TweakPC



Chipsatz Kühler - Mega Roundup

/Testberichte/Kühler

Seiten: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |   

Revoltec

Im Triabl-Look

Revoltec Northbridge Freezer:

Im Tribal-Look präsentiert sich der Northbridge Freezer. Gerade durch diese geschwungene Formgebung entstehen somit Schattierungen auf seiner Oberfläche, die durch die schnittigen Farben – in denen er erhältlich ist – noch sehr viel besser zur Geltung kommen. Dies täuscht fast schon über seine recht durchschnittlichen Leistungen hinweg. Denn schließlich will man gelegentlich auch was fürs Auge haben, auch wenn der Chipsatz dann das ein oder andere zusätzliche Grad Celsius ertragen muss.

Ob es aber soweit kommt, steht auf einem anderen Blatt. Der Revoltec Northbridge Freezer ist nämlich ein sehr spezieller Kühlkörper, der sich mit vielen unserer Mainboards gar nicht vertragen wollte. Er wirkt fast schon wie ein Restbestand aus vergangenen Tagen, denn durch seinen großen Platzbedarf fühlt er sich mehr auf größeren bzw. älteren Mainboards wohl, wo man noch viel Freiraum besaß. Sein großer Platzbedarf entsteht zum Teil durch den großflächigen Sockel. Während andere Kühler lieber in die Höhe wachsen, ist er schon in seiner Basis sehr breit. Hinzu kommt aber noch das Haltesystem, dass ebenfalls sehr viel Platz auf niedrigem Niveau benötigt. Insgesamt ist sein Fundament damit sogar doppelt so großflächig und entsprechend doppelt so sperrig, wie bei anderen Kühlern.

Er besitzt mit 62mm auch den größten Mindest-Halterungsabstand im ganzen Testfeld. Damit liegt er auch weit ab der Norm und passt kaum auf ein reguläres Mainboard. Hinsichtlich der Montage mussten wir improvisieren und ein eigenes Haltesystem anwenden, um den Kühler überhaupt auf das Mainboard schnallen zu können. Für einen Dauereinsatz ist so ein Provisorium natürlich nicht empfehlenswert. Man sollte also sehr genau prüfen, ob der Freezer auf dem gewünschten Mainboard passt. Allzu selbstverständlich ist dies bei ihm leider nicht. Dafür bietet er aber Push-Pins sowie auch Halteklammern, um sich festhalten zu können. Auch ist sein Preis mit bescheidenen 4,90 Euro sehr attraktiv.

Passiv:10. Platz
+ Lüfter:n.V.  
+ 120mm Lüfter:7. Platz
Preis:4,90 Euro


Revoltec Chipsatz Kühlungs Kit:

Das Revoltec Chipsatz Kühlungs Kit präsentiert sich als eines der Schlusslichter in unserem Testfeld. Während seine Kühlleistung mit eigenem Lüfter auf dem vorletzten Platz rangiert, teilt er sich bei den anderen Disziplinen – mit einigen anderen Kühlern – den jeweils letzten Platz. Schlecht ist er dadurch nicht, nur eben nicht so gut, wie viele andere Kühler. Darüberhinaus muss man bedenken, dass er nicht nur ein Chipsatz-Kühler ist, sondern eben ein ganzes Kit. Empfehlenswert ist er für Mainboards die beispielsweise komplett ohne Kühler angeboten werden und somit einen Nachrüstbedarf haben.

Neben dem Northbridge-Kühler bietet er noch zwei kleinere Kühlkörper an, die mittels eines klebenden Wärmeleitpads an die gewünschte Stelle platziert werden können. Somit ist das Kit sehr flexibel und eignet sich für eine Reihe von Anwendungsgebieten. Beispielsweise auch für sonstige Chips auf dem Mainboard oder auf Zusatzkarten. Der Northbridge-Kühler ist dagegen sehr konservativ. Er passt auf die klassische Northbridge, bietet aber nur die geläufigere Push-Pin-Halterungen an. Dafür dass er dann aber so umfangreich Ausgestattet ist, wirkt er mit 8,90 Euro doch sehr preiswert.

Passiv:17. Platz
+ Lüfter:16. Platz
+ 120mm Lüfter:16. Platz
Preis:8,90 Euro

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.