TweakPC



Cooler Master NotePal U3 - Notebookkühler für alle Größen (2/4)

Design und Ausstattung

Für edle Ansprüche

Der Cooler Master Notepal U3 fällt gleich zu Anfang durch seine sehr gute Wärmeleitfähigkeit auf. Hier wurde reichlich Aluminium verwendet, dass auch durch seine Dicke besticht. Auf diese Weise kann er viel Abwärme aufnehmen und großflächig verteilen. Somit dürfte er – ähnlich eines PC-Gehäuses aus Aluminium – auch ohne Lüfter eine kühlende Wirkung auf das Notebook ausüben.

Er präsentiert sich sehr modisch. Zum einen, weil das gebürstete Aluminium mit einem schwarzen Lack überzogen wurde. Zum anderen, weil sein Fuß, der sich durch seine geschwungene Rückseite bildet, aus ihm einen weitgehend montagefreien Notebook-Kühler macht. Er ist somit aus einem Guss gefertigt.

Um dem Notebook und dem Notebook-Kühler Stabilität zu verleihen, hat man ihm Gummi-Einlagen spendiert. Sie zieren im hinteren Bereich seinen Fuß auf der linken und rechten Seite. Sowie im Frontbereich die Mitte. Da es sich um großflächiges und weiches Gummi handelt, ist die Rutschfestigkeit hervorragend.

Dem Notebook-Kühler ist ein elastisches Band mit beigelegt. Mit ihm lässt sich das Notebook im Notebook-Kühler fixieren, wodurch der Kühler zu einer Art Tragesystem umfunktioniert wird. Im Grunde eine gute Idee. Nur muss man beim Gummi-Griff etwas Vorsicht walten lassen. Das Gummi am Griff ist leider nicht rundum mit dem Aluminium verbunden, so dass man beim Greifen in die Griffmulde, das Gummi teilweise ablöst. Sofern man dieses Tragesystem öfter einsetzen möchte, empfiehlt es sich selbst aktiv zu werden und das Gummi an das Aluminium zu kleben. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass sich womöglich sogar der komplette Gummi-Griff vom Aluminium löst.

Zurück: Einleitung | Weiter: Technik
Inhaltsverzeichnis:
[3] Technik
[4] Fazit
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.