TweakPC



ASRock Fatal1ty X99M Killer im Test (6/7)

SATA Performance

Unser Test der SATA Performance mit einer externen SSD zeigt das typische Bild für den SATA III 6 Gb/s Ports und bietet keine wirklichen Überraschungen. Die Performance entspricht dabei den SATA-6-Gbps-Ports, welche auch auf den Mainboards mit Z97-Chipsatz gemessen werden konnte. Alle zehn Ports werden dabei von Intel X99-Chipsatz zur Verfügung gestellt und liefern eine gleich hohe Performance. Auf einen Zusatz-Chip für noch mehr SATA-6Gbps-Ports kann bei fast jedem X99-Mainboard deshalb verzichtet werden.

Intel SATA 6 Gb/s Anschlüsse

M.2 Performance

Auch wenn derzeit noch keine SSDs verfügbar sind die den M.2 Slot ausreizen erlauben wir uns einen kurzen Test des Slots mit der Plextor P6e SSD mit 256 GB, die wir vor kurzem erst einem Einzeltest unterzogen haben. Die SSD wird normalerweise auf einer extra PCIe-Steckkarte ausgeliefert, lässt sich aber davon abschrauben und dann auf dem Mainboard einsetzen. Der M.2-Port liefert wie zu erwarten höhere Durchsatzraten als der SATA-6Gbps-Anschluss. Die Werte werden hier aber von der SSD begrenzt und nicht etwa vom M.2 Slot.

USB Performance

Ebenfalls liegt die Performance der USB-3.0-Anschlüsse bei dem X99-Chipsatz auf dem gleichen Niveau wie bei Z97-Mainboards. Je nach verwendetem Controller der angeschlossenen SSD für den Test variiert auch der erzielte Datendurchsatz. Da auch der X99-Chipsatz alle USB-3.0 und USB-2.0-Ports zur Verfügung stellt, muss ASRock keine zusätzlichen Controller auf dem Mainboard verbauten.

Intel USB 3.0 Port mit SSD über externem Standard-Controller

Intel USB 3.0 Port mit SSD über externem Superspeed-Controller

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.