TweakPC



NorthQ Siberian Tiger Ready-to-go Wasserkühlung Review (4/5)

Werte im Betrieb

Wie bereits angekündigt, haben wie den Siberian Tiger von NorthQ auf verschiedenen Prozessoren mit unterschiedlicher Thermal Design Power von 65W, 89W und 125W getestet. Dabei muss sich die kleine Wasserkühlung gegen einen AMD Boxed und einen Scythe Infinity Kühler beweisen.

Dazu haben wir zur Validitätskontrolle einen Temperatursensor (Sensor 1) so nahe wie möglich an der Hitzequelle platziert. Dieser Wert ist kein absoluter, er dient lediglich der Kontrolle und kann nur zum Vergleich eines Kühlers auf verschiedenen Prozessoren herangezogen werden – nicht aber um die Kühler untereinander zu vergleichen, da er bei den Kühlern an unterschiedlichen Stellen angebracht war.

Für den Kühlervergleich gilt der Softwarewert, der die Kerntemperatur direkt aus den internen Dioden der CPUs ausliest.

NorthQ Siberian Tiger Cooling Chart 65 Watt TDP

Auf unserem kleinsten Prozessormodell mit 65W TDP zeichnen sich keine großen Unterschiede ab. Die Wakü von NorthQ liegt gleichauf mit dem Scythe Infinity. Beide jedoch schlagen erwartungsgemäß den Boxed Kühler von AMD um Längen.

NorthQ Siberian Tiger Cooling Chart 89 Watt TDP

Wieder schneidet auf einer 89W TDP CPU der Kühler von AMD am schlechtesten ab. Es zeichnet sich aber bereits ein kleiner Vorteil für den Siberian Tiger ab, der den Infinity knapp, aber immerhin, hinter sich lässt.

NorthQ Siberian Tiger Cooling Chart 125 Watt TDP

Satte 125 TDP Prozessorenspezifikation heizen in diesem Testlauf und das Ergebnis fällt eindeutig aus: Der Tiger von NorthQ beisst unter diesen Extrembedingungen richtig zu und lässt die Konkurrenz weit hinter sich.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.