guten Spielen angeboten wird, so bekommt man hier für ein Budget von 200 Euro eine wirklich performante 1080p Gamer Karte zum absolut fairen Preis mit exzellenter Ausstattung.

18.06.13 / rj

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.